Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Criminal Minds
  4. News
  5. Pleite für Sat.1: Konkurrenz am Donnerstagabend zu stark

Pleite für Sat.1: Konkurrenz am Donnerstagabend zu stark

Pleite für Sat.1: Konkurrenz am Donnerstagabend zu stark
© ABC Studios / Touchtone /CBS

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Am Donnerstagabend buhlen RTL und Sat.1 mit ihrem Serienangebot um die Gunst des Publikums. In dieser Woche hatte die Autobahnpolizei von „Alarm für Cobra 11“ die Nase vorn. Während sich der Evergreen von RTL erholen konnte, sorgte „Criminal Minds“ bei Sat. 1 trotz Erstausstrahlung für einen Negativ-Rekord.

In der vergangenen Woche lag der schwarze Peter bei RTL. Der Dauerbrenner „Alarm für Cobra 11“ erreichte seinen bisherigen Tiefpunkt. Nur 2,17 Millionen Zuschauer bedeuteten die geringste Reichweite für die Action-Serie überhaupt. Jetzt hat sich das Blatt gewendet und nun sind es die Verantwortlichen von Sat.1, die einen Minus-Rekord zu verkraften haben. Die neuste Ausgabe der 12. Staffel von „Criminal Minds“ erreichte zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr nur noch 1,88 Millionen Zuschauer, was einen einstelligen Marktwert von nur 9,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen bedeutet. Das ist der schwächste Wert der laufenden Staffel.

Auch die darauffolgenden Wiederholungen fuhren mit 7,5 und 8,6 Prozent Marktanteil nur einen schwachen Wert ein. Für Semir Gerkhan lief es auf RTL hingegen wieder deutlich besser. „Alarm für Cobra 11“ konnte zulegen und bewegte 2,51 Millionen Zuschauer, den Fernseher einzuschalten. Das führte zu einem Marktwert von  14,8 Prozent (Quelle: DWDL).

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Diese 10 Serien wurden viel zu früh abgesetzt!

Auch „Elementary“  fährt bei Sat.1 nur eine schwache Quote ein

Wenn es einmal schlecht läuft, dann richtig. Diese Plattitüde wurde für die Verantwortlichen von Sat.1 am Donnerstagabend zur Realität. Auch die im Anschluss an „Criminal Minds“ ausgestrahlten Folgen von „Elementary“ fielen beim Publikum durch. Die Krimiserie kam trotz neuer Folgen nur auf einen Marktanteil von schwachen 6,6 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. Wo sind die Krimifans hingewandert? Die Antwort auf diese Frage fällt deutlich aus: Die ARD holte sich mit ihrem Kriminalfilm „Über die Grenze“ mit 4,99 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von  16,0 Prozent locker den Tagessieg.