Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Days of Hope

Days of Hope

Filmhandlung und Hintergrund

Epos um zwei junge Männer im Schatten der frühen Gewerkschaftsbewegung in Großbritannien.

England 1916: Der Pazifist Philip Hargreaves hat die Farmerstochter Sarah Matthews geheiratet. Während sein Schwager Ben Matthews sich freiwillig zur Armee meldet, versteckt sich Philip, wird als Verweigerer verhaftet und zwangsweise an die Front geschickt. Nach dem Krieg wird Ben Matthews zunächst Mitglied der Bergarbeiter-Gewerkschaft und später der Kommunistischen Partei, Philip Hargreaves sitzt für die Labour Party im Parlament. Als 1926 der von den Bergarbeitern ausgehende Generalstreik scheitert, verurteilen Ben und seine Schwester Sarah Gewerkschaftsführung und Labour-Politik. Philip erweist sich dagegen als rechtsgerichteter Revisionist.

Darsteller und Crew

  • Stephen Rea
    Stephen Rea
    Infos zum Star
  • Ken Loach
    Ken Loach
    Infos zum Star
  • Peter Copley
  • Alun Armstrong
  • Pamela Brighton
  • Nikolas Simmonds
  • John Young
  • Jeremy Child
  • Patrick Barr
  • Leo Britt
  • Derek Farr
  • Brian Harrison
  • Emrys James
  • Peter Kerrigan
  • David Markham
  • John Phillips
  • Edward Underdown
  • Margaretta Scott
  • Russell Waters
  • Jim Allen
  • Tony Garnett
  • John Else
  • Tony Pierce-Roberts
  • Roger Waugh
  • Marc Wilkinson

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

Kritikerrezensionen

  • Days of Hope: Epos um zwei junge Männer im Schatten der frühen Gewerkschaftsbewegung in Großbritannien.

    Der Vierteiler „Days of Hope“ über die englische Arbeiterbewegung zwischen 1916 und 1926 zählt zu den Meilensteinen des englischen Fernsehens. Die Miniserie von Regisseur Ken Loach polarisierte 1975 die Zuschauer außerordentlich. Viele Kritiker warfen Loach, der bewusst Parallelen zur damals aktuellen politischen Situation in Großbritannien zuließ, eine zu radikale und einseitige politische Haltung vor. Ungeachtet davon war „Days of Hope“ 1976 als Beste Dramaserie für den renommierten BAFTA Award nominiert.
    Mehr anzeigen