1. Kino.de
  2. Serien
  3. CSI: NY
  4. News
  5. CBS: Neue US-Serien für 2013/2014 im Überblick

CBS: Neue US-Serien für 2013/2014 im Überblick

Kino.de Redaktion |

CSI: NY Poster

CBS präsentiert sein neues Programm für 2013/2014 und bestellt gleich acht neue Serien. CINEFACTS stellt sie Euch vor und sagt Euch, welche Serien in die Verlängerung gehen und welche eingestellt werden.

Der US-Network CBS stellt im Rahmen der Upfronts sein neues Programm für 2013/2014 vor. Insgesamt werden acht neue Serien an den Start geschickt. CINEFACTS stellt sie Euch vor.

Darüber hinaus bietet eine Übersicht sämtliche Serienhits wie „The Big Bang Theory“, „Navy CIS“, „CSI“ und Neuzugang „Elementary“, die fortgesetzt werden und solche Serien, die keine Zukunft mehr haben. Ein Zeitplan zeigt die Ausstrahlungstermine für das kommende Programm von CBS.

The Crazy Ones

In der neuen Comedy-Serie „The Crazy Ones“ spielt Hollywood-Star Robin Williams einen brillanten Werbemanager, der mit seiner Tochter - gespielt von „Buffy“-Star Sarah Michelle Gellar - in einer Werbeagentur zusammenarbeitet. Da bleiben Konflikte nicht aus.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu CSI: NY

In weiteren Rollen sind James Wolk, Hamish Linklater und Amanda Setton zu sehen. Hinter der Serie steht David E. Kelley („Ally McBeal“, „Boston Legal“), nicht nur die Idee und das Drehbuch lieferte, sondern auch die Produktion mit Bill D’Elia, Jason Winer, Dean Lorey, John Montgomery und Mark Teitelbaum übernimmt.

Friends with Better Lives

In der Comedy-Seire steht eine Gruppe von Freunden in den Dreißigern im Mittelpunkt der Handlung, die sich alle mit den Tücken des Alltags und Berufsleben herumschlagen müssen und stets der Meinung sind, dem jeweils anderen geht es besser als mir. Da ist zum einen Will, gespielt von James Van Der Beek („Dawsons Creek“, „Apartment 23“), sein bester Freund Bobby Lutz („Entourage“-Star Kevin Connolly), Jules (Brooklyn Decker), Kate (Zoe Lister Jones) und Andi (Majandra Delfino).

Dana Klein prodzierte bereits den Serienhit „Friends“ und widmet sich nun ihrer eigenen Serie. Ihre Drehbuchvorlage zur Pilotfolge wurde von James Burrows („Friends“, „Will & Grace“) inszeniert. Für die Produktion ist Aaron Kaplan mit an Bord.

Hostages

Toni Collette („Taras Welten“) spielt in der neuen Thriller-Serie die erfolgreiche Chirurgin Ellen aus Washington D.C., die für den Präsidenten der Vereinigten Staaten arbeitet. Plötzlich findet sie sich mitten in einer politischen Verschwörung wieder und als ihre Familie entführt wird, liegt es an ihr sie zu retten.

Neben Toni Collette spielen Dylan McDermott („Practice - Die Anwälte“) als FBI-Agent und Rhys Coiro als sein Schwager mit, der anscheinend irgendetwas mit der Verschwörung zu tn hat. Die Regie des Serienpiloten übernahm Jeffrey Nachmanoff, der auch das Drehbuch lieferte. Hinter der Serie steht Produzent und Serienspezialist Jerry Bruckheimer („CSI“-Serien, “ Cold Case“, „Without a Trace“).

Intelligence

Im Zentrum der Geschichte steht eine Spezialeinheit einer einer militärischen Behörde, die sich unter anderem mit den Möglichkeiten der elektronischen Kriegsführung beschäftigt. Die Leitung übernimmt ein Agent mit einzigartigen Fähigkeit. Mithilfe eines implantierten Microchips wird ihm der Zugang zum gesamten elektromagnetischen Spektrum ermöglicht.

In den Hauptrollen gibt es ein Wiedersehen mit „Lost“-Star Josh Holloway als Ex-Navy-SEAL, John Billingsley spielt den hochqualifizierten Wissenschaftler Dr. William Crispin und Meghan Ory schlüpft in die Rolle der ehemaligen Secret Service Agentin Riley O’Neil. Das Drehbuch zur Pilotfolge schrieb Michael Seitzman, die Regie übernahm David Semel („House“, „Heroes“).

Mom

Anna Faris spielt in der neuen Comedy-Serie eine alleinerziehende Mutter namens Christy, die sich in Napa Valley ein neues Leben aufbauen möchte. In weiteren Hauptrollen sind Allison Janney („The West Wing“) als ihre Mutter Bonnie und Matt Jones („Breaking Bad“) als ihr Ex-Mann Baxter zu sehen.

Der erfolgreiche Creator und Serien-Produzent Chuck Lorre hat bereits die äußerst erfolgreichen Sitcoms „The Big Bang Theory“, „Two and a Half Men“ und „Mike & Molly“ bei CBS am Start. Gemeinsam mit Eddie Gorodetsky entwickelt er nun die neue Comedy-Serie „Mom“.

Reckless

Im Mittelpunkt der Handlung stehen die beiden Anwälte Jamie (Anna Wood) und Roy (Cam Gigandet), die wegen eines Sexskandals innerhalb des Polizeireviers von Charleston miteinander zu tun bekommen. In weiteren Rollen sind Georgina Haig als Polizistin Lee Anne, Kim Wayans als Anwaltsgehilfin Vi, Adam Rodriguez und Shawn Hatosy als Ermittler und Michael Gladis als Polizeichef des Charleston Police Department.

Die Regie der Pilotfolge übernahm Catherine Hardwicke („Twilight“, „Red Riding Hood“) nach einer Drehbuchvorlage von Dana Stevens („Safe Haven“). Für die Produktion sind neben Stevens, Ian Sander und Kim Moses mit an Bord.

The Millers

Will Arnett spielt in der neuen Comedy-Serie die Rolle eines geschiedenen Mannes, dessen bisheriges Leben völlig auf den Kopf gestellt wird, als sich seine Eltern trennen. In der Rolle seiner Eltern sind Margo Martindale als Carol und Beau Bridges als Tom zu sehen. Als dieser von der Scheidung seines Sohnes erfährt, beschließt er, sich nach 43 Jahren von seiner Frau zu trennen und bei seiner Tochter Debbie (Mary Elizabeth Ellis) einzuziehen. In weiteren Rollen spielen Michael Rapaport und J.B. Smoove mit.

Die Idee zur Serie hatte Gregory Thomas Garcia, der bereits für die erfolgreichen Sitcoms „My Name Is Earl“ und „Raising Hope“ verantwortlich zeigte.

Under the Dome

Die neue Serie von Brian K. Vaughan („Lost“) basiert auf dem gleichnamigen Roman von Stephen King aus dem Jahr 2009 und spielt in einer US-ameriknaischen Kleinstadt. Aus bisher unerklärlichen Gründen werden die Bewohner durch eine transparente Kuppel vom Rest der Welt abgeschnitten. Dadurch wird Versorgung mit Nahrung und Waren unterbrochen und die Menschen müssen um ihr Überleben kämpfen. Dabei begeben sie sich auf die Suche nach dem Grund für das Phänomen und wie es wieder verschwindet.

Der dänische Regisseur Niels Arden Oplev inszenierte die Pilotfolge zur 13-teiligen Serie mit Mike Vogel, Rachelle Lefevre, Colin Ford, Natalie Martinez, Ned Bellamy und Dean Norris in den Hauptrollen. Ein Ausstrahlungstermin ist bereits für Ende Juni 2013 geplant.

We Are Men

Die neue Comedy-Serie stellt den frischgebackenen Junggesellen Carter Thomas, gespielt von Christopher Nicholas Smith, in den Mittelpunkt, der von seiner Verlobten vor dem Traualtar stehen gelassen wurde. Daraufhin zieht er in ein neues Apartment und freundet sich mit einer Gruppe geschiedener Männern an. Das sind unter anderem Jerry O’Connell als Stuart und „Monk“-Star Tony Shalhoub als Frank.

Regisseur und Drehbuchautor Rob Greenberg („Frasier“, „How I Met Your Mother“) steht hinter der neuen Sitcom. Die Produktion übernehmen Eric und Kim Tannenbaum.

CBS: Die verlängerten Serien

Für die folgenden Serien hat CBS eine weitere Staffel bestellt:

- 2 Broke Girls: Staffel 3

- The Big Bang Theory: Staffel 7

- Blue Bloods: Staffel 4

- Criminal Minds: Staffel 9

- CSI: Crime Scene Investigation: Staffel 14

- Elementary: Staffel 2

- The Good Wife: Staffel 5

- Hawaii Five-0: Staffel 4

- How I Met Your Mother: Staffel 9

- The Mentalist: Staffel 6

- Mike & Molly: Staffel 4

- NCIS: Staffel 11

- NCIS: Los Angeles: Staffel 5

- Person of Interest: Staffel 3

- Two And A Half Men: Staffel 11

CBS: Die abgesetzten Serien

Nun müssen alle „CSI“-Fans stark sein, denn nach „CSI: Miami“ wird nun auch der zweite Ableger „CSI: New York“ der erfolgreichen Krimiserie nach neun Staffel und knapp 100 Episoden beendet. Darüber hinaus wird die neue Serie „Vegas“ mit Dennis Quaid und Michael Chiklis nach nur einer Staffel abgesetzt.

- CSI: New York

- Golden Boy

- Made In Jersey

- Partners

- Rules of Engagement

- Vegas

CBS: Das neue Programm für 2013/2014 im Überblick

Montag:

20:00 - 20:30 Uhr: How I Met Your Mother

20:30 - 21:00 Uhr: We are Men

21:00 - 21:30 Uhr: 2 Broke Girls

21:30 - 22:00 Uhr: Mom

22:00 - 23:00 Uhr: Hostages / Intelligence

Dienstag:

20:00 - 21:00 Uhr: NCIS

21:00 - 22:00 Uhr: NCIS: LA

22:00 - 23:00 Uhr: Person of Interest

Mittwoch:

20:00 - 21:00 Uhr: Survivor

21:00 - 22:00 Uhr: Criminal Minds

22:00 - 23:00 Uhr: CSI

Donnerstag:

20:00 - 20:30 Uhr: The Big Bang Theory

20:30 - 21:00 Uhr: The Millers

21:00 - 21:30 Uhr: The Crazy Ones

21:30 - 22:00 Uhr: Two and a Half Men

22:00 - 23:00 Uhr: Elementary

Freitag:

21:00 - 22:00 Uhr: Hawaii Five-0

22:00 - 23:00 Uhr: Blue Bloods

Sonntag:

21:00 - 22:00 Uhr: The Good Wife

22:00 - 23:00 Uhr: The Mentalist

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • "CSI: Cyber": "Dawson"-Star in Patricia Arquettes Team dabei

    CBS bringt im Herbst die neue Crime-Serie "CSI: Cyber" als neusten Ableger der erfolgreichen "CSI"-Reihe ins US-Fernsehen. Team-Leiterin Patricia Arquette bekommt nun von James van der Beek, Peter MacNicol und Charley Koontz Unterstützung.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "CSI: NY": Vox zeigt finale Staffel ab November

    Ein letztes Mal ertönt die Titelmusik "Baba O'Riley" von The Who, wenn im November die neunte und finale Staffel "CSI: NY" auf Vox an den Start geht. Neben kniffligen Fällen bekommt Detective Mac Taylor (Gary Sinise) und sein New Yorker "CSI"-Team sogar Besuch von seinem Kollegen D.B. Russell (Ted Danson) aus Las Vegas.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • CBS: Neue US-Serien für 2013/2014 im Überblick

    CBS präsentiert sein neues Programm für 2013/2014 und bestellt gleich acht neue Serien. CINEFACTS stellt sie Euch vor und sagt Euch, welche Serien in die Verlängerung gehen und welche eingestellt werden.

    Kino.de Redaktion  
  • CBS verlängert erfolgreiche US-Serien

    Der US-Sender CBS verlängert neun seiner erfolgreichen Serien wie "The Big Bang Theory", "2 Broke Girls", "NCIS: Los Angeles", "Person of Interest", "Elementary", "Hawaii Five-0", "The Mentalist" und "The Good Wife". Dafür geht die Zitterpartie für "Criminal Minds", "CSI: New York" und dem Neuzugang "Vegas" weiter.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare