Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Barbaren
  4. News
  5. „Barbaren“ Staffel 2 ab jetzt im Stream auf Netflix – Germanen gegen Römer

„Barbaren“ Staffel 2 ab jetzt im Stream auf Netflix – Germanen gegen Römer

„Barbaren“ Staffel 2 ab jetzt im Stream auf Netflix – Germanen gegen Römer
© Krzysztof Wiktor

„Barbaren“ hat den Sprung in eine zweite Staffel geschafft. Netflix gibt sich die Ehre und hat noch mehr Germanen-Geschichten produziert. Wann geht’s los?

Barbaren

Poster Barbaren Staffel 1

Streaming bei:

Poster Barbaren

Streaming bei:

Die sogenannte Varusschlacht, die im Jahr 9 nach Christus stattfand, ist ein unter Historiker*innen umstrittenes Ereignis mit dünner Quellenlage. Der Blick auf dieses Ereignis in der Geschichte hat sich in Deutschland im Laufe der Jahrtausende auf spannende Weise immer wieder verändert und Netflix präsentiert nun mit „Barbaren“ eine weitere Interpretation der Geschehnisse. Über die wahre Varusschlacht könnt ihr euch bei uns auch informieren, hier geht es aber nur um die zweite Staffel „Barbaren“.

„Barbaren“ Staffel 2 jetzt im Stream auf Netflix

Wer hoffte, noch 2021 weiter in die Vergangenheit eintauchen zu können, musste sich schnell von diesem Gedanken verabschieden. In einem Interview mit TV Movie hatte die Thusnelda-Darstellerin (Jeanne Goursaud) nicht nur erzählt, wie sie sich die Zukunft ihrer Rolle vorstellt, sondern auch verraten, dass sie sich erst im August 2021 zu den Dreharbeiten aufmachte. Daher war klar, der Barbaren-Start erfolgt erst 2022, aber ein genauer Zeitraum blieb lange unklar. Seit dem 21. Oktober sind nun alle sechs neuen Folgen online bei Netflix im Stream zu sehen

Die neuen Episoden mit kurzer Inhaltsangabe

  • „Neue Legionen“: Ari wendet sich an den östlichen Stammeshäuptling Marbod und bittet ihn um Hilfe, denn er ist sich sicher, dass die Römer neue Truppen mobilisieren. Sein Bruder Flavus (neu dabei: Daniel Donskoy) trifft in Germanien ein.
  • „Gefangen“: Thusnelda schleicht sich ins Römerlager, wo ihr ein Freund zu Hilfe kommt. Marbod trifft sich zu Friedensverhandlungen mit Tiberius, ohne dass Aris davon weiß.
  • „Väter“: Flavus wird von Germanicus des Verrats bezichtigt. Ari hegt Rachepläne gegen Marbod. Thusnelda ist dagegen wütend auf Ari, weil er sie belogen hat.
  • „Der Schwur“: Tiberius will einen Treuebeweis von Marbod und Flavus macht Germanicus ein Angebot. Eine Tragödie kündigt sich an, als die Stammesführer Marbod zu ihrem König machen wollen.
  • „Verloren“: Marbod verlangt bei Tiberius nach Gerechtigkeit. Folkwin und Thusnelda machen sich auf für eine Mission. Gaius macht eine schockierende Entdeckung als er sich im Wald versteckt.
  • „Der Preis“: Segestes macht Tiberius ein Angebot und die Stämme bereiten einen Angriff auf das Römerlager vor.

Trailer zur zweiten Staffel: Neue Helden in der Schlacht

Auch im obigen Trailer zu sehen: Daniel Donskoy in seiner neuen Rolle bei „Barbaren“ als Flavus. Ebenfalls neu am Set ist David Wurawa als Didos Vater.

Nach der Varusschlacht: Wie geht das Leben der „Barbaren“ weiter?

Ohne spoilern zu wollen, aber sowohl das Leben der germanischen Stämme als auch das der Römer ging nach der berühmten Schlacht weiter. Während auf der linken Rheinseite der Handel und die Entwicklung florierten, war auf der rechten Seite die Kooperation beendet, mit entsprechenden Konsequenzen für die Wirtschaft. Inhaltlich kann sich die Serie noch lange ausleben und uns mehr über das Leben der sogenannten „Barbaren“ in Folge der berühmten Schlacht erzählen. Mehr über die Konstruktion nationaler Identität anhand des Hermannsdenkmals findet ihr zum Beispiel im verlinkten Buch.

In der Serie ist die Schlacht geschlagen, aber noch einige Fragen offen. Zum Beispiel erfahren wir am Ende von der Seherin, dass Thusnelda (Jeanne Goursaud) schwanger ist. Wahrscheinlich ist es nicht von Ari (Laurence Rupp), sondern von Folkwin (David Schütter). Hier steht eine Krise zwischen den ehemaligen Freunden bevor. Spätestens aber, wenn sich Ari zum König der Germanen krönen lassen sollte, ist der Hass von Folkwin, der eine klare Morddrohung für diesen Fall ausgesprochen hat, manifestiert. Fraglich ist auch, wer sich hinter den Wolfsvisionen von Ari verbirgt, da es Varus offensichtlich nicht war.

„Barbaren“: Nicht unbedingt eine Alternative für Fans von „Vikings“

Im Vorfeld wurde die Produktion oft mit „Vikings“ von Michael Hirst verglichen, das mit der sechsten Staffel zu Ende geht, aber dank „Valhalla“ noch lange nicht vorbei ist. Es dürfte aber „Barbaren“ recht schwer fallen, die Vikings-Fangemeinde wirklich zu überzeugen. Ein Geheimtipp ist die Serie aber für alle, die ihr Latinum schon immer auf seine Tauglichkeit prüfen wollten. Definitiv taugt sie auch, das ZDF-Publikum am Abend zu verzaubern.

Latent enttäuschten „Vikings“-Fans sei indes empfohlen, falls sie es nicht schon getan haben, endlich bitte „Norseman“ anzusehen. Sie werden es nicht bereuen und ihr findet drei Staffeln auf Netflix, eine besser als die andere.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.