Ein dramatischer Zwischenfall bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ließ die Fans hellhörig werden: Laura brach zusammen und wirkte stark angeschlagen! Viele fragten sich bereits, was dahinter stecken könnte. Jetzt steht endgültig fest, was es mit Lauras Gesundheitszustand auf sich hat… Achtung, es folgen mögliche Spoiler!

Auch wenn sich Laura zur Zeit noch mit Felix‘ Liebeskummer herumschlagen muss, könnte es für sie gerade nicht besser laufen: Sie ist glücklich mit Philip zusammen und hat mit ihrer leiblichen Mutter Yvonne Frieden geschlossen.

Doch spätestens als Laura vor Kurzem bei einer Schicht im Vereinsheim plötzlich zusammenbrach, vermuteten viele ein ernsteres Problem dahinter als einen harmlosen Schwächeanfall. In den sozialen Netzwerken spekulierte die Fangemeinde fleißig – jetzt wurde der wahre Grund enthüllt

Laura ist nicht schwanger!

Viele Fans wollten bereits wissen, was hinter dem Ohnmachtsanfall steckt und vermuteten: „der Vorbote zur Schwangerschaft!“ Nach der Bekanntgabe der Schwangerschaft von Laura-Darstellerin Chryssanthi Kavazi schien die Annahme keinesfalls abwegig. Lauras Ohnmacht hätte tatsächlich ein erstes Anzeichen sein können. Doch ein Blick auf die Vorschau verrät bereits: Laura ist nicht schwanger, stattdessen steckt etwas anderes hinter ihren gesundheitlichen Problemen:

Laura erkrankt an Aplastischer Anämie

Die bereits jetzt veröffentlichten Bilder zu den Folgen der nächsten Woche liessen bereits erahnen, was manch einer schon vermutete: Laura ist schwer krank. Nun hat RTL bekanntgegeben, woran Philips Freundin erkrankt ist: Laura leidet unter Aplastischer Anämie. Bei dieser Krankheit handelt es sich um eine spezielle Form der Anämie, also der Blutarmut. Betroffene Patienten sind je nach Schweregrad der Erkrankung auf eine Stammzellenspende angewiesen.

Wie der Kölner Sender berichtet, muss Laura in den kommenden Monaten um ihr Leben fürchten. Der neue Handlungsstrang zeigt, wie dramatisch die Suche nach einem geeigneten Stammzellenspender für die Betroffenen ist. Gleichzeitig findet sich darin die Botschaft, wie schnell durch einen passenden Spender geholfen werden kann. Hierfür arbeiteten RTL und die UFA Serial Drama eng mit der DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) zusammen.

Ausstieg von Chryssanthi Kavazi?

Ab dem 2. Juli wird sich Lauras Leben für immer verändern, als sie mit der schockierenden Diagnose konfrontiert wird. Wie der Krankheitsverlauf aussehen wird, ist bisher nicht bekannt. Laura-Darstellerin Chryssanthi Kavazi wird noch bis Herbst bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ zu sehen sein, bevor sie sich in eine mehrere Monate andauernde Babypause verabschiedet. Eine Rückkehr zu Beginn des nächsten Jahres soll aber bereits feststehen.

Auf eine Auszeit müssen wir uns in jedem Fall einstellen. Wie dramatisch diese in der Serie selbst erklärt wird, liegt wie immer in den Händen von RTL…

GZSZ: Cliffhanger-Quiz – Wisst ihr noch, was dann geschah?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare