Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Battlestar Galactica
  4. News
  5. Battlestar Galactica-Star Katee Sackhoff in "Don't Knock Twice"

Battlestar Galactica-Star Katee Sackhoff in "Don't Knock Twice"

Kino.de Redaktion |

Battlestar Galactica Poster

Nach Ihrer Zeit an Bord des Weltraumschlachtschiffs Galactica scheint sich Katee Sackhoff mehr und mehr zum Horrorgenre hin zu orientieren. Nach Rollen in Oculus, Ghosts Of Georgia und Riddick (der sicherlich auch Horrorelemente enthält) wird sie als nächstes im britischen Gruselthriller Don’t Knock Twice zu sehen sein. Regie führt Caradog James (The Machine).

Don’t Knock Twice soll in der Tradition von Filmen wie Candyman oder The Ring stehen und um eine "psychologisch schreckenerregende urbane Legende" kreisen. Im Mittelpunkt der Handlung steht eine von der Schuld getriebene Frau stehen, die versucht, ihre von ihr entfremdete Tochter vom Fluch einer rachsüchtigen Hexe zu retten. Es ist anzunehmen, dass Katee Sackhoff die Rolle der Mutter übernehmen wird. Derzeit ist jedoch auch nicht auszuschließen, dass sie die Hexe verkörpern könnte. Die Dreharbeiten sollen noch diesen Juli im Vereinigten Königreich (UK) starten.

Die US-amerikanische Schauspielerin Katee Sackhoff, eigentlich Kathryn Ann Sackhoff, wurde 1980 in Portland geboren. Ihre Karriere startete 1998 mit einer Rolle im Fernsehfilm Zu jung für ein Baby. Es folgten weitere kleine Rollen sowie eine größere in der Fernsehserie The Education of Max Bickford im Jahr 2001. Die Serie brachte es auf 22 Episoden. Ihre Popularität stieg immens an, nachdem sie in der Neuauflage des SciFi-Klassikers Battlestar Galactica, die von 2003-2008 im TV lief, Kara "Starbuck" Thrace verkörperte. In der Originalserie war dieser Charakter von Dirk Benedict gespielt worden, der später als "Face" in der A-Team-Serie mitwirkte. Außer in Don’t Knock Twice wird Sackhoff noch dieses Jahr in Girl Flu zu sehen sein sowie im aktuell noch unbetitelten Action-Thriller von Adi Shankar gemeinsam mit Gina Carano (Haywire).

(Bild: Universum Film (Walt Disney))

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Paramount und CBS torpedieren Star Trek-Fanfilm "Axanar"

    Seit Jahrzehnten haben Paramount und CBS gebilligt und die Fans sogar ermutigt, das Star Trek-Franchise zu nutzen, um ihre eigenen Imagenationen des Universums zu erschaffen, das einst von Gene Roddenberry kreiert wurde. Das änderte sich kürzlich, als die beiden Unterhaltungsriesen die Kampfstationen besetzten und ein paar juristische Torpedos gegen die Produktionsfirma abfeuerten, die sich mit Axanar anschickt, den...

    Kino.de Redaktion  
  • Battlestar Galactica-Star Katee Sackhoff in "Don't Knock Twice"

    Nach Ihrer Zeit an Bord des Weltraumschlachtschiffs Galactica scheint sich Katee Sackhoff mehr und mehr zum Horrorgenre hin zu orientieren. Nach Rollen in Oculus, Ghosts Of Georgia und Riddick (der sicherlich auch Horrorelemente enthält) wird sie als nächstes im britischen Gruselthriller Don’t Knock Twice zu sehen sein. Regie führt Caradog James (The Machine). Don’t Knock Twice soll in der Tradition von Filmen wie...

    Kino.de Redaktion  
  • Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. mit Edward James Olmos

    Trotz einiger Unkenrufe hat es Marvels TV-Spin-Off Agents of S.H.I.E.L.D. beim US-Sender ABC zu einer zweiten Staffel gebracht. In dieser ist Battlestar Galactica-Star Edward James Olmos mit von der Partie. Den Agents of S.H.I.E.L.D. gelang es, sich aus den zwischenzeitlichen Quotentiefs wieder herauszuarbeiten und die Gunst des Publikum für sich zurückzugewinnen. Wie es heißt, soll der prominente Neuzugang Edward...

    Kino.de Redaktion  
  • Mark Wahlberg wird Der Sechs Milliarden Dollar Mann

    Mark Wahlberg, Star aus Transformers: Ära des Untergangs, wird im Remake der TV-Serie Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann (The Six Million Dollar Man) in die Fußstapfen von Lee Majors treten. Für den Film, der Mark Wahlberg wieder mit Lone Survivor-Regisseur Peter Berg zusammenbringt, wird der Titel des Originals nur geringfügig abgeändert werden: Aus Millionen werden schlichtweg Milliarden - vierzig Jahre später ist...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare