1. Kino.de
  2. Serien
  3. Empire
  4. News
  5. ProSieben ändert überraschend Programm & streicht vermeintliche Top-Serie

ProSieben ändert überraschend Programm & streicht vermeintliche Top-Serie

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Empire Poster
© ProSieben

Beim Privatsender ProSieben steckt gerade ein wenig der Wurm drin. Teilweise erzielt sogar der Spartensender ZDFneo bessere Quoten und selbst vermeintliche Top-Serien wollen nicht so recht funktionieren. Beispielsweise wurde „This Is Us“ zu einem Hit in den USA, bei ProSieben sinkt dagegen die Quote der Tragikomödie immer weiter. Während an diesem Beispiel noch festgehalten wird, hat man bei ProSieben von einer anderen Enttäuschung offensichtlich genug.

Update

Nachdem die erste Staffel von „Empire“ bereits mäßig bei ProSieben lief, ließ man sich mit Staffel 2 reichlich Zeit. Nach zwei Jahren Pause legte man letztlich doch nach und wurde mit grauenvollen Quoten belohnt. Konsequent verbannte man die zweite Staffel von „Empire“ ins Nachtprogramm (siehe News unten), die dritte Season sollte dennoch direkt im Anschluss folgen.

Daraus wird aber jetzt überraschend doch nichts, wie ein Fan auf Nachfrage via Twitter von ProSieben erfuhr.

Bilderstrecke starten(46 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Empire

In den USA überzeugte „Empire“ mit Traumquoten von bis zu 20 Millionen Zuschauern, wovon man hierzulande aber weit entfernt war. Vor der Verbannung ins Randprogramm schalteten nur noch 200.000 Zuschauer ein, seither wird sich diese Zahl sicherlich kaum verbessert haben – im Gegenteil. Ob Fans unter diesen Voraussetzungen überhaupt die neuen Folgen bei ProSieben zu sehen bekommen, ist aktuell mehr als fraglich.


News vom 08. Mai 2017

„Empire“ erzählt die Geschichte des Musik-Moguls Lucious Lyon (Terrence Howard) und seiner Familie, die sich wegen des lukrativen Unternehmens von Lyon mit zunehmend härteren Bandagen bekriegen. In den USA wurde die TV-Serie zu einem sensationellen Erfolg und bescherten Hauptdarsteller Howard einen zweiten Karriere-Frühling. In Deutschland wollte davon jedoch niemand etwas wissen.

ProSieben holt US-Hit „This Is Us“ ins Abendprogramm

Auf die Quoten der ersten Staffel mussten die Verantwortlichen von ProSieben bereits mit Erschüttern geblickt haben, denn der scheinbaren Hit-Serie hatten sie einen Platz zur besten Sendezeit reserviert. Dieses Vertrauen zahlte „Empire“ jedoch nie zurück, die zweite Staffel wurde erst im April dieses Jahres ausgestrahlt und das lediglich am späten Abend nach „Circus Halligalli“.

„Empire“ muss vier Wiederholungen von „Two and a Half Men“ den Vortritt lassen

Letzte Woche Dienstag erreichte „Empire“ dann einen neuen vorläufigen Tiefpunkt. Gerade einmal 200.000 Zuschauer schalteten ein, in der Zielgruppe entsprach dies mageren 3,9 Prozent. Kaum verwunderlich also, dass ProSieben die TV-Serie laut DWDL nun endgültig ins Randprogramm verbannt.

Zukünftig müssen deutsche Fans in der Nacht vom Dienstag zu Mittwoch bis 0:55 Uhr wach bleiben, um die neueste Folge „Empire“ im deutschen Free-TV zu sehen. Übrigens werden zuvor ganze vier Wiederholungen von „Two and a Half Men“ gezeigt, womit alles gesagt sein dürfte.

Vielleicht lediglich noch so viel, weil es den Verantwortlichen von ProSieben eventuell ein kleiner Trost sein könnte: Auch in den USA ist „Empire“ seine einstige Traumquote inzwischen los und befindet sich auf dem absteigenden Ast. Immerhin schauen dort dennoch regelmäßig über sechs Millionen Menschen zu…

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare