Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Bad Banks
  4. „Bad Banks“ Staffel 2 hat einen Starttermin und Sendetermine im ZDF

„Bad Banks“ Staffel 2 hat einen Starttermin und Sendetermine im ZDF

„Bad Banks“ Staffel 2 hat einen Starttermin und Sendetermine im ZDF
© ZDF / KNSK Werbeagentur GmbH/ Ricardo Vaz Palma / Sammy Hart

Das ZDF hat verlauten lassen, wann die neuen Folgen der Serie „Bad Banks“ zu sehen sein werden.

Poster Bad Banks Staffel 1

Streaming bei:

Poster Bad Banks Staffel 2

Streaming bei:

Der Bankenthriller „Bad Banks“ feierte seine Weltpremiere auf der Berlinale. Anschließend erschien die deutsche Serie bei ZDF und Arte. Auch wenn die Einschaltquoten mäßig waren – die Kritiker zeigten sich begeistert und die Abrufe in der Mediathek waren äußerst zahlreich. Die zweite Staffel wurde noch während der Ausstrahlung bestellt.

„Bad Banks“ Staffel 2: Sendetermine 2020

Die Ausstrahlung des Serienevents erfolgt bei Arte und im ZDF. Das sind die Termine, die ihr euch merken müsst:

TV-Ausstrahlung bei ARTE

  • Donnerstag, 6. Februar 2020 ab 20:15 Uhr, Folgen 1-3
  • Freitag, 7. Februar 2020 ab 20:15 Uhr, Folgen 4-6

TV-Ausstrahlung im ZDF

  • Samstag, 8. Februar 2020 ab 21.45 Uhr, Folgen 1-2
  • Sonntag, 9. Februar 2020 ab 22:15 Uhr, Folgen 3-4
  • Montag, 10. Februar 2020 ab 22:15 Uhr, Folgen 5-6

Im Stream vorab

Ab Freitag, den 31. Januar 2020 findet ihr alle Folgen schon in der ZDF Mediathek im Stream.

Im Mittelpunkt von „Bad Banks“ steht die berufliche und persönliche Entwicklung von Jana Liekam, die nach ihrer fristlosen Entlassung bei einer internationalen Großbank von einer mächtigen Investmentbankerin unterstützt wird und einen neuen Job findet. Ihr könnte der große Mega-Coup gelingen, doch plötzlich steckt sie tief in einer skrupellosen Intrige. Die Serie untersucht das Großbankensystem, aber auch die Persönlichkeiten, die im Adrenalinrausch mit der finanziellen Sicherheit ihrer Mitmenschen spielen.

Die Regie bei Staffel 1 führte Christian Schwochow, die Idee hatte die Produzentin Lisa Blumenberg, die Drehbücher wurden von Olivier Kienle, Jana Burbach und Jan Galli erarbeitet.

Für die zweite Staffel hat das Medienboard Berlin-Brandenburg eine halbe Million Fördergelder springen lassen. Die Dreharbeiten haben im Januar 2019 in Berlin begonnen. Im Rahmen der Produktion geht es dann noch nach Frankfurt, Luxemburg, Barbados und Virgin Islands. Die Regie übernimmt Christian Zübert, das Drehbuch stammt von Oliver Kienle. Sechs neue Folgen werden abgedreht und darin erzählt, wie sich die Finanzwelt nach der Krise neu erfindet.

In den Hauptrollen sind auch in der zweiten Staffel Paula Beer, Barry Atsma, Tobias Moretti, Désirée Nosbusch, Mai Duong Kieu, Albrecht Schuch, Germain Wagner, Marc Limpach und Jean-Marc Barr zu sehen. Neu im Cast sind unter anderen Noah Saavedra, Tedros Teclebrhan und Trystan Pütter.

Was passiert in Staffel 2 von „Bad Banks“?

Das Geschäft wird für die „Deutschen Global Invest“ nach Verschärfung der Auflagen sehr anstregend. Investmentchefin Christelle Leblanc (Désirée Nosbusch) muss auf den ersehnten Aufstieg in den Vorstand wohl noch länger warten. In Frankfurt hat auch Jana Liekam (Paula Beer) zu kämpfen, doch sie und ihr Team sind gut aufgestellt. Kleine Start-ups und Fintechs haben nach der Krise gute Karten, während die altehrwürdige Bankenwelt erst wieder auf Touren kommen muss.

„Bad Banks“: Im TV und Stream wiederholen

Die erste Staffel wird zurzeit auf ZDFneo im Fernsehen wiederholt. Zumeist im sehr späten Programm. Ihr findet die Folgen aber auch bis März 2019 noch im kostenlosen Stream in der Mediathek des ZDF und könnt sie auf diese Weise auch zur Primetime anschauen.

Serien-Quiz: Nur Experten erkennen 10/12 dieser Serien-Häuser!

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.