„Der Alte“ ermittelt wieder: Ab dem 3. April 2009 sind im ZDF - an fünf aufeinander folgenden Freitagen um 20.15 Uhr - neue Folgen mit Walter Kreye als Hauptkommissar Rolf Herzog zu sehen.

Zum Auftakt rückt das „Doppelleben“ einer Versicherungsangestellten in den Blick, die ihre Nebentätigkeit als Prostituierte offenbar mit dem Leben bezahlen musste. An der Seite von Walter Kreye ermitteln diesmal Michael Ande als Gerd Heymann, Pierre Sanoussi-Bliss als Axel Richter und Markus Böttcher als Werner Riedmann.

Walter Kreye ist seit 2008 „Der Alte“ und hat bisher in 13 Fällen ermittelt. Zuvor hatte in dieser Rolle seit April 1977 Siegfried Lowitz als Hauptkommissar Erwin Köster 100 Mal den Täter gejagt, bevor ab Februar 1986 Rolf Schimpf als Leo Kress die Rolle übernahm und die Münchner Mordkommission in 223 Fällen leitete.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • "Der Alte" mit neuen Gesichtern

    Der Krimi-Klassiker des ZDF wird personell kräftig umgekrempelt. Erstmals ist eine Frau im Team, doch das Urgestein bleibt in Amt und Würden.

    Alexander Jodl  
  • Das ZDF mit neuen Folgen von "Der Alte"

    Ab Freitag, 19. März 2010, strahlt das ZDF wieder wöchentlich um 20.15 Uhr neue Folgen der Krimireihe „Der Alte“ aus. Die Auftaktfolge „Ende der Schonzeit“ ist bereits die 345. Folge der Reihe. Damit ist „Der Alte“ die am längsten laufende Krimireihe im deutschen Fernsehen. In der neuen Folge muss sich Hauptkommissar Herzog mit dem Mord an Juliane Lenhard beschäftigen, die an einem kleinen See am Waldrand außerhalb...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Das ZDF zeigt neue Folgen von "Der Alte"

    „Der Alte“ ermittelt wieder: Ab dem 3. April 2009 sind im ZDF - an fünf aufeinander folgenden Freitagen um 20.15 Uhr - neue Folgen mit Walter Kreye als Hauptkommissar Rolf Herzog zu sehen. Zum Auftakt rückt das „Doppelleben“ einer Versicherungsangestellten in den Blick, die ihre Nebentätigkeit als Prostituierte offenbar mit dem Leben bezahlen musste. An der Seite von Walter Kreye ermitteln diesmal Michael Ande als...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare