„GZSZ“: Tränen beim Dreh – Entführungsdrama erreicht tragischen Höhepunkt

Author: Susan EngelsSusan Engels |

Gute Zeiten, schlechte Zeiten Poster

Im Kolle-Kiez ist gerade wieder einiges los: Nachdem Shirin im Prozess gegen Erik mit einer Bewährungsstrafe davongekommen ist, muss sie sich gegen schwere Vorwürfe behaupten. Sie soll betrunken ein Autorennen gefahren sein und dabei jemanden verletzt haben. Die taffe Geschäftsfrau setzt alles in Bewegung, um ihre Unschuld zu beweisen und ahnt dabei nicht, dass ihr ein schreckliches Entführungsdrama bevorsteht…

John (Felix von Jascheroff) und Shirin (Gamze Senol) kommen einfach nicht zur Ruhe. Aus Frust über einen Streit mit Emily (Anne Menden) gönnte sich Shirin einen ordentlichen Vollrausch und erwachte am nächsten Morgen in ihrem lädierten Sportwagen. Was war passiert? Shirin kann sich an nichts mehr erinnern, doch schon bald steht die Polizei vor der WG und konfrontiert die Business-Frau mit schlimmen Vorwürfen: Sie soll betrunken ein Autorennen gefahren sein und dabei sogar jemanden verletzt haben! Shirins Cousin Nihat soll ihr nun aus der Patsche helfen und ihre Unschuld beweisen.

„GZSZ“-Quiz: Wie sind diese Charaktere aus der Serie geschieden?

Nihats Neugier wird ihm zum Verhängnis

Der angehende Jurist setzt alles daran, um Shirins Unschuld zu beweisen. Nach einer Konfrontation mit Erik sind er und Shirin sich nämlich sicher: Um sich an ihr zu rächen, will er ihr den Unfall in die Schuhe schieben. Um Näheres über den Tathergang in Erfahrung zu bringen, lässt Nihat das mysteriöse Unfallopfer Sven beschatten. Doch seine Neugier hat für den ambitionierten Studenten dramatische Folgen…

Ein Dreh mit Tränen und Todesangst

Nihat gelingt es, Videoaufnahmen von einer Geldübergabe zu machen, die Shirins Unschuld endgültig beweisen. Doch seine Beschattungsaktion geht gewaltig schief, denn kurz darauf wird er Opfer einer Entführung!

Schauspieler Timur Ülker verriet im Interview mit RTL, wie intensiv die Dreharbeiten für ihn waren. Nach wochenlanger Vorbereitung verlief der Dreh der Entführungsszene für den gebürtigen Hamburger sehr emotional: „Ich war so sehr im Moment, dass ich tatsächlich dachte, ich würde jetzt sterben und fing in der Szene an, in Tränen auszubrechen und um mein Leben zu schreien. Ich hatte Todesangst. Nachdem die Szene vorbei war und die Kameras umgebaut wurden, musste ich kurz aus dem Studio raus und brach noch einmal in Tränen aus.“

Im Video seht ihr die ersten Szenen des Entführungsdramas und erfahrt außerdem, wie Timür Ülker sich auf den schwierigen Dreh vorbereitet hat:

Wer sind die Unbekannten und was führen sie im Schilde? Um sich aus seiner Lage zu befreien, überzeugt Nihat seine Entführer, Shirin anzurufen. Die ist nach Nihats Verschwinden völlig am Ende und will die Polizei einschalten. Nihat versucht seine Cousine zu beruhigen und sie gleichzeitig davon abzuhalten, die Polizei über die Entführung in Kenntnis zu setzen. Er lässt ihr eine verschlüsselte Botschaft zukommen, doch Shirin versteht diese nicht. Während Nihat verzweifelt versucht, sich zu befreien und Shirin auf die Hilfe der Polizei verzichten muss, erreicht das Entführungs-Drama seinen traurigen Höhepunkt: In seiner Not bricht Nihat das Rohr ab, an das er gefesselt ist. Als dann auch noch Gas aus der Öffnung dringt, muss der Entführte um sein Leben bangen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
9 Jahre nach ihrem GZSZ-Ausstieg: So sieht die „Lucy”-Darstellerin heute aus

Shirin und John machen sich gemeinsam mit Toni auf die Suche nach dem verschwundenen Cousin, doch können sie ihn rechtzeitig finden? Wer steckt hinter dem Entführungs-Drama? Ob sie Nihat retten und aus den Fängen seiner Entführer befreien können und wie der nahende Gerichtsprozess für Shirin ausgehen wird, erfahrt ihr ab dem 5. Oktober um 19:40 Uhr auf RTL.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Serien-News
  4. Gute Zeiten, schlechte Zeiten
  5. „GZSZ“: Tränen beim Dreh – Entführungsdrama erreicht tragischen Höhepunkt