Nach acht Staffeln und 73 Folgen wurde das beliebte Fantasy-Epos mit der finalen Folge zu einem Abschluss gebracht und zum letzten Mal brach die Serie seine eigenen Zuschauerrekorde, sogar in Deutschland.

Die achte und damit finale Staffel von „Game of Thrones“ ist mit der letzten Folge „Der Eiserne Thron“ zu Ende gegangen und die Zahlen sprechen für sich: Nicht nur hat das Serienfinale seine eigenen Zuschauerrekorde gebrochen, es hat damit auch wieder insgesamt einen neuen Zuschauerrekord für den US-amerikanischen Sender HBO aufgestellt, wie The Hollywood Reporter berichtete.

13,6 Millionen Fans hatten sich die Erstausstrahlung in den USA am Sonntag, 19. Mai 2019, angesehen, und zusammen mit Wiederholungen und Streaming-Aufrufen kam die Folge bis jetzt auf 19,3 Millionen Zuschauer. Der aktuelle Rekord, sowohl von der Serie als auch von HBO, wurde von der vorletzten Folge „Die Glocken“ gehalten, mit 12,48 Millionen Erstzuschauern und insgesamt 18,4 Millionen Zuschauern. Laut HBO ist Staffel acht von „Game of Thrones“ mittlerweile durchschnittlich bei sage und schreibe 44,2 Millionen Zuschauern insgesamt pro Folge.

Hier könnt ihr sehen, welche Anspielungen sich im Serienfinale versteckt haben:

Bilderstrecke starten(30 Bilder)
„Game of Thrones“: 28 Easter Eggs, die im Serienfinale zu finden sind

Sogar in Deutschland brach das Serienfinale Zuschauerrekorde

In Deutschland verzeichnete der Sender Sky ebenfalls beachtliche Zuschauerrekorde für das Staffelfinale: Laut DWDL schauten sich hierzulande fast 1 Million Zuschauer die nächtliche Erstausstrahlung an. Bisher schalteten durchschnittlich 600.000 Fans die Premieren zu früher Stunde an. Dazu kamen in der Primtime regelmäßig noch mal so viele Zuschauer, wie auch jetzt zum Finale. Zum Vergleich: Staffel zwei von „Game of Thrones“ startete 2012 mit durchschnittlich 13.000 Zuschauern auf Sky, die fünfte Staffel hatte dann erstmals Zuschauerzahlen im sechsstelligen Bereich. Zusammen mit den verschiedenen On-Demand-Möglichkeiten und weiteren Ausstrahlungen im linearen Programm bei Sky dürften die Zuschauerzahlen noch einmal ansteigen.

Seit dem Staffelauftakt am 14. April hat das letzte Gefecht um den Eisernen Thron regelmäßig Zuschauerrekorde aufgestellt und diese wie erwartet bis zum Serienfinale immer wieder getoppt. Damit hat „Game of Thrones“ trotz der ambivalenten Zuschauerreaktionen bewiesen, dass es eine der erfolgreichsten Serien der Welt ist.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare