Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Game of Thrones
  4. News
  5. „Game of Thrones“: Star äußert sich 11 Jahre später zu schockierender Szene

„Game of Thrones“: Star äußert sich 11 Jahre später zu schockierender Szene

Author: Mira WinthagenMira Winthagen |

„Game of Thrones“ steht für schockierende Momente und plötzliche Tode. Ein Star der Serie hat sich nun zu einer berüchtigten Szene aus Staffel 1 geäußert.

– Achtung: Es folgen Spoiler zu Staffel 1 von „Game of Thrones“! –

Game of Thrones“ ist wie kaum eine andere Serie dafür berüchtigt, Figuren ohne Vorwarnung und auf schockierende Art und Weise zu töten. Aus der ersten Staffel dürfte vielen Zuschauer*innen der Tod von Eddard „Ned“ Stark (Sean Bean) in Erinnerung bleiben. Mittlerweile ist die Serie abgeschlossen und die schockierende Szene elf Jahre her. Trotzdem weiß der Schauspieler noch, was ihm währenddessen durch den Kopf ging.

Ihr habt die Szene nicht mehr Kopf? Mit dem Sky Ticket könnt ihr die ganze Serie streamen

In einem Gespräch mit Entertainment Weekly hat Sean Bean sich erstmals zu dem plötzlichen Ende seiner Figur geäußert:

„Es war Entsetzen und Unglauben – dass Joffrey seine Meinung [zu Neds Verbannung] geändert hat – und dann Resignation und das Feststellen, dass er seine Tochter, Arya, zum letzten Mal sieht. Ich habe versucht, an alle vier Dinge zu denken. Ich dachte nicht einfach nur: ‚Oh Gott, ich werde geköpft.‘ Diese Mischung von Gefühlen haben es zu dem gemacht, was es ist, glaube ich.“

Das wissen wir schon zu der „Game of Thrones“-Prequel-Serie „House of the Dragon“:

 

So ist die schockierende Szene entstanden

Außerdem erzählte Sean Bean von den Produktionsbedingungen der berühmt-berüchtigten Szene:

„Es hat einen ganzen Tag oder so gedauert, um sie zu filmen und deshalb muss man sich auf die Tatsache konzentrieren, dass man bald sterben wird und nicht rumalbern. Mir war zu der Zeit sehr heiß, also hat das wahrscheinlich geholfen. Und die Reaktionen von allen anderen waren fantastisch – Cersei und die Kinder. Es war sehr bewegend, mit viel Pathos in der Szene. Dann habe ich meinen Kopf auf den Block gelegt und war für den Tag fertig.“

Neben der schockierenden Szene von Neds Tod, hat der Schauspieler auch seine Gedanken zur originalen Pilotfolge mitgeteilt. Diese wurde zwar nie ausgestrahlt, allerdings sind Teile in der ersten Episode, wie wir sie kennen, erhalten geblieben:

„Ich dachte mir, dass sie ganz okay ist, aber ich war nur auf die Szenen konzentriert, in denen ich drin war. Wir haben in Nordirland und Schottland gefilmt und dann haben die Produzenten (David Benioff und Dan Weiss, Anm. d. Red.) einige große Veränderung vorgenommen. Ich hatte das Gefühl, dass der Körper da war, dass der Geist des Stücks da war, aber ich glaube, sie hatten das Gefühl, dass die Entwicklung der Figuren und die Geschichte verbessert werden könnte. Also haben wir eine ganze Reihe von Nachdrehs gemacht. Es war eine Zeit des Ausprobierens für uns alle, in der wir versuchten herauszufinden, was wir im Kontext des großen Ganzen machten. Und es war das Beste.“

Auch wenn „Game of Thrones“ nach der kontroversen achten Staffel bei vielen Fans in Ungnade gefallen ist, ist der Tod von Ned Stark auch nach 11 Jahren ein Highlight der Serie. Nun zu erfahren mit welcher Ernsthaftigkeit Sean Bean diese Szene zum Leben erweckt hat, dürfte sie für viele noch besser machen.

Wie gut kennt ihr euch in Westeros aus? Testet euer Wissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare