Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Daredevil
  4. News
  5. Daredevil steht vor großer MCU-Zukunft: Das soll für den Marvel-Helden geplant sein

Daredevil steht vor großer MCU-Zukunft: Das soll für den Marvel-Helden geplant sein

Daredevil steht vor großer MCU-Zukunft: Das soll für den Marvel-Helden geplant sein
© Netflix / Patrick Harbron

„Marvel’s Daredevil“ wurde nach drei Staffeln eingestellt. Doch nachdem Disney die Serie von Netflix übernommen hat, belebt das Studio sie nun wieder.

Am 19. Oktober 2018 erschien die dritte und letzte Staffel von „Marvel’s Daredevil“ auf Netflix. Nachdem der titelgebende Held (Charlie Cox) danach zunächst nicht Part des Marvel Cinematic Universe (MCU) war, wurde der blinde Verbrechensbekämpfer im vergangenen Jahr mit „Spider-Man: No Way Home“ offiziell in der Welt von Iron Man, Captain America und Co. etabliert. Nun dürfen sich Fans zudem auf ein längeres Wiedersehen mit Daredevil freuen.

„Spider-Man: No Way Home“ könnt ihr euch ab sofort bei Prime Video Kaufen

Erst jüngst hat Disney in den Vereinigten Staaten von Amerika alle sechs Marvel-Netflix-Produktionen auf ihrem hauseigenen Streamingdienst veröffentlicht, was bei uns auch noch erfolgen soll. Zudem machte die Nachricht die Runde, dass der Teufel von Hell’s Kitchen in ein Projekt involviert sein soll, das noch dieses Jahr mit den Dreharbeiten beginnen könnte (via Screen Rant). Nun bestätigte Production Weekly die Spekulation über eine Rückkehr der Serie.

Allerdings bleibt die Frage offen, wie diese Rückkehr aussehen wird. Denn das für Disney+ angedachte Serien-Projekt wird aktuell als „Daredevil Reboot“ betitelt. Inwiefern demnach die Geschehnisse aus den ersten drei Staffeln für die MCU-Zukunft eine Rolle spielt, bleibt zum aktuellen Zeitpunkt noch offen. Allerdings bekundete Deborah Ann Woll, die in „Daredevil“ die Sekretärin Karen Page verkörperte, im Gespräch mit Den of Geek ihr Interesse an einem Comeback, das die Ereignisse der Netflix-Produktionen nicht außen vor lässt:

„Ich würde Karen sofort wieder spielen wollen. Natürlich würde ich wollen, dass es das Richtige ist. Ich würde es nicht machen, wenn es sich gänzlich anders anfühlt als das, was wir zuvor gemacht haben. Ich würde zurückkehren, weil ich wieder mit Matt Murdock spielen möchte. Ich möchte wieder mit Frank Castle spielen. Ich möchte diese Figuren wiedersehen. Auch wenn ich mit den Menschen hinter diesen Charakteren in Kontakt stand, jene Figuren sind ebenfalls faszinierende Leute.“

Diese Woche gab es darüber hinaus eine weitere MCU-Sensation. Denn zu der Serie „Ms. Marvel“ ist der erste Trailer erschienen und der gewährt euch einen Ersteindruck von der neuen Superheldin im Teenie-Alter. Weitere Infos rund um die Serie sowie weitere spannende Nachrichten aus der Welt des bewegten Bildes findet ihr in unserem News-Video:

kino.de News - Neueste Marvel-Heldin schreibt MCU-Geschichte

Marvel-Star bestätigt: Er spielt im MCU dieselbe Figur wie in der Netflix-Produktion

Vincent D’Onofrio hatte sich zuvor in einem Interview mit Screen Rant über die von ihm dargestellte Figur Wilson Fisk alias Kingpin geäußert. Dabei bestätigte er, dass er in „Hawkeye“ dieselbe Version der Figur spielt wie in „Marvel’s Daredevil“. Der 62-jährige Darsteller äußerte sich wie folgt:

„Ich denke, in meinen Augen versuchte Marvel mit den ganzen Avengers-Sachen, mit dem ganzen MCU-Kram so viele Verbindungspunkte zum originalen Kanon zu finden wie nur möglich und manche Punkte lassen sich schlichtweg nicht verbinden. Und das ist, was wir gemacht haben, als wir es mit ‚Daredevil‘ verbunden haben und umgekehrt. Es gibt einige Punkte, die [die Netflix-Serie] mit dem MCU-Kanon verbinden. Wie etwa in ‚Hawkeye‘, wo Fisk physisch wesentlich stärker ist und mehr einstecken kann. Aber der Schlüssel dazu, warum er eine interessante Figur ist, wird meiner Meinung nach immer sein, dass er dieses emotionale Leben hat, das ihn geerdet erschienen lässt, wodurch das alles funktioniert, wenn ihr mich fragt.“

Zwar werden wir uns noch eine Weile auf das Projekt gedulden müssen, doch womöglich sehen wir Daredevil schon vorher in einer der anderen Marvel-Produktionen. In der Gerüchteküche heißt es, dass der maskierte (Selbst-)Justiziar eventuell in „She-Hulk“ und „Echo“ auftauchen könnte. Doch bevor wir erfahren, was an dem Gerücht dran ist, stellt uns Marvel mit „Moon Knight“ ab dem 30. März 2022 einen neuen Superhelden vor.

Wie stark ist euer MCU-Wissen? Stellt es jetzt in unserem großen Marvel-Quiz auf die Probe: 

Das große Marvel-Quiz: Nur ein Experte schafft 10/13 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.