1. Kino.de
  2. Serien
  3. Full House
  4. News
  5. Darum hören wir nur noch wenig von Mary-Kate und Ashley Olsen 

Darum hören wir nur noch wenig von Mary-Kate und Ashley Olsen 

Author: Marek BangMarek Bang |

Full House Poster
© Warner / Netflix

Zwischen 1987 und 1995 erweiterten die Autoren von ABC das klassische Muster der Heile-Welt-Familienserie um den Verlust der Mutter, ein Hit wurde „Full House“ dennoch. Mittendrin in der Charme-Offensive aus San Francisco spielten sich die Zwillinge Mary-Kate und Ashley Olsen in die Herzen der Fans und teilten sich die Rolle von Nesthäkchen Michelle. Mittlerweile ist es um die beiden erwachsenen Frauen ruhig geworden.

Neben Candace Cameron Bure (D.J.)Jodie Sweetin (Steph) und Andrea Barber (Kimmy) sind es vor allem die Olsen-Zwillinge, die bis heute untrennbar mit der Serie „Full House“ verbunden sind, auch wenn sie dem Revival von 2016 fernblieben. In den späten 1980er und frühen 1990er Jahren wurde ein Millionenpublikum Zeuge, wie ein einjähriges Mädchen zum Kind aufwuchs. Die beiden Schwestern teilten sich die Rolle der Michelle Tanner und waren neun Jahre alt, als die Serie 1995 ihr Ende fand. Danach stiegen sie zu Superstars auf.

Wie sehr sich die anderen Stars aus „Full House“ verändert haben, erfahrt ihr im Video: 

Bis 2004 drehten die Olsen-Zwillinge zahlreiche auf sie zugeschnittene Fernsehfilme und bauten sich ein gigantisches Imperium um ihre (Doppel)-Persona auf. Merchandise, Modeartikel, Puppen, Bücher, Zeitschriften, CDs, Videospiele und zig weitere Produkte fanden bei Fans und Bewunderern regen Absatz und machten die Schwestern reich. Als Schauspielerinnen traten sie ab 2004 mit minimalen Ausnahmen aber nicht mehr in Erscheinung. Nach und nach kehrten Mary-Kate und Ashley Olsen Hollywood den Rücken und begannen, gemeinsam und voneinander getrennt ein neues Leben zu führen.

Hier ist ein aktuelles Bild der Zwillinge:

From the E&J Nirvana event @ Sephora #mkastyle

Ein Beitrag geteilt von Mary-Kate & Ashley Olsen Style (@mkastyle) am

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
„Full House“: Was wurde aus den Darstellern der Sitcom?

Mary-Kate und Ashley Olsen sind heute vornehmlich in der Modebranche aktiv. Sie haben mehrere Firmen gegründet („The Row“, „olsenboye“, „StyleMint“) und haben von Accessoires bis hin zu Kleidung zahlreiche Produkte in verschiedenen Kollektionen im Angebot. In der Öffentlichkeit präsentieren sie sich nur noch vereinzelt und verzichten weitestgehend auf die Nutzung sozialer Medien wie die Kollegen von Nicki Swift berichten.

Auch das Privatleben der Schwestern hat sich verändert. Mary Kate ist mit Olivier Sarkozy, dem Bruder von Nicolas Sarkozy verheiratet, während Ashley mit dem kanadischen Regisseur Bennett Miller zusammenlebt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare