Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Dark
  4. News
  5. „Dark“ Staffel 3: Start Juni 2020? Teaser soll bald erscheinen!

„Dark“ Staffel 3: Start Juni 2020? Teaser soll bald erscheinen!

Author: Kristina KielblockKristina Kielblock |

© Netflix

Übernatürliche Phänomene und eine komplizierte Familiengeschichte verbinden sich bei „Dark“ zu einer spannenden Zeitreise im fiktiven Örtchen Winden. Wird bald das letzte Kapitel aufgeschlagen? Ein neuer Instagram-Post spricht dafür.

Die zweite Staffel hat viele Fragen beantwortet, aber auch weitere aufgeworfen. Das Beste: in der finalen dritten Staffel sind wir nicht nur mit verschiedenen Zeiten konfrontiert, sondern bekommen auch noch Parallelwelten dazu. Jubel?

„Dark“ Staffel 3: Wann ist Start auf Netflix?

Die erste Staffel erschien im Dezember 2017. Die zweite war ab Juni 2019 auf Netflix zu sehen. Da die Verantwortlichen jetzt schon wissen, dass sie eine weitere Staffel produzieren, könnte man auf die Premiere im Juni 2020 hoffen. Auch laut der Filmdatenbank IMDb soll Staffel 3 tatsächlich 2020 erscheinen.

Genaues Startdatum im Juni 2020 in Staffel 2 versteckt?

Drei Daten könnten euch beim Konsum der neuen Staffel auffallen: Sonntag, der 21. Juni 2020, Freitag, der 26. Juni 2020 und Samstag, der 27. Juni 2020.

Legt man den üblichen Netflix-Veröffentlichungsturnus am Freitag zugrunde, sollte die Wahl auf den 26. Juni 2020 fallen - den Tag der Apokalypse in Winden. Der 21. Juni 2020 ist exakt 99 Jahre nach der allerersten Szene aus Staffel 2 angesiedelt - übrigens war die 1. Szene in der ersten Staffel am 21. Juni 2019. Doch das beste Indiz spricht insgeheim für den 27. Juni 2020. Laut dem Notizbuch von Noah beginnt an diesem Tag „der letzte Zyklus“. Von der dritten Staffel wird abhängen, ob wir 2020 eine kongruente Erzählung vor uns haben, die mit ihren diversen Zeitsträngen und neuerdings auch noch parallelen Welten ohne Logik-Lücken abschließt.

Teaser-Versprechen und Abschied vom Dark-Regisseur

Die Annahme, dass die dritte Staffel bald startet, wird noch von einem neuen Instagram-Post von Regisseur Baran bo Odar bestärkt:

Er schreibt darin schöne Abschiedsworte und gibt am Ende ein Versprechen:

„Und das wars. Wir sind schlussendlich fertig mit der gesamten Arbeit an Dark Staffel 3, dem finalen Kapitel. Post-Produktion ist abgeschlossen! Kein Dark mehr für uns. Nie mehr Winden… wir werden es vermissen. Dankeschön an alle Menschen, die dies möglich gemacht haben. Danke an alle Fans da draussen! Wir lieben euch. Und ja… der Teaser wird bald erscheinen.“

Wie erhofft, können wir also jetzt auf das baldige Erscheinen erster Bewegtbilder aus der neuen Staffel warten!

 

Erster Einblick in die Parallelwelt

Das erste Foto von den Dreharbeiten hat der Magnus-Darsteller gepostet. Es zeigt uns die bekannten Schauspieler mit dunkleren Haaren und leicht verändertem Styling. Willkommen in der Parallelwelt?

Das Bild enthüllt allerdings noch mehr, denn der junge, blonde Mann hinter Regisseur Baran bo Odar ist uns gar nicht so unbekannt, wie wir meinen könnten. In der ersten Staffel war er schon zu sehen und zwar in der Theater-AG. In dem Stück, das an der Schule aufgeführt wird (Staffel 1, Folge 6), spricht er einen Text über die Tochter des Minos und Licht und Schatten. Ob diese Zeilen in der dritten Staffel noch einmal wichtig werden?

Von Netflix wird der Schauspieler Sammy Scheuritzel als Neuzugang unter anderen Erweiterungen des Casts wie Barbara Nüsse, Jakob, Diehl, Nina Kronjäger, Hans Diehl und Axel Werner genannt. Der bisher namenlose Hobby-Theaterspieler bekommt also vielleicht eine prominente Rolle in der dritten Staffel?

Ebenfalls etwas verwirrend an dem Bild ist, dass es nachträglich gespiegelt wurde. Die Kollegen von TV Today haben bei Netflix nachgefragt und erfahren, dass dies auf den besonderen Wunsch der Macher*innen Baran bo Odar und Jantje Friese geschah.

Noch mehr gute Serien auf Netflix 2020? Das Video gibt euch prima Tipps:

Was passiert in Staffel 3? (Spoiler) Thesen, Fragen, Hoffnungen

Bei „Dark“ ist alles möglich – daher lassen wir uns am liebsten überraschen. Einige Dinge hat die zweite Staffel aber schon angedeutet:

  • Definitiv werden wohl fast alle wichtigen Protagonisten der Serie die Atomkatastrophe in Winden überleben. Elisabeth, Noah, Claudia Tiedemann, Regina Tiedemann und Peter Doppler überleben im Bunker. Magnus, Bartosz und Franziska reisen mit dem älteren Jonas durch die Zeit, Katharina Nielsen wird aus der Höhle entweder ins Jahr 1954 oder 1987 kommen, Hanna Kahnwald ist schon in den 1950er Jahren und fängt ein neues Leben an und Charlotte Doppler hat es hoffentlich geschafft in der Zukunft ihrer Tochter und Mutter Elisabeth zu landen. Zuletzt hat sich auch der junge Jonas mit Marthas Hilfe und einem neuen Gerät in Sicherheit gebracht.
  • Ist Martha tot? Nehmen der junge Jonas und Martha 2 die Verletzte mit? Auf ihrem Grabstein in der Zukunft steht, sie sei am 27.06.2019 verstorben.
  • Wer kann noch in den Dimensionen umherreisen? Kommt Adam auch aus einer Alternativ-Realität?
  • Claudia ist der „weiße Teufel“. Was ist ihre genaue Motivation? Wann haben Jonas und sie sich zerstritten beziehungsweise in zwei Lager gespalten?
  • Wer sind die anderen Menschen auf dem Sic-Mundus-Foto? Wie kommt es, dass Franziska und Magnus die Handlanger Adams werden?
  • Warum glaubt Elisabeth, dass das Gottesteilchen Teufelswerk ist und lässt alle exekutieren, die in die Sperrzone gehen?
  • Der ältere Jonas bekommt vom jungen Noah einen Brief überreicht, in dem steht, dass er Franziska, Magnus und Bartosz, sowie später auch Agnes und Noah retten soll. Ersteres haben wir miterlebt, letzteres sollte in der dritten Staffel zu sehen sein.
  • Ein neues Paar? Polizist Egon Tiedemann und Hanna Kahnwald (geb. Krüger) machen den Eindruck, als würde es in den 1950ern bei ihnen erotisch funken?

Weitere Fragen und Theorien findet ihr hier in dieser Bildergalerie:

Bilderstrecke starten(34 Bilder)
Nach Staffel 2 von „Dark“: 33 Fragen & Theorien für das Finale

Die Familienstrukturen sind in der zweiten Staffel noch einmal anspruchsvoller geworden, weil sich zum Beispiel herausstellte, dass die Menschen auch in der Zukunft Menschen gezeugt haben, die dann in der Vergangenheit aufgewachsen sind und Kinder zeugten, die dann später ihre Mutter werden. Können Gehirne eigentlich platzen? Der große Cliffhanger der Staffel ist das neue Gerät, dass es möglich macht, in eine alternative Welt zu gelangen. Es wird spannend, welche Alternativ-Personen dort noch dazu kommen. Gut, dass wir noch mindestens ein Jahr Zeit haben, das Gesehene zu verstehen, zu verarbeiten und vor allem alle Windener Stammbäume auswendig zu lernen.

„Dark“-Quiz: Habt ihr in der Netflix-Serie genau aufgepasst?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare