Constantin bringt Enid Blytons "Fünf Freunde" ins Kino

Ehemalige BEM-Accounts  

Constantin Film bringt nächstes Jahr die Abenteuer der „Fünf Freunde“ in die Kinos.

Der geplante Kinofilm basiert auf den erfolgreichen Kinderbüchern von Enid Blyton und handelt von den Geschwistern Julian, Dick, Anne, Cousine George und Timmy, der Hund. Bei ihren ersten gemeinsamen Ferien am Meer finden sie in einer alten Schmugglerhöhle ein Funkgerät und schnappen zufällig einen Funkspruch auf, der auf die Entführung von Georges Vater Quentin hinweist. Der Professor hat sich auf der Felseninsel ein Labor eingerichtet und forscht dort an einer  neuartigen Energiegewinnungsmethode. Irgendjemand hat es offensichtlich auf seine  wertvollen  Forschungsergebnisse abgesehen. Doch weder die Polizei noch Georges Mutter Fanny glauben den Kindern, so ermitteln die fünf Freunde auf eigene Faust und decken eine Verschwörung auf.

Mit an Bord sind die Macher der erfolgreichen Kinderfilmreihe „Die Wilden Kerle“, Andreas Ulmke-Smeaton und Ewa Karlström von Sam Film. Die Regie übernimmt Mike Marzuk („Sommer“, „Rock It!“), während die Hauptrollen von jungen und neuen Talenten besetzt werden. Die Rollen der Erwachsenen spielen Michael Fitz, Anna Böttcher, Gustav Peter Wöhler und Anatole Taubmann.

Die erfolgreiche Kinderbuchreihe der englischen Schriftstellerin Enid Blyton wurden bis heute mit mehr als 100 Millionen Exemplare weltweit verkauft. Die Abenteuer der „Fünf Freunde“ fanden bereits ihren Weg ins Fernsehen, darunter die gleichnamige britische TV-Serie aus den 70er Jahren und die nachfolgende Neuverfilmung im Jahr 1995.

Zu den Kommentaren

Kommentare