Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Club der roten Bänder
  4. News
  5. Club der roten Bänder Staffel 2 finale Folgen 9 & 10 - Review (Spoiler!)

Club der roten Bänder Staffel 2 finale Folgen 9 & 10 - Review (Spoiler!)

Melanie Lachner |

Club der roten Bänder Poster

Am Montag, den 5. Dezember lief das Finale der VOX-Serie „Club der roten Bänder“ Staffel 2. Was ist passiert in Folgen 9 & 10 und wie geht es mit Leo, Emma, Jonas, Toni, Hugo & Alex weiter? Achtung: Spoiler!

Anführer Leo (Tim Oliver Schultz) und seine Freunde Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Alex (Timur Bartels), Hugo (Nick Julius Schuck) und Emma (Luise Befort) erleben nun schon seit acht Folgen ein spannendes Auf und Ab in und um das Krankenhaus. Nachdem Emma und Jonas Hoffnung auf Besserung und ein „normales“ Leben außerhalb der Spitalmauern winkte, holt sie die Realität ein: Sie erleiden Rückfälle und müssen zurück auf die Kinderstation. Leo, Toni und Hugo sind glücklich, ihre Clubfreunde wieder zu sehen - doch scheint die Freude nicht beidseitig. Können die Wunden der Vergangenheit geheilt werden? Findet der Club zum Staffelfinale wieder zusammen? 

Club der roten Bänder Staffel 2 im Playback & Stream

Recap Folge 9: „Versprechen“

In der vorletzten Folge muss sich Jonas endgültig entscheiden, welche Rolle er spielen will: Freund oder Feind des Clubs? Außerdem kommt es zum ersten Wiedersehen zwischen Emma und Leo im Krankenhaus - was wird aus dem Ex-Traumpaar?

Jonas im Zwiespalt - Rettet Benitos Tod seine Freundschaft zu Leo?

Jonas ist zurück im Krankenhaus. Als er zufällig auf den jungen CDRB-Fanclub trifft, wird er von Fragen überrumpelt und dann wollen die Kleinen sogar ein Selfie mit ihm! Auf der Kinderstation ist der grimmige Jonas ein Star wider Willen. Alex Geist klebt ihm immer noch an den Fersen: Wieso benimmt sich Jonas wie ein Arschloch, sogar den jungen Patienten gegenüber, die ihm nichts getan haben? Alex provoziert Jonas, indem er ihm ganz beiläufig von Benitos Tod und der Kremation erzählt. Damit trifft er bei Jonas ins Schwarze: Einerseits will er Benito die letzte Ehre erweisen, andererseits möchte er jedes Zusammentreffen mit Leo vermeiden. Er spürt, dass Leo in dieser Situation einen Freund brauchen könnte. Falscher Stolz ist jetzt fehl am Platz. Springt Jonas über seinen Schatten?

Kim stellt sich ihren Ängsten

Nach ihrer Brustamputation lehnt die Krebspatientin Kim jede Hilfe ab, den Verlust ihrer Brust zu bewältigen. Sie fühlt sich unattraktiv. Leo kann sie ein bisschen aufheitern, doch die Beschwichtigungen von Fremden will sie nicht hören. Eine ehemalige Krebspatientin bzw. eine „alte Frau ohne Titten“, wie Kim es uncharmant ausdrückt, besucht sie und knackt am Ende die Nuss: Sie bringt Kim dazu, ihre Furcht zu überwinden und die amputierte Stelle endlich im Spiegel zu betrachten. Damit ist die reife, direkte Kim vielen Clubmitgliedern auch in dieser Folge einen Schritt voraus. Trotz ihrer anfänglich sperrig wirkenden Art, bejaht sie das Leben, ist ehrlich zu sich und anderen und schaut nach vorn - auch wenn sie dabei mit ihren größten Ängsten konfrontiert wird. Schade, dass der Club schon „Das Mädchen“ hat - die bodenständige Kim würde den Drang so mancher Clubmitglieder zu unnötigem Drama ein bisschen abschwächen.

„Club der roten Bänder“ Review zu Staffel 2 Folgen 7 & 8

Toni & Hugo - Für das Glück anderer alles geben

Während alle wie gelähmt in Trauer schwelgen, packt Toni an und bereitet Benitos Trauerfeier vor. Die emotionale Distanziertheit des autistischen Krankenpfleger-Praktikanten ist dabei ein klarer Vorteil. Benito hat sich ein ganz bestimmtes Lied zur Bestattung gewünscht: Das, zu welchem er vor langer Zeit ins Krankenhaus fuhr. Also setzt Toni den Mini-Fanclub auf die Suche nach Benitos geparktem Wagen an, in dem er die Musikkassette vermutet. Sie finden es und lauschen glücklich zu Lou Reeds tragendem Klassiker „Just a Perfect Day“.

Der „gute Geist“ Hugo trägt zum allgemeinen Glück bei, indem er, bescheiden wie er ist, still und leise selbstständig laufen lernt. Seine Mutter und seine Freunde sind darüber zu Tränen gerührt. Wird der Komapatient Hugo am Staffelende tatsächlich aufrecht aus dem Krankenhaus laufen?

Jonas & Leo - Verbunden im Leid

Leos und Jonas OPs stehen bevor und beide werden bald erfahren, ob ihr Krebs zurückgekehrt ist. Vor Jonas OP vertragen sich die beiden wieder. Jonas hat sein rotes Band wieder angezogen. Der Kampf gegen die Krankheit und der Tod des Mentors Benito hat die besten Kumpels wieder zusammengeschweißt. Sie machen Armdrücken – als „Abschiedsparty“ für Jonas Arm. Doch Jonas braucht gar keine makabren Abschiedsrituale: Der Tumor unter seiner Achsel war gutartig, er wird nicht amputiert. Endlich wieder ein Grund zu feiern!

Emma - Neuanfang ohne Viktor

Viktor macht indirekt mit Emma Schluss: Am Telefon meinte er, sie bräuchten Abstand. Emma nimmt das kühl hin - sie kann und will sowieso niemandem mehr vertrauen. Sie streitet mit ihrer Mutter, scheint von allen entfremdet. Oder? Sie greift zum Telefon und ruft Leo an. In der Einsamkeit ist er ihr doch wichtiger als sie dachte. Am anderen Ende der Linie antwortet Kim, bei der Leo sein Telefon vergessen hatte. Unsicher geben sie sich als Krankenschwestern aus und reden über Leo. Eine skurrile Szene der Annährung: Welche Chancen hat Emma noch bei Leo? Dann sieht Emma zufällig Kim und Leo zusammen und versteht, dass sie nicht mehr die einzige in seinem Leben ist.

Leo, Kim & Emma - Happy End für das Beziehungs-Dreieck

Leo erfährt von Emmas Rückkehr und geht sofort zu ihr. Er holt sie aus einer Therapiesitzung heraus, doch sie sperrt sich und missversteht Leos Beziehung zu Kim. Diese fackelt nicht lange und macht Emma mit ihrer direkten Art klipp und klar: Zwischen ihr und Leo läuft nichts, auch wenn sie sich als Freunde sehr nah stehen.

Ende gut, alles gut? Der herbste Rückschlag kommt erst noch

Benitos Kremation brachte alle wieder zusammen – zuerst physisch, in einen Raum, dann auch als Freunde in der Clubgemeinschaft. Nach neun Folgen des Ringens um die Zukunft des Clubs sind die sechs Freunde wieder vereint! Doch jede Freundschaft unterliegt Prüfungen, wie uns Hugos weise Off-Stimme erklärt, und Versprechen einhalten wird oft durch die Umstände erschwert. Da wäre nämlich noch Leos Versprechen an Benito, seine Asche am Meer zu verstreuen und seinem Bruder Raphael den Ring ihrer Mutter zu übergeben. Fraglich, ob Leo die Zeit hat, die Mission zu erfüllen: Sein Krebs hat gestreut. Es muss sofort operiert werden. Die Chance, dass Leo überlebt, sind bei weniger als 10%. Ab jetzt ist klar: Der Anführer des Clubs schwebt in Lebensgefahr.

Leos Leben als Cliffhanger: Offene Fragen bleiben

Mit einem mulmigen Gefühl entlässt uns die vorletzte Folge. Ein Glück, dass die nächste gleich danach im Live-Stream ausgestrahlt wird bzw. im Playback zur Verfügung steht! Wir müssen noch erfahren, wie Benitos Asche nun nach der Kremation bestattet wird. Kommt Benito genauso wie Alex als helfende Hand aus dem Jenseits zurück? Und was wird nun aus Leo & Emma? Sie wissen, was sie einander haben, doch zum Kuss kam es noch nicht.

Club der roten Bänder Staffel 2 auf DVD & Blu-ray

Recap Folge 10: „Die Reise“

In der letzten Folge der Staffel scheinen die Fronten endlich geklärt: Die Freunde haben sich wieder! Doch es kommen tiefschürfende Veränderungen auf sie zu. Werden sie die Herausforderungen der Zukunft bestehen? Anführer Leo muss erneut seine Stärke behaupten, doch er ist am Ende seiner Willenskraft. Wird der Club ihm helfen können? Und was wird aus unseren liebsten Serienhelden nach der 2. Staffel?

Alex & Leos Zeitreise

Leos Schwester Bea erfährt von Leos Rückfall und seiner Lüge ihr gegenüber. Leo flüchtet sich vor der unangenehmen Konfrontation ins Bad und hat dort die wohl tragisch-komischste Sequenz mit Alex: Der Freund aus dem Jenseits nimmt ihn mit auf Entdeckungstour. Das Ziel? Leos eigenes Leben als gesunder Mensch. Wie sähe es aus, wenn er niemals Krebs bekommen hätte? Auf dem Ausflug in einen parallelen Lebensentwurf lernt Leo die wichtigste Lektion: Sein Dasein im Krankenhaus ist zwar hart, aber auch wenn sich alles nur um den Krebs dreht, war es kein sinnloses Leben. Leo war für seine Freunde da und hat ihrem Leben Sinn gegeben. Er ist der Grund, warum der Club sich gründete und sich die Freunde in gegenseitiger Unterstützung gesund machten. Leo fleht Alex an, ihn wieder mit zurück in die Realität zu nehmen: Leo entscheidet sich für seine Freunde und für den Club, auch wenn dies ein einbeiniges Leben mit der Krankheit bedeutet.

Auf Freud….folgt Leid

Hugo überrascht alle mit seinen Fortschritten. Er und Jonas werden wieder entlassen und wollen eine Abschlussparty auf dem Sonnendeck geben. Die fröhliche Zusammenkunft nimmt Leo zur Gelegenheit, allen seine Zuneigung auszudrücken. Als Emma erscheint, küsst er sie endlich.

Am nächsten Tag erzählt Leo im engsten Kreis des Clubs seine schlechte Diagnose. Er erzählt von seinem Versprechen an Benito. Statt Trübsal zu blasen wünscht sich Leo, dass sie alle füreinander da sind, denn er weiß nicht, wie lange er noch zu leben hat.

Abschlussfahrt

Sie schnappen sich Benitos Autoschlüssel und fahren heimlich los – Alex wartet schon im Wagen auf die Truppe. 6 Leute, 10 Beine, keiner mit Führerschein. Wird der des Kämpfens müde Leo auch wieder mit zurückfahren? Oder wird Benitos letzte Reise auch zu seiner? Emma ahnt das schlimmste.

Benitos letztes Geheimniss

Leo übergibt Benitos Bruder Raphael den Ring und erfährt, dass Benito nicht der „Hübsche“ unter den sechs Geschwistern, sondern der „Anführer“ war – und er seinen Ansprüchen nicht gerecht wurde, als Anführer seine Truppe nicht im Stich zu lassen. Leo, der Anführer des Clubs der roten Bänder, gerät ins Nachdenken.

 Leo ist & bleibt Club-Anführer: Abschied ist keine Option

Das Gefühl, auf Abschlussfahrt zu sein, verlässt die Clubmitglieder nicht. Am Ende der Staffel sehen wir der Entlassung von Hugo und Jonas entgegen, der beinah aussichtslosen Situation für Leo, der neuen Freundschaft zu Kim, der wiederentflammten Liebe zur schwerkranken Emma: Der Club der roten Bänder steht an einem Wendepunkt.

Doch Leo muss Anführer bleiben, muss überhaupt am Leben bleiben, darin sind sich seine Freunde einig. Die Ansprache von Hugo, Toni, Jonas und Emma an Benito ist eigentlich eine Ansprache des Clubs an ihren Anführer Leo. Er ist für sie unersetzlich. Als Emma ihm ihre Liebe gesteht, ist Abschied keine Option mehr.

….Und beinah hätten wir mit Toni vergessen, dass Benito noch einen Brief für Leo hatte. Toni sollte ihn „im richtigen Moment“ an Leo übergeben. Ein letztes Mal richtet Benito aufbauende Worte an Leo: Der Kampf gegen die Krankheit sei nie vergeblich, egal ob man ihn gewinnt oder verliert.

Geeint ist der Club stärker denn je zuvor

Nach einer turbulenten Staffel voller On-and-Off Situationen für die sechs Freunde verlässt uns der „Club der roten Bänder“ mit der gewohnt kämpferischen Geste: Ihre Beine gegen die Brandung des rauen Meeres gestemmt, recken sie ihre Fäuste in die Höhe, die roten Bänder zusammen - und Benitos Song „Just a Perfect Day“ setzt ein.

Schnitt. Dämmerung. Lagerfeuer am Strand: Kurioserweise recken sie die Fäuste gefühlte Stunden später noch immer in die Luft und mit einem imposanten Drohnenflug über die Norddeutsche Küstenlandschaft im Dämmerlicht verabschieden wir uns langsam von dem Anführer, dem zweiten Anführer, dem guten Geist, dem Hübschen, dem Schlauen und dem Mädchen. Als würden sie dem Zuschauern auf ein baldiges Wiedersehen winken, werden ihre Fäuste zu kleinen flackernden Punkten in der Nacht.

Der “Club der roten Bänder“-Titelsong zum Download

Was aus unseren Lieblings-Clubmitgliedern wird und welche Nebenfiguren (Laura, Viktor, Kim, Rudi, Ruben, der Mini-Fanclub und das Krankenhauspersonal) uns in Staffel 3 wieder begegnen könnten, erfahrt ihr in unserem Artikel zu Club der roten Bänder Staffel 3.

Club der roten Bänder Staffel 3 kommt schon 2017! 

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Dieser Artikel könnte euch auch interessieren:

News und Stories