Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. House of the Dragon
  4. News
  5. „Können mir keinen Scheiß erzählen“: Fans reagieren auf subtilen „House of the Dragon“-Hinweis

„Können mir keinen Scheiß erzählen“: Fans reagieren auf subtilen „House of the Dragon“-Hinweis

„Können mir keinen Scheiß erzählen“: Fans reagieren auf subtilen „House of the Dragon“-Hinweis
© IMAGO / Landmark Media

„House of the Dragon“ gab nun einen subtilen Hinweis auf den Gesundheitszustand eines Charakters. Die Fans hatten dazu eine klare Meinung.

– Achtung! Es folgen Spoiler zu „House of the Dragon“ Staffel 2 Folge 4 –

In der Welt von Westeros sind Affären und sonstige, moralisch fragwürdige Beziehungen absolut nichts Neues – ganz zu schweigen von inzestuösen Beziehungen. Dennoch schockierte uns „House of the Dragon“ Staffel 2 mit dem Verhältnis zwischen Alicent Hohenturm (Olivia Cooke) und Kriston Kraut (Fabien Frankel). Ganz unabhängig davon, dass Kriston eindeutig zu den am wenigsten gemochten Charakteren der Serie gehört, stolperten einige Fans, dies im Hinterkopf behaltend, über die Tatsache, dass Kriston zuvor mit Rhaenyra Targaryen (Millie Alcock) in Staffel 1 intim war. Das Verhältnis war auch der Auslöser für Alicent, Rhaenyra zu misstrauen, nachdem diese sie über ihre Jungfräulichkeit belogen hatte.

Anzeige

In Staffel 2 Folge 4 „Ein Tanz der Drachen“ brachte ein Maester Alicent einen Trank, von dem sie vorgab, ihn nicht für sich selbst in Auftrag gegeben zu haben. Sobald der Maester den Raum verlassen hatte, trank Alicent den Trank, während sie dabei ihre Hand auf ihren Bauch legte. Da der Trank sowohl gegen ungewollte Schwangerschaften vorbeugt als auch als Abtreibungsmittel fungiert, ist nicht völlig klar, ob Alicent bereits mit Kristons Kind schwanger war. Einige schockierte Fans teilten ihre Reaktionen dazu wie folgt:

„Ich kann nicht glauben, dass Alicent mit Kristons Bastard schwanger war. Die [Targaryen-Fraktion der] Grünen können mir keinen Scheiß erzählen.“

„Als ob Alicent schwanger ist. Schwester, deine ersten drei Kinder waren bereits ein hoffnungsloser Fall.“

Wenn ihr euch immer noch nicht ganz im Klaren über den Targaryen-Stammbaum seid, sollte euch dieses Video hoffentlich aufklären:

So reagierten Fans auf Alicents potenzielle Schwangerschaft

Den sogenannten Mondtee sahen wir bereits in „House of the Dragon“ Staffel 1, als Viserys Targaryen (Paddy Considine) seiner Tochter Rhaenyra den Trank bringen ließ, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern. Allerdings wusste er nicht, dass Rhaenyra mit Kriston Sex hatte, sondern nahm an, dass sie mit seinem Bruder Daemon (Matt Smith) geschlafen hatte. Einige Fans amüsierten sich über diese Parallele wie folgt:

„Alicent hat ein fünftes Kind.

Rhaenyra: Schwarze Haare, hmm.“

„[Kriston Kraut ist der] Einfaltspinsel des Roten Bergfrieds.“

Die ersten vier Folgen von „House of the Dragon“ Staffel 2 könnt ihr mit einer Mitgliedschaft bei WOW streamen, wo die vorherige Staffel des Spin-offs sowie alle Staffeln von „Game of Thrones“ ebenfalls verfügbar sind. Bis zum 5. August erwartet euch immer montags eine neue Folge.

Anzeige

Wie gut kennt ihr euch mit „House of the Dragon“ aus ? Testet euer Wissen mit diesem Quiz:

„House of the Dragon“-Quiz: Teste dein Wissen über das „GoT“-Spin-off!

Hat dir "„Können mir keinen Scheiß erzählen“: Fans reagieren auf subtilen „House of the Dragon“-Hinweis" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige