Am 11. April startete die Horror-Serie „Black Summer“ auf Netflix. Schon jetzt soll es Pläne für eine zweite Staffel geben.

So kurz nach dem weltweiten Serienstart von „Black Summer“ hat sich Netflix zwar noch nicht offiziell zu einer zweiten Staffel geäußert, laut der immer gut informierten Website ComicBook.com hat der Streamingdienst die Zombie-Serie aber schon im Vorfeld auf mehrere Staffeln ausgelegt. Ob die weiteren Folgen auf jeden Fall kommen werden oder ob sie vom Erfolg der ersten Staffel abhängig sind, das beantwortet die Website leider nicht. Deshalb ist eine Fortsetzung zwar sehr gut möglich, eine Bestätigung steht aber noch aus. Wir halten euch auf dem Laufenden.

In einem Interview mit Forbes sprach Hauptdarstellerin Jaime King Anfang diesen Monats darüber, was sie sich für eine zweite Staffel von „Black Summer“ wünschen würde, falls diese grünes Licht bekäme. Ihrer Meinung nach sollte darin näher beleuchtet werden, was die Trennung von Mutter Rose und Tochter Anna (Zoe Marlett) angerichtet hat. Für King ist „Black Summer“ eine Metapher auf die Ereignisse, die sich derzeit an der Grenze zwischen den USA und Mexiko abspielen. Auch dort werden Familien von der Obrigkeit auseinander gerissen. Sie fände es wichtig, dass die zweite Staffel den psychologischen Aspekt der Serie noch weiter vertieft.

Netflix-Highlights im April: Unsere Film- und Serienfavoriten

Wie könnte es inhaltlich weitergehen? (Spoiler!)

Am Ende der ersten Staffel erreichen Rose, Spears (Justin Chu Cary) und Sun (Christine Lee) nach einer blutigen Reise endlich das rettende Stadion, wo Anna auf sie warten soll. Und tatsächlich gibt es ein Happy End: Ganz am Schluss laufen Mutter und Tochter überglücklich aufeinander zu. Damit ist zwar die Handlung der ersten Staffel abgeschlossen, die Hauptbedrohung bleibt jedoch weiterhin bestehen: Alle Protagonisten befinden sich mitten in einer tödlichen Zombie-Apokalypse!

Nachdem Rose alle daran gesetzt hat, ihre Tochter zu finden, muss sie nun alles dafür geben, mit ihr gemeinsam am Leben zu bleiben. Die fünf Überlebenden werden nun entscheiden müssen, ob sie die großen Ballungsgebiete verlassen oder ob sie in einem Armeelager Unterschlupf suchen. Sicherheit erwartet sie dort aber nicht unbedingt. Zombiefans wissen, dass es in den Lagern wenig Überlebenschancen gibt, da diese oft überrannt werden. Wie bei „The Walking Dead“ könnte es in den zukünftigen Staffeln von „Black Summer“ darum gehen, einen sicheren Lebensraum und vertrauensvolle Verbündete zu finden.

Dazu könnte auch Lance (Kelsey Flower) gehören, der in Staffel 1 zuletzt von einer Horde Zombies verfolgt wurde und verschwand. Möglicherweise hat er überlebt. Da die Serie ein Spin-off zu „Z Nation“ ist, könnte es in Zukunft vielleicht noch zu einer Überschneidung mit der Hauptserie kommen. Diese spielt drei Jahre nach dem Ausbruch der Zombie-Seuche.

Test: Würdet ihr die Zombie-Apokalypse überleben?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Kommentare