Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Ich bin ein Star - Holt mich hier raus: Das Dschungelcamp
  4. News
  5. „Dschungelcamp“ 2023: Heute läuft das große Finale – wann müsst ihr einschalten?

„Dschungelcamp“ 2023: Heute läuft das große Finale – wann müsst ihr einschalten?

„Dschungelcamp“ 2023: Heute läuft das große Finale – wann müsst ihr einschalten?
© RTL

Heute entscheidet sich, wer siegreich aus dem „Dschungelcamp“ 2023 hervorgeht.

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus: Das Dschungelcamp

Poster Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Staffel 14

Streaming bei:

Im Februar 2022 hat Reality-Star Filip Pavlovic die Krone und damit den Titel „Dschungelkönig“ ergattert. Erbittert kämpfte er für sein Camp um Sterne und konnte damit die Sympathien des Publikums gewinnen. Wer 2023 als Sieger*in der 16. Staffel „Dschungelcamp“ in seine Fußstapfen treten wird, bleibt abzuwarten. Wenn ihr live dabei sein wollt, um zu erfahren, welcher Promi die Show „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ mit Krone auf dem Kopf verlassen wird, müsst ihr ab 22:15 Uhr bei RTL einschalten.

Wer im Finale von „IBES“ dabei ist, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen:

„Dschungelcamp“ 2023 Sendetermine

Seit dem 13. Januar 2023 läuft das „Dschungelcamp“ täglich ab 22:15 Uhr auf RTL, heute erwartet euch endlich das große Finale. Wer keinen TV-Anschluss besitzt, kann „IBES“ alternativ auch über RTL+ streamen. Die Sendetermine im Überblick:

  • Sonntag, 29. Januar 2023, ab 22:15 Uhr: Das große Finale
  • Montag, 30. Januar 2023, ab 20:15 Uhr: Das große Wiedersehen
  • Sonntag, 12. Februar 2023, ab 20:15 Uhr: Das Nachspiel

Aufmerksame Fans werden bemerkt haben, dass euch dieses Jahr eine zusätzliche Live-Show bevorsteht, denn das Finale fällt im Rahmen von Staffel 16 nicht wie üblich auf einen Samstag, sondern auf den heutigen Sonntag (via RTL). Direkt im Anschluss an die Krönung des Dschungelkönigs oder der Dschungelkönigin wird am 30. Januar 2023 die große Reunion stattfinden, in der alle „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“-Promis im Baumhaus nochmals aufeinandertreffen.

Alle Folgen vom ‚Dschungelcamp‘ 2022 könnt ihr auf RTL+ wiederholen

„Dschungelcamp“ 2023 Kandidaten: Wer war dabei?

Folgende Stars haben 2023 um den Thron im Dschungel gekämpft:

Den Namen Martin Semmelrogge strich RTL schon vor Show-Beginn von der Liste der Kandidat*innen, denn der Schauspieler durfte nicht nach Australien einreisen.

Alle Kandidat*innen inklusive Kurzprofil stellen wir euch in dieser Bildstrecke vor:

Schon länger plante Lucas Cordalis, in die Fußstapfen seines Vaters Costa Cordalis (Sieger 2004) zu treten und sich im „Dschungelcamp“ die Krone zu verdienen. Aufgrund einer Corona-Infektion konnte er 2022 allerdings nicht ins Lager einziehen. 2023 hoffte er auf die große Gelegenheit.

Rätsel um Martin Semmelrogge gelöst: Ersetzt durch Djamila Rowe

Bereits Tage vor dem Camp-Einzug galt Martin Semmelrogge als Wackelkandidat auf der „IBES“-Liste, nun wurde sein Name endgültig gestrichen. Wie RTL berichtete, verzögerte sich seine Ankunft aus produktionstechnischen Gründen. Was genau es damit auf sich hatte, verriet der Sender erst in der TV-Übertragung der ersten Show am 13. Januar 2023: Aufgrund zahlreicher Vorstrafen wurde Martin Semmelrogge kein Visum erteilt, weshalb er nicht nach Australien einreisen darf. In Djamila Rowe hat RTL aber schon eine Ersatzkandidatin gefunden, die wohl ebenfalls für reichlich Wirbel sorgen dürfte (via RTL).

Wo findet das „Dschungelcamp“ 2023 statt?

Bereits 2021 musste sich das Publikum coronabedingt mit einer „IBES“-Ersatzshow fernab von Australien zufriedengeben und auch 2022 ging es für die Teilnehmer*innen nicht auf den giftigsten Kontinent der Welt. Ersatzweise hielt 2022 Südafrika als Drehort her und bewährte sich als angemessene Alternative. Für die aktuelle Staffel kehrt das „Dschungelcamp“ aber wieder in Down Under ein (via DWDL). Genauer gesagt hat es das „IBES“-Team wieder nach Dungay nahe Murwillumbah in New South Wales verschlagen, das etwa 120 Kilometer südlich von Brisbane liegt.

„Dschungelcamp“ 2023: Er ist der Nachfolger von Daniel Hartwich

Als Moderator von „IBES“ wird Dirk Bach immer einen Platz im Herzen der Dschungel-Fans haben. Nach seinem Tod im Jahr 2012 nahm sich 2013 Daniel Hartwich der Herausforderung an, Bach gebührend an der Seite von Sonja Zietlow zu ersetzen. Doch für die Shows im Jahr 2023 musste sich die Moderatorin wieder auf einen neuen Kollegen einstellen, denn Hartwich habe laut RTL den Wunsch geäußert, das beliebte RTL-Format zu verlassen.

In seine Fußstapfen wird fortan Jan Köppen treten, der Hartwich 2022 bereits zwei mal bei „Let’s Dance“ vertreten hat. Der „Ninja Warrior“-Moderator freut sich darauf, sein Können unter Beweis zu stellen:

„Endlich Dschungel! Ich dachte, Tante RTL klopft nie an und fragt. Aber mal im Ernst: Ich freue mich wahnsinnig auf IBES, das größte deutsche TV-Lagerfeuer – und natürlich auf meine hochgeschätzte Kollegin Sonja und das Team von ITV Studios. Wird mega, nie wieder frieren im Januar!“

Zietlow ist sich sicher, dass sie in Köppen einen neuen talentierten Moderator an die Seite gestellt bekommt. Immerhin habe er bereits „Frank Buschmann überlebt“.

Dschungelcamp-Quiz: Bestehst du unsere Dschungelprüfung mit 15 Fragen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.