Filmhandlung und Hintergrund

Skurrile 80er-Jahre-Kinder-Serie über ignorante Eltern und ausgerissene Kinder.

„Oh Schreck, oh Schreck, das Kind ist weg“, heißt es im Titelsong jeder Folge und das ist wörtlich zu nehmen. Meist kommt es zum Streit zwischen Kindern und Eltern, wobei die Kinder immer im Recht sind. Nach den Auseinandersetzungen nehmen die Kinder Reißaus und werden von Polizeiobermeister Hund, der sich stets mit den Worten „Hund. Hund wie Katze“ vorstellt, in seinem Dienstwagen mit der Aufschrift „Polente“ gejagt und schließlich eingefangen. Ebenfalls auf der Jagd nach verschwundenen Kindern ist das Ehepaar Wurzel, das sich gegenseitig liebevoll mit „Wurzelchen“ anspricht. Am Ende jeder Folge werden Eltern und Kinder wieder vereint und von den Eltern ist eine dicke Entschuldigung fällig.

Darsteller und Crew

Auf DVD & Blu-ray

Hals über Kopf, Folge 1-15 (+ Pilotfilm) (3 DVDs) Poster

Hals über Kopf, Folge 1-15 (+ Pilotfilm) (3 DVDs)

Bei Amazon
Hals über Kopf, Folge 17-34 (3 Discs) Poster

Hals über Kopf, Folge 17-34 (3 Discs)

Bei Amazon
Hals über Kopf - Die komplette Kinder-Kult-Serie (6 Discs) Poster

Hals über Kopf - Die komplette Kinder-Kult-Serie (6 Discs)

Bei Amazon
Hals über Kopf - Die komplette Kultserie Poster

Hals über Kopf - Die komplette Kultserie

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Hals über Kopf: Skurrile 80er-Jahre-Kinder-Serie über ignorante Eltern und ausgerissene Kinder.

    Die schräge Kinder-Serie „Hals über Kopf“ wurde zwischen 1987 und 1990 im ZDF ausgestrahlt und zählt wohl zum skurrilsten, was das deutsche Kinderfernsehen so zu bieten hat. Die absurden Slapstick-Episoden waren in den 80er-Jahren äußerst beliebt und brachten es auf 34 Folgen. In der Rolle des durchgeknallten Polizeiobermeisters Hund war Wolfgang Gruner zu sehen, das merkwürdige Ehepaar Wurzel wurde von Michael Schönborn und Charlotte Matthiesen dargestellt. Das Titellied sang Isabel Varell.

Kommentare