Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Die Pest
  4. „Die Pest“ im Stream: Spanische Quotenqueen kommt ins deutsche TV!

„Die Pest“ im Stream: Spanische Quotenqueen kommt ins deutsche TV!

„Die Pest“ im Stream: Spanische Quotenqueen kommt ins deutsche TV!

Der Juli 2018 bringt „Die Pest“ nach Deutschland, sogar direkt zu euch nach Hause! Zwar seht ihr die Ausstrahlung nur im Pay-TV, aber ihr könnt euch inzwischen sehr günstig und legal im Online-Stream dazuschalten.

 

In Spanien hat die Serie des Pay-TV-Senders Movistar+ (die spanische Telekom) Publikumsrekorde gebrochen. Runde zehn Millionen hat sich der Anbieter die erste Staffel kosten lassen und die zweite gleich schon bestellt. Dem spanischen Original-Trailer könnt ihr schon einmal die Atmosphäre des bisher sechsteiligen historischen Crime-Dramas entnehmen:

Auch in Deutschland der Sommerhit 2018?

Die erste Episode von „Die Pest“ hat die beste Movistar+-Einschaltquote („Game of Thrones“ Staffel 7) um 40 Prozent übertroffen. Wie der Pay-TV-Anbieter in einer Presseerklärung angab, haben 90 Prozent der Zuschauer per VoD zugeschaltet, dabei hat einer von fünf die Serie innerhalb von vier Tagen „durchgebingt“. Wenn das nicht vielversprechend klingt? Die deutsche TV-Premiere ist am 19. Juli 2018 ab 20:15 Uhr bei Sky Atlantic und Sky Ticket. Anschließend werden die weiteren Folgen immer donnerstags auf dem Sender zu sehen sein.

Movistar+: 12 Originals auf einen Streich

Movistar+ hat mit „La Peste“ eine Original-Serien-Offensive gestartet, die noch weitere 11 Original-Premieren für 2018 vorsieht. Darunter „Matar al Padre“ von Mar Coll oder der Anime „Virtual Hero“ nach dem Comic von Rubius. Insgesamt wurden 70 Millionen investiert und 1500 neue Jobs geschaffen. Ziel ist es, mit den lokalen Produktionen einen internationalen Markt zu erobern. Dass dies gut gelingen kann, selbst wenn es gar nicht beabsichtigt ist, zeigt die Antena 3 Produktion „Haus des Geldes“, die inzwischen von Netflix übernommen wurde und eine Fortsetzung erhält.

Darum geht’s in „Die Pest“

Es handelt sich bei der neuen Crime-Serie nicht um eine Adaption des bekannten Romans von Albert Camus. Die Serie wurde von Alberto Rodriguez und Rafael Cobos entwickelt, geschrieben und inszeniert. Die Geschichte handelt von Mateo (Pablo Molinero), einem ehemaligen Soldaten, der 1597 ins von der Beulenpest geplagte Sevilla zurückkehrt. Er will sein Wort halten und den Sohn eines toten Freundes aus der Stadt bringen.

Vor seiner Rückkehr war er gezwungen, aus der Stadt zu fliehen, denn die Inquisition hatte ihn für das Drucken verbotener Bücher zum Tode verurteilt. Doch bevor er den Sohn finden kann, wird er von den Handlangern der Inquisition verhaftet. Man bietet ihm die Freilassung an, wenn er sich bereit erklärt, eine mysteriöse und teuflische Mordserie in Sevilla aufzuklären. Den Soundtrack und viele Bilder zur Einstimmung findet ihr bei Movistar+.

Teuer wie die Pest? Pay-TV kann auch günstig sein

Falls ihr dieses mittelalterliche TV-Event nicht verpassen wollt, aber keine Lust auf eine Langzeitbindung mit Sky habt, gibt es inzwischen trotzdem eine Möglichkeit, das Programm legal zu verfolgen. Mit dem Sky Ticket Entertainment seht ihr das volle Serien-Programm on Demand und habt 11 TV-Sender zur Verfügung.

Ihr könnt monatlich online buchen und kündigen. Eine kostenlose Probephase gibt es zwar nicht, dafür sorgt Sky aber für günstige Einsteigerangebote. Aktuell könnt ihr für einen Fünfer zwei Monate den kompletten Zugriff auf das Sky Ticket Entertainment bekommen.

Können wir anhand deiner Lieblingsserien dein Alter erraten?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.