Filmhandlung und Hintergrund

DDR-Serie über Glück und Leid in einem neuerrichteten Plattenbau in Berlin-Marzahn.

Fünf Familien ziehen erwartungsvoll in die oberen Stockwerke eines gerade fertig gestellten Wohnblocks in Berlin-Marzahn. Familie Hellgrewe samt Oma, die Weitholds, die Walks und die Taubes mit ihren Kindern sowie die allein erziehende Erika Fürstenau mit Tochter Manon. Alle hoffen auf einen „Einzug ins Paradies“. Doch in dem tristen Neubau liegt vieles im Argen, nicht nur die halbfertigen Balkone mit noch unvollständigen Trennwänden.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Einzug ins Paradies Poster

Einzug ins Paradies

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

Kritikerrezensionen

  • Einzug ins Paradies: DDR-Serie über Glück und Leid in einem neuerrichteten Plattenbau in Berlin-Marzahn.

    Besetzt mit einem hochkarätigen Schauspieler-Ensemble thematisierte die TV-Serie aus dem Jahr 1985 das Wohnungsbauprogramm der DDR. Doch die Serie über das Zusammenleben der unterschiedlichsten Parteien in einem Berliner Plattenbau enthielt nicht nur Lobeshymnen, sondern setzte sich durchaus kritisch mit den Verhältnissen auseinander. Die unterschwellige Kritik hatte Folgen: Vor der Ausstrahlung im DDR-Fernsehen lag „Einzug ins Paradies“ zwei Jahre lang auf Eis.

Kommentare