FlashForward Poster
Alle Bilder und Videos zu FlashForward

Handlung und Hintergrund

FlashForward: US-Mysteryserie nach Motiven des gleichnamigen Romans des kanadischen Schriftstellers Robert J. Sawyer um einen Blackout, der nahezu die gesamte Weltbevölkerung erfasst.

Wenige Minuten reichen und die Erde versinkt im Chaos, Hunderttausende sterben. Zwei Minuten und 17 Sekunden lang hat fast die gesamte Menschheit ein totales Blackout. Während dieser Zeit sehen die Betroffenen sechs Monate weit in ihre eigene Zukunft. Das FBI richtet eine Datenbank ein, mit deren Hilfe die verschiedenen Visionen gesammelt werden sollen, um sie auszuwerten. Special Agent Mark Benford versucht, das mysteriöse Ereignis aufzuklären und die Verantwortlichen für die Katastrophe zur Rechenschaft zu ziehen.

Nachdem die gesamte Weltbevölkerung für 137 Sekunden ein Blackout erlebte und dabei Zukunftsvisionen desselben Datums hatte, ermittelt ein FBI-Team. US-Mysteryserie mit Joseph Fiennes irgendwo zwischen „Lost“ und „24“.

Darsteller und Crew

Bilder

Auf DVD & Blu-ray

FlashForward - Die komplette Serie Poster

FlashForward - Die komplette Serie

Bei Amazon
FlashForward - Die komplette Serie (6 Discs) Poster

FlashForward - Die komplette Serie (6 Discs)

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die Mystery-Serie „Flash Forward“, die in den USA die Lücke der auslaufenden Serie „Lost“ schließen sollte, begann mit einer ausgesprochen spannenden Pilotfolge, die Kritiker sowohl in den USA als auch in Deutschland jubeln ließ. Doch die hohen Erwartungen wurden enttäuscht. Die Serie warf viele Fragen auf und beantwortete nur wenige. Die Story um den FBI-Agenten Benford, gespielt von Joseph Fiennes, wurde zunehmend konfuser und das Zuschauerinteresse ließ stetig nach. Nach nur einer Staffel wurde die Serie eingestellt, das Rätsel um den „Flash Forward“ bleibt wohl für immer ungelöst.

News und Stories

Kommentare