Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Das Geheimnis der Wale

Das Geheimnis der Wale

  
Bilderstrecke starten(28 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Das Geheimnis der Wale

Filmhandlung und Hintergrund

Zweiteiliges TV-Umwelt-Drama mit Starbesetzung.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Geheimnis der Wale Poster

Geheimnis der Wale

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

3,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du die Serie?

Kritikerrezensionen

  • Das Geheimnis der Wale: Zweiteiliges TV-Umwelt-Drama mit Starbesetzung.

    Veronica Ferres und Christopher Lambert kämpfen in diesem Ökothriller in Neuseeland für Wale und eine intakte Umwelt.

    Anna Waldmann (Veronica Ferres) sorgt sich um ihre Tochter Charlotte (Alicia von Rittberg, „Romy“), denn die Fünfzehnjährige droht auf die schiefe Bahn zu geraten. Kurzerhand fliegt sie mit ihr nach Neuseeland, wo Anna ihre Kindheit und Jugend verbrachte. Das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter entspannt sich schnell, dafür aber gerät Anna mit ihrem Vater Johannes Waldmann (Mario Adorf) aneinander. Der berühmte Walforscher arbeitet an einem Gutachten von dem abhängt, ob in einer Bucht, die auch von Walen aufgesucht wird, nach Gas gebohrt werden darf, was die Wale schädigen würde. Als der Professor bei einer mysteriösen Bootsexplosion ums Leben kommt und die Gasfirma behauptet, das Gutachten habe Grünes Licht gegeben, erwachen bei Anna die Zweifel, denn sie wusste, dass ihr Vater noch nicht alle Ergebnisse hatte. Gemeinsam mit ihrer Tochter und dem Aussteiger Chris will sie die Wahrheit herausfinden und bringt dadurch ihr eigenes Leben in Gefahr. Bei „Das Geheimnis der Wale“ ist Veronica Ferres nicht nur als Hauptdarstellerin an Bord, ihre Firma Bella Vita Film stand Teamworx auch als Koproduzent zur Seite. Der Zweiteiler besticht durch hohe Schauwerte (gedreht wurde allerdings überwiegend in Südafrika) und eine beeindruckende Besetzung. Regisseur Philipp Kadelbach („Hindenburg“) bürstet Darsteller wie Elena Uhlig und Clemens Schick gegen den Strich und liefert eine schlüssige Inszenierung. Es hakt jedoch am Drehbuch. Ein brisantes, weitgehend unbekanntes Thema, zwei Liebesgeschichten, Action und Anspruch - manchmal scheint es, als hätten die Autoren Richard Reitinger und Natalie Scharf (schrieben nach einer Story von Matthias Popp) zu viel zu beachten gehabt. Während Action und Wal-Thematik überzeugen, bleiben die Charaktere und ihre Beziehungen blass. Veronica Ferres spielt die Umweltkriegerin mit vollem Einsatz, aber ein bisschen zu selbstverliebt, auch scheint der Funke zwischen ihr und Christopher Lambert nicht wirklich überzuspringen. Dennoch ist dem ZDF ein sehenswerter Auftakt für das neue Jahr gelungen. sw.
    Mehr anzeigen