„Game of Thrones“-Star redet von einem alternativen Ende – ist da was dran?

Author: Helena CeredovHelena Ceredov |

Tormund-Darsteller Kristofer Hivju hat bei einer Pressekonferenz behauptet, dass ein alternatives Ende von „Game of Thrones“ existiert. Ist an dem Gerücht etwas dran?

Berichten von Watchers on the Wall (via Metro) zufolge hat Tormund-Darsteller Kristofer Hivju bei einem „Game of Thrones“-Event verkündet, dass die Crew ein alternatives Ende zu der letzten Episode „Der Eiserne Thron“ gedreht haben soll. Auf die Frage nach dem Inhalt wollte er nicht antworten, da er zu Geheimhaltung verpflichtet sei.

Hivjus Aussage stimmt mit älteren Gerüchten überein, die während den Dreharbeiten der achten und letzten Staffel kursierten. Es fing damit an, dass HBO-Chef Casey Bloyes 2017 bei The Morning Call (via Washington Post) verkündete, dass die Showrunner alternative Enden drehen wollen, um die wahre Handlung zu verschleiern. Arya-Darstellerin Maisie Williams bezweifelte diese Aussage jedoch 2018 bei Late-Show-Host Jimmy Kimmel. Sie hätten gar nicht das Budget, um solche Szenen zu drehen.

CNN hat im Zuge von Hivjus neuen Aussagen einen HBO-Sprecher kontaktiert. Der-/diejenige soll gesagt haben, dass der Tormund-Darsteller sich nur einen Spaß erlaubt habe und man nichts von einem alternativen Ende wisse. Auch Watchers on the Wall soll bei dem Sender in Erfahrung gebracht haben, dass kein alternatives Ende gedreht wurde. Ihr solltet jedoch vorsichtig mit deren absoluter Aussage sein, denn es handelt sich um eine Fanseite und kein professionelles Medium.

Fakt ist: HBO hat nie eine offizielle Pressemeldung zu diesem Thema abgegeben.

Selbst wenn das Gerücht wahr ist: Wir werden die Szenen nie zu Gesicht bekommen

Warum hat der HBO-Chef damals überhaupt von alternativen Enden gesprochen? Gut möglich, dass HBO das Gerücht bewusst in die Welt gesetzt hat, um eventuell auftretende Leaks und Spoiler schon im Vorfeld zu diskreditieren. Wenn die Fans glauben, dass es alternative Enden gibt, dann werden sie eventuellen Leaks auch keine Beachtung schenken.

Und genau so ist es dann auch gekommen. Was viele von euch vielleicht nicht mehr wissen, dass Ende von „Game of Thrones“ wurde fast korrekt auf reddit.com vorausgesagt. Der User throwaway5873421 hat bereits im Mai 2019 kurz vor dem Start der vierten Folge in einem Posting die groben Plot-Points der letzten Folgen verraten (hier die Zusammenfassung). Die meisten Reddit-User haben damals seinen Post als Fanfiction abgetan, nur um später eines Besseren belehrt zu werden.

Fans haben nicht immer recht:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
„Game of Thrones“: 11 Dinge, die viele Zuschauer falsch verstanden haben

Aber wer weiß, vielleicht wurde doch ein alternatives Ende gedreht. Bei den ganzen Vorsichtsmaßnahmen am Set wäre es ein Leichtes gewesen, ein paar andere Darsteller auf den Eisernen Thron zu setzten und somit zumindest den letzten großen Twist zu verschleiern – und das, ohne das Budget allzu sehr zu strapazieren.

Doch selbst wenn Kristofer Hivju die Wahrheit sagt, werden wir das alternative Ende sowieso nie zu Gesicht bekommen. Das Serienfinale wird auch so schon von den vielen Kontroversen überschattet. HBO wird sich davor hüten, die Vision der Serienmacher D.B. Weiss und David Benioff mit einem alternativen Ende abzuschwächen.

„Game of Thrones“: Wie gut kennst du die 8. Staffel? Teste dein Wissen in unserem Quiz!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Serien-News
  4. Game of Thrones
  5. „Game of Thrones“-Star redet von einem alternativen Ende – ist da was dran?