Im September 2019 startet die zweite Staffel von „Élite“ mit acht neuen Folgen und mindestens drei neuen Darstellern bei Netflix.

Wie geht es weiter und wann? Ab dem 6. September 2019 geht es zurück in die Elite-Schule! Der aktuelle Trailer gibt ein wenig Auskunft über die Ereignisse in den neuen Folgen. Übrigens: eine dritte Staffel „Élite“ ist auch schon bestellt!

Élite“ ist bei Netflix im Online-Stream zu sehen. Die spanische Eigenproduktion umfasst auch in der ersten Staffel acht Folgen. Obschon die Geschichte bis zum Ende erzählt ist und das Rätsel, wer den Mord an Marina begangen hat, gelöst wurde, bleibt am Ende doch mindestens ein Cliffhanger stehen: Werden die Protagonisten Christian und Samuel das Richtige tun und den unschuldig Inhaftierten Nano befreien, indem sie ihre Aussagen ändern?

„Élite“: Drei neue Schauspieler in Staffel 2

Ob wir Marina in der zweiten Staffel in Form von Rückblenden wiedersehen könnten, wissen wir noch nicht. Bei Imdb sind zur Fortsetzung noch keine Namen gelistet. El Confidencial hatte schon früh darüber berichtet, dass neue Schauspieler für Staffel 2 gecastet werden. Drei davon sind jetzt schon bekannt! Ihr seht sie in diesem Video:

Ein neuer Schüler und zwei neue Schülerinnen werden mit Fotos auf ihren Spinden vorgestellt. Geheimnisvoll bleiben ihre Nachnamen noch im Verborgenen. Aber sie werden sicher ihre Probleme auf der „Las Encinas“ bekommen, oder nicht? Rebecca P. wird von Claudia Salas gespielt. Sie hat vor allem am Theater Erfahrungen gesammelt, ist aber auch als Magd in „Die Pest“ zu sehen.

In der Rolle der Cayetana G. ist Georgina Amarós erstmals weltweit in einer Produktion zu sehen. Sie schaut genauso lieb drein wie man das als intrigante Mitschülerin können muss. Mal sehen, wie sie sich in der Klasse einfindet. Auf ihren Instagram-Fotos sieht sie allerdings ganz anders aus, als auf ihrem Spind-Foto. Für die Serie hat sie extra ihre Haarfarbe geändert. In Spanien kennen sie die Zuschauer schon aus „Bienvinguts a la Familia“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Fatty Boom Boom 🎵. . . . . #VisAVis

Ein Beitrag geteilt von Georgina Amorós (@georginaamoros) am

Ein Wiedersehen mit Ramiro aus „Soy Luna“

Gerade weil „Soy Luna“ nicht mehr fortgesetzt wird, freuen sich vielleicht manche Fans nun einen handfesten Grund zu haben, bei „Élite“ einzuschalten. In der Telenovela hat er nicht nur den Ramiro gespielt, sondern auch aktiv mit an der prägnanten Musik der Serie gearbeitet. Der Chilene ist schon 27 Jahre alt, kann aber mit Leichtigkeit noch als Teenager durchgehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Delincuentes 🤟🏽🎄

Ein Beitrag geteilt von Jorge Lopez (@jorgelopez_as) am

Wir hoffen, dass bald mehr über die neuen Figuren bekannt wird.

Wollt ihr mehr über die Darsteller aus Staffel Eins wissen? In dieser Bilderstrecke haben wir viele Infos gesammelt:

Bilderstrecke starten(29 Bilder)
„Élite“: Der Cast privat – wer sind die Schauspieler aus der Netflix-Serie?

Viele Fragen und offene Handlungsfäden

  • Die zweite Staffel sollte auf jeden Fall die Welt wieder gerade rücken und Gerechtigkeit für Nano (Jaime Lorente) bringen. Helfen ihm Christian (Miguel Herrán) und Samuel (Itzan EScamilla) oder gesteht Polo (Álvaro Rico) seine schlimme Tat? Wie verhält sich Carla (Ester Expósito)?
  • Die schönste und spannendste homosexuelle Liebesgeschichte zwischen Omar (Omar Ayuso) und seinem reichen Tennisspieler Ander (Aarón Piper) muss ebenfalls dringend weitererzählt werden.
  • Nadia (Mina El Hammani) soll die Schule weiter besuchen, aber wird sie was mit Guzmán (Miguel Bernardeau) anfangen?
  • Lucrecia (Danna Paola) hat am Ende der ersten Staffel der Kamera offen Gefühle gezeigt und geweint. Wird sie Schlüsse aus ihrem Fehlverhalten ziehen, darf sie die Schule überhaupt wieder besuchen? Werden Lu und Guzmán doch noch ein richtiges Paar?
  • Wie reagiert die Schule auf den Tod von Marina?

Das Besondere an „Élite“ ist, dass jeder Charakter seine eigene Geschichte hat, die sehr sensibel erzählt wird und hervorragend in das große Ganze eingeflochten ist. Auch wenn die Thematik keineswegs neu ist, haben die Macher doch eine neue Art gefunden, über die armen Rich Kids, soziokulturelle Unterschiede und das leidvolle Erwachsenwerden zu berichten.

Guzmán beschäftigt die Fans – Netflix-Cut regt auf

Der Charakter von Guzmán wird in den Sozialen Medien ausgiebig diskutiert. Auf der einen Seite hat er den neuen Schülern als Meinungsführer seiner Clique das Leben sehr schwer gemacht und sich wirklich gemein verhalten. Andererseits hat er Nadia sehr unterstützt und auch im Umgang mit seinem Freund Ander starke Emotionen gezeigt. Er ist adoptiert, seine biologischen Eltern starben den Drogentod. War seine Schwester auch ein Adoptivkind? Wie verkraftet Guzmán den Tod seiner Schwester? Glaubt er an Nanos Schuld? Die weitere Entwicklung dieser Figur ist zweifellos spannend.

Kuss gestrichen

Nadia und Guzmán haben geküsst! Beide berichten davon, wie sie sich bei den Dreharbeiten küssten. Diese Szene schaffte es aber nicht in die Serie. In diesem Clip könnt ihr das Gespräch selbst verfolgen:

Was es in diesem Monat noch Neues auf Netflix gibt, könnt ihr bei uns nachlesen.

„Haus des Geldes“: Welcher Charakter bist du?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare