Die ProSiebenSat.1-Gruppe holt den britischen Serienhit „Broadchurch“ ins heimische Programm. Auf welchem Sender schließlich die gut gemachte Krimi-Serie ihren Platz findet, ist noch nicht bekannt. Währenddessen plant FOX mit einem US-Remake für 2014/2015.

Der britische Serienhit Broadchurch kommt schon bald ins deutsche Fernsehen, denn die ProSiebenSat.1-Gruppe hat sich die TV-Rechte sowohl für Free-TV und Pay-TV gesichert. Auf welchem Sender die fesselnde Krimiserie schließlich an den Start geschickt wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Mit mehr als 9 Millionen britische Zuschauer verfolgten die achtteilige Krimi-Serie von Chris Chibnall („Doctor Who“, „Torchwood“) vor dem Bildschirm und fieberten auch online über die Identität des Mörders. Broadchurch spielt im titelgebenden idyllischen kleinen Küstenort und handelt von der brutalen Ermordung des 11-Jährigen Danny Latimer. Das Team um Detective Sergeant Ellie Miller (Olivia Colman, „Hyde Park am Hudson“) unter der Leitung von Detective Inspector Alec Hardy (David Tennant, „Doctor Who“) nehmen die Ermittlungen auf. Dabei gerät ausnahmnslos jeder Bewohner der kleinen Gemeinde unter Verdacht.

Das Erfolgsrezept konnte anscheinend auch den US-Sender FOX überzeugen. Doch anstatt das Originals zu zeigen, wird mit einem US-Remake für die TV-Season 2014/2015 geplant. Inzwischen kündigte die britische Produktionsfirma Kudos eine Fortsetzung für nächstes Jahr an. Ob es dabei ein Wiedersehen mit dem Ermittler-Team geben wird, ist noch streng geheim so wie die Handlung der zweiten Staffel.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare