Lange war er schon krank, aber seine Chancen, einen baldigen Serientod zu sterben, sind nach der jüngsten Hiobsbotschaft stark gestiegen.

Es ist gerade einmal ein paar Wochen her, dass Sunny die Beziehung mit Chris beendete. Der vielbeschäftigte DJ war von ihrer Entscheidung tief getroffen, auch nach mehreren Gesprächen konnte er Sunny nicht zum Umdenken bewegen. Jetzt macht ausgerechnet auch noch Felix Ärger. Mit seinem Rundumschlag gegen Gerner und KFI ist ihm Chris‘ Verachtung endgültig sicher. Als die beiden ungleichen Brüder zusammentreffen, eskaliert die Situation.

Aus Frust beschließt Chris, Berlin den Rücken zu kehren und für ein halbes Jahr nach Tokio zu gehen. Doch dann treten bei ihm plötzlich gesundheitliche Probleme auf. Vor allem Lilly macht sich deshalb große Sorgen. Wie sich später herausstellen wird, sind diese alles andere als unbegründet…

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
GZSZ-Ausstieg 2019: Wie haben diese Stars die Serie verlassen?

Chris erhält fatale Fehldiagnose

Ein Blick auf die GZSZ-Vorschau bei RTL verrät, dass Chris nach seinem Streit mit Felix im Mauerwerk zusammenbricht. Regungslos liegt er am Boden, Sunny und John eilen zur Hilfe und sind sichtlich besorgt. Nachdem auch Felix von Chris‘ Zusammenbruch erfährt, befürchtet er sogar, dafür verantwortlich zu sein. Lilly kann nach einer Untersuchung keine Auffälligkeiten feststellen. Sind die seltsamen Symptome tatsächlich nur psychosomatischer Natur?

Kurz bevor Chris Berlin verlassen will, kollabiert er erneut! Dieses Mal ist es Toni, die den Rettungswagen ruft und dafür sorgt, dass Chris ins Krankenhaus gebracht wird. Dort wird bei ihm Malaria diagnostiziert. Doch Lilly hat bereits eine böse Vorahnung und stellt schließlich fest, dass die Diagnose ihrer Chefin falsch war! Stattdessen hat sie eine andere lebensgefährliche Erkrankung im Verdacht. Nach einer erneuten Untersuchung muss Lilly mit Erschrecken feststellen, dass sie mit ihrer Vermutung richtig lag und Chris in Lebensgefahr schwebt. Er leidet am Amazonas-Fieber.

Stirbt Chris?

Seine Heilungschancen stehen ohnehin schlecht, die Krankheit endet meist tödlich. Chris braucht ein bestimmtes Medikament, um sein Leben zu retten. Es scheint aber so, als käme dieses nicht mehr rechtzeitig.

Denn Peiniger Brückner stellt eine unverschämte Forderung: Wenn er Lilly Medikamente beschafft, die Chris helfen, soll sie ihre Anschuldigungen gegen ihn im Gegenzug zurückziehen. Lilly ist entsetzt über den miesen Erpressungsversuch, muss sich aber schnell entscheiden, denn Chris läuft langsam die Zeit davon. Wird sich Lilly auf Brückners Deal einlassen oder verweigert sie seine Forderung und riskiert damit das Leben ihres besten Freundes?

Ob der Fan-Liebling wirklich den Serientod sterben und Eric Stehfest „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ verlassen wird, erfahren in den kommenden Wochen werktäglich ab 19:40 Uhr auf RTL.

Bilderstrecke starten(35 Bilder)
GZSZ: So haben sich die Darsteller verändert

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare