Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Barbara Wood: Das Haus der Harmonie

Barbara Wood: Das Haus der Harmonie

Barbara Wood: Das Haus der Harmonie im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Bilderstrecke starten(30 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Barbara Wood: Das Haus der Harmonie

Filmhandlung und Hintergrund

Zweiteilige Verfilmung der Romanvorlage von Barbara Wood um eine chinesisch-amerikanische Familiensaga.

Ende der zwanziger Jahre verlieben sich der Amerikaner Richard und die junge Mei Ling in Singapur ineinander, doch ihre Liebe hat keine Zukunft. Richard geht wieder in die USA und lässt Mei Ling schwanger zurück. Mehr als zwanzig Jahre später reist ihre Tochter Harmony nach Amerika um ihren Vater zu suchen. Dort trifft sie seinen Adoptivsohn Gideon, aber auch ihre junge Liebe steht unter keinem guten Stern.

Barbara Wood: Das Haus der Harmonie im Stream

Barbara Wood: Das Haus der Harmonie ist leider derzeit nicht bei den größten Streaming-Anbietern in Deutschland verfügbar. Das Programm der Plattformen wie Netflix, Amazon Prime Video oder Sky Ticket wird mehrmals monatlich aktualisiert. Auf Kino.de findest Du weitere Infos und Hintergründe zu Barbara Wood: Das Haus der Harmonie.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Barbara Wood: Das Haus der Harmonie, Teil 1&2 Poster

Barbara Wood: Das Haus der Harmonie, Teil 1&2

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

Kritikerrezensionen

  • Barbara Wood: Das Haus der Harmonie: Zweiteilige Verfilmung der Romanvorlage von Barbara Wood um eine chinesisch-amerikanische Familiensaga.

    Trivialliteraturverfilmung nach bewährtem Muster. Exotische und romantische Kulissen sowie eine liebe, die auf eine harte Probe gestellt wird, sind die allseits beliebten Zutaten dieser Geschichte der großen Gefühle. Regisseur Marco Serafini verfilmte ein Jahr zuvor bereits Barbara Woods Roman „Lockruf der Vergangenheit“.
    Mehr anzeigen