Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Haus des Geldes
  4. News
  5. „Haus des Geldes“ Staffel 6: Nach dem Ende geht es weiter

„Haus des Geldes“ Staffel 6: Nach dem Ende geht es weiter

„Haus des Geldes“ Staffel 6: Nach dem Ende geht es weiter
© TAMARA ARRANZ

„Haus des Geldes“ ist einst als abgeschlossenes Serienprojekt gestartet und entwickelte sich zum Dauerbrenner. Jetzt hat die Serie aber endgültig ihr Finale erreicht.

Poster Haus des Geldes Season 1

Streaming bei:

Poster Haus des Geldes Staffel 2

Streaming bei:

Poster Haus des Geldes Staffel 3

Streaming bei:

Poster Haus des Geldes

Streaming bei:

Poster Haus des Geldes Staffel 5

Streaming bei:

„Haus des Geldes“ Staffel 5 umfasst zehn Episoden und es sind die letzten. Ein finaler Entscheidungskampf zwischen Tamayo und dem Professor schließt den spektakulärsten fiktionalen Heist der Geschichte ab, doch für Trauer um unsere geliebten Anti-Held*innen gibt es keinen Grund und auch keine Zeit, denn Netflix hat schon neue Pläne. Aber dabei geht es nicht um eine sechste Staffel.

Mehr zum Ende von „Haus des Geldes“ nach der fünften Staffel lest ihr hier:

Statt sechster Staffel „Haus des Geldes“ kommt ein Spin-off über Berlin

Man munkelte schon lange über ein geplantes „Haus des Geldes“-Spin-off. Geheim war allerdings, um welche Person es dabei gehen könnte. Eine schwarze Komödie über Arturo wäre nicht schlecht gewesen, aber die endgültige Wahl fiel dann doch auf einen der beliebtesten Charaktere, der in der Mutterserie viel zu früh von uns gehen musste: Berlin. Nun ist es ausgemachte Sache, 2023 geht es weiter und mit Sicherheit sehen wir in der neuen Serie, deren Titel „Berlin: A New Series“ ist, nicht nur Berlin wieder. Ohne seinen Bruder, den Professor, wird kaum was zu machen sein, aber auch seine Freundin Tatiana, sein Sohn Rafael oder sein Freund Palermo dürften sicher mit an Bord sein. Bislang ist nur bekannt, dass die Hintergründe seiner Krankheit und sein Leben vor dem uns bekannten Überfall ein Thema sein werden. Zum Beweis dafür, dass es sicher weitergeht, hat Netflix bereits einen ganz kurzen Teaser veröffentlicht:

Berlin | Spin-off zu Haus des Geldes | Netflix

In den letzten Jahren kam immer wieder zur Sprache, dass es auch mehrere Spin-offs werden könnten. Daher muss die Berlin-Serie nicht das Einzige sein, was uns statt einer sechsten Staffel „Haus des Geldes“ erwartet. Auch die anderen Charaktere unserer Räuberbande sind interessant genug, um eine eigene Serie zu tragen, zum Beispiel Tokio. Wer weiß, wenn „Berlin: A New Series“ richtig gut ankommt, lässt sich Netflix vielleicht nicht lumpen und erweitert das Serienuniversum mit noch mehr Produktionen zu anderen Charakteren.

Ein letzter Gruß der Gang an euch im Video:

Haus des Geldes | Es lebe der Widerstand | Netflix

Jetzt sparen: Sky und Netflix als Kombi

„Haus des Geldes“: Remake aus Südkorea in Aussicht

Nicht erst seit „Squid Game“ stehen Produktionen aus Südkorea bei Netflix hoch im Kurs, sie sind doch oftmals ein wenig verrückter und spannender als das, was wir sonst so gewohnt sind. Álex Pina ist zwar nicht mit dabei, aber er ist sehr gespannt auf die südkoreanische Produktion seines Stoffes. Seiner Meinung nach finden Kreative in diesem Land immer ihre ganz eigene Erzählweise und Bildsprache. Damit liegt er bestimmt richtig, zumal das südkoreanische „Haus des Geldes“-Ensemble mit Stars gespickt ist. Zum Beispiel wurde Kim Yunjin („Lost“) als neue Inspectora engagiert und Yoo Ji-tae („Oldboy“) spielt die neue Ausgabe des Professors. Aber auch Park Myung-hoon habt ihr schon in „Parasite“ gesehen und er spielt eine Geisel. Park Hae-soo hingegen ist der neue Berlin. Aus „Squid Game“ als Cho Sang-woo bekannt.

In diesem Video spricht er auch zu euch:

Un Mensaje de Park Hae-soo | La Casa de Papel Corea | Netflix

„Squid Game“ und das „Haus des Geldes“-Remake haben also mindestens schon mal einen Darsteller und die Kapitalismuskritik gemeinsam. Und so wie es aussieht, scheint das südkoreanische Produkt definitiv schneller Realität zu werden als das 2019 angekündigte Bollywood-Remake.

Wer ist euch bei „Haus des Geldes“ am ähnlichsten? Das Quiz verrät es euch:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.