Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Game of Thrones
  4. News
  5. „Game of Thrones“: Jahrelange Fan-Theorie wurde endlich bestätigt

„Game of Thrones“: Jahrelange Fan-Theorie wurde endlich bestätigt

„Game of Thrones“: Jahrelange Fan-Theorie wurde endlich bestätigt
© HBO / Warner

Game of Thrones“ war bereits vor der TV-Serie ein Phänomen. Zahlreiche Fans tauschten sich über etliche Theorien aus und die Fernsehadaption hat dieses Spekulieren nur noch befeuert. In der jüngsten Episode von Staffel 7 wurde eine dieser viel diskutierten Theorien erstmals enthüllt. Die Bedeutung der Szene, in der dies endlich geschah, haben viele Zuschauer aber vermutlich nicht richtig verstanden.

– Achtung: Es folgen Spoiler für Staffel 7, Folge 5 von „Game of Thrones“! –

Game of Thrones - Die lustigsten Outtakes

Im Finale der sechsten Staffel von „Game of Thrones“ wurde die vermutlich größte Theorie der Serie, die Bücherfans seit Jahren beschäftigte, belegt. Jon Schnee (Kit Harrington) ist nicht der Sohn von Eddard Stark (Sean Bean), sondern in Wahrheit von Rhaegar Targaryen. Die Folge „Ostwacht“ bestätigte darüber hinaus eine weitere Fantheorie, die ebenfalls große Wellen schlagen könnte.

 

Das Ereignis geschieht in Altsass wo Gilly (Hannah Murray) den angefressenen Samwell (John Bradley) eine Passage aus einem Buch vorliest. Samwell hört nicht wirklich hin, da er mit einer anderen Problematik beschäftigt ist, die kundigen Zuschauer dürften allerdings sofort die Tragweite des Buchinhaltes verstanden haben. Immerhin steht dort, dass Jon Schnee ein rechtmäßiger Erbe auf den Eisernen Thron ist.

Jon Schnee ist der legitime Erbe des Eisernen Throns

Aber der Reihe nach: Selbst nach der Bestätigung, dass Jon ein Targaryen ist, ging man weiterhin davon aus, er sei ein Bastard und damit kein legitimer Thronnachfolger. Gilly las jedoch in der erwähnten Episode das genaue Gegenteil vor. Demnach hat sich Rhaegar Targaryen von seiner damaligen Frau Elia scheiden lassen und in einer geheimen Zeremonie im südlichen Dorne erneut geheiratet.

 

Wen er dabei zur Frau nahm, wird zwar nicht erwähnt, aber es dürfte sich zweifelsohne um Neds Schwester Lyanna Stark gehandelt haben, die die Mutter von Jon Schnee ist. Das bedeutet, dass Rhaegar und Lyanna bei der Geburt von Jon verheiratet waren, womit er als Nachfolger für den Eisernen Thron in Frage kommt. Und sogar bessere Chancen als seine Tante Daenerys (Emilia Clarke) hat, schließlich war Rhaegar nach dem Tode des verrückten Königs der legitime Thronerbe. Jon würde seinem leiblichen Vater nach dessen Ableben wiederum in der Rangfolge beerben.

Was bedeutet Jons Anspruch auf den Thron für „Game of Thrones“?

Einige Fans vermuteten dies seit längerer Zeit, immerhin war die Königsgarde am Turm der Freude, als Jon dort geboren wurde. Nach dem Tod ihres Königs wäre es ihre Aufgabe, den rechtmäßigen Erben zu schützen, weswegen sich manche wunderten, warum sie bei Lyanna Stark sind. Die logische Erklärung: Sie schützten tatsächlich den Thronnachfolger, bei dem es sich eben um den frisch geborenen Jon handelte.

Doch auch wenn Jon Schnee einen Anspruch auf den Eisernen Thron hat, wird er den jemals nutzen können? Der Krieg gegen die Weißen Wanderer muss erst einmal gewonnen werden und selbst dann müsste er sich noch mit Daenerys arrangieren, die vermutlich nach all der Müh nicht einfach zur Seite tritt. Vielleicht sitzen die beiden schlicht als König und Königin zusammen auf dem Eisernen Thron; Inzest ist unter Targaryens schließlich nichts Ungewöhnliches.