Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Game of Thrones
  4. News
  5. „Game of Thrones”-Darstellerin äußert sich erstmals zu ihrem Serien-Aus

„Game of Thrones”-Darstellerin äußert sich erstmals zu ihrem Serien-Aus

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© IMAGO / Cinema Publishers Collection

Einst sollte die Schauspielerin Tamzin Merchant Daenerys Targaryen verkörpern, doch daraus wurde nichts. Nun sprach die Darstellerin über ihr Ausscheiden aus der Serie.

Die Fantasy-Serie „Game of Thrones“ wurde zwar schon vor einer Weile beendet, doch einige Spin-offs sind geplant und womöglich auch ein ganzes Serienuniversum. Ein Projekt davon ist „House of the Dragon“, das ein Prequel ist und sich mit den Targaryens beschäftigen wird. Wenn wir an das Drachenvolk denken, fällt uns natürlich sofort Daenerys Targaryen ein, die von Emilia Clarke dargestellt wurde. Allerdings hat in den ersten Versionen der „Game of Thrones“-Serie die Schauspielerin Tamzin Merchant („Carnival Row„) die Sturmtochter verkörpert. Später wurde die Darstellerin mit Clarke ausgetauscht.

Mit Sky Ticket und Sky Q könnt ihr alle Staffeln von „Game of Thrones“ schauen

In einem Interview mit Entertainment Weekly äußert sich Merchant nun zu ihrem damaligen Serien-Aus und gibt zu, dass sie den Charakter und die Geschichte einfach nicht gefühlt hat:

„Ich hatte kein Training als Schauspielerin, ich hatte nur meine Instinkte. Was mich begeistert und was mich treibt ist eine fesselnde Geschichte und ein fesselnder Charakter. Also für mich war ‚Game of Thrones‘ das nie. Ich glaube es ist ein Beweis dafür, dass Emilia Clarke diese ikonische Rolle verkörpert hat – sie war offensichtlich davon begeistert diese Geschichte zu erzählen und sie war episch und ausgezeichnet.“

Das Fantasy-Franchise wird sich mit der Prequel-Serie „House of the Dragon“ zurückmelden. Hier erfahrt ihr alles zum Spin-off:

Schwere Entscheidung, Merchant mit Emilia Clarke auszutauschen

Dass Schauspieler*innen nach ersten Szenen oder gar Episoden ausgetauscht werden, ist ein völlig normales Vorgehen in der Branche. Viele erinnern sich da auch gern an „Zurück in die Zukunft“, hier hatte zunächst Eric Stoltz die Rolle des Marty McFly übernommen. Kurzerhand wurde der Schauspieler dann aber mit Michael J. Fox ausgetauscht. So kam es auch bei „Game of Thrones“ dazu, dass Merchant nach der Hochzeits-Szene mit Khal Drogo in der Pilot-Produktion nicht die richtige Wahl für die Verantwortlichen war.

Wie eine weitere Quelle (via Entertaiment Weekly) berichtet, war der schicksalsträchtige Anruf der HBO-Produzenten keine einfache Entscheidung. Einer der Co-Produzenten empfand Merchants Arbeit sogar als sehr gelungen und konnte nicht genau sagen, woran es letztendlich lag: „Ich denke Tamzin hat einen wirklich guten Job gemacht. Es ist schwer zu sagen, wieso es nicht dazu gekommen ist. Letztendlich ist es offensichtlich gewesen, dass diese Rolle für Emilia Clarke wie gemacht war.“

Das war sie in der Tat. Ganze acht Staffeln hat uns die Drachenmutter begleitet und Clarke ist aus heutiger Sicht als Daenerys nicht mehr wegzudenken. Dennoch ist es interessant zu erfahren, dass Temzin Merchant die Chance hatte, in der größten Serie überhaupt mitzuspielen. Dennoch scheint die Schauspielerin mit sich im Reinen zu sein. Aktuell spielt Merchant in der Amazon-Prime-Serie „Carnival Row“ mit.

Daenerys kennt wohl so ziemlich jeder, doch wie gut wisst ihr über weitere „Game of Thrones“-Figuren Bescheid? Testet es hier:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories