Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Avatar - Der Herr der Elemente
  4. News
  5. Albtraum für Netflix-Serie, großartig für Fans: Neue „Avatar“-Filme, -Serien und viel mehr kommen

Albtraum für Netflix-Serie, großartig für Fans: Neue „Avatar“-Filme, -Serien und viel mehr kommen

Albtraum für Netflix-Serie, großartig für Fans: Neue „Avatar“-Filme, -Serien und viel mehr kommen
© Imago Images / Nickelodeon / Paramount Pictures

Großartige Neuigkeiten für Fans von „Avatar – Der Herr der Elemente“ und „Die Legende von Korra“: Die Schöpfer der gefeierten Serien melden sich im großen Stil zurück!

Passend zum 15. Geburtstag feierte Avatar – Der Herr der Elemente dank Netflix in 2020 ein gewaltiges Comeback. Die extrem beliebte und hoch gelobte Animationsserie stieß zum Programm des Streamingdienstes und hielt sich dort wochenlang auf Platz 1 der Charts in den USA. Auch in anderen Ländern eroberte die Serie die Bestenlisten und gewann zahlreiche neue Fans. Wer angesichts dieses Erfolgs auf einen zweiten Frühling für die Welt von Aang, Katara, Sokka und Co. hoffte, darf sich jetzt über tolle Neuigkeiten freuen.

Die Abenteuer von Aang gibt es auch bei Sky Q, denn dort ist Netflix inklusive

Denn die „Avatar“-Schöpfer Michael DiMartino und Bryan Konietzko werden in den kommenden Jahren für viel Nachschub sorgen. Nickelodeon startete eigenes dafür die Avatar Studios, das DiMartino und Konietzko als Co-Chief Creative Officers leiten werden, wie Deadline berichtet. Ihre Aufgabe ist es, neue Titel zu produzieren, die anschließend bei Nickelodeon, dem Streamingdienst Paramount+ und weiteren VoD-Anbietern sowie im Kino gezeigt werden. Geplant sind Filme, neue Serien, Spin-offs sowie Kurzformate.

Hoffentlich kommt der „Avatar“-Film an die Qualität dieser Werke heran:

Neuer „Avatar“-Film beginnt noch 2021 mit der Arbeit

Als wäre das nicht schon Grund zur Freude genug, wurde auch gleich ein erstes Projekt angekündigt. Dabei handelt es sich um einen Animationsfilm, der im Kino laufen und noch Ende dieses Jahres mit der Arbeit beginnen soll. Was genau uns bei dem Film erwartet, ist noch unbekannt. Denkbar ist, dass zunächst die „Avatar“- und „Die Legende von Korra“-Comics adaptiert werden, bevor sich die Macher in völlig neue Geschichten stürzen. Fans wünschen sich schon länger, dass die Abenteuer der erwachsenen Gaang in Republic City aufgegriffen werden und dass die Bücher über Avatar Kiyoshi adaptiert werden.

Teil 1 des beliebten Bücher-Duos könnt ihr euch hier einfach holen:

Avatar – Der Herr der Elemente: Der Aufstieg von Kyoshi

Avatar – Der Herr der Elemente: Der Aufstieg von Kyoshi

Derzeit gibt es noch keine konkreten Pläne, Paramount+ nach Deutschland zu holen. Olivier Jollet, Streaming-Chef von VaicomCBS in Europa, Afrika und Asien, betonte jedoch im Gespräch mit DWDL, dass der Dienst weltweit buchbar sein soll. Entsprechend lebt die Hoffnung, dass Paramount+ bei uns zur Verfügung steht, sobald die ersten „Avatar“-Titel exklusiv bei dem Streamingdienst starten.

Die Neuigkeiten sind natürlich Balsam auf die durchaus geschundene Seele der „Avatar“-Fans. Nach dem missratenen Versuch einer Live-Action-Verfilmung versucht sich Netflix derzeit an einer Live-Action-Serie. DiMartino und Konietzko waren daran sogar als Produzenten beteiligt, verließen das Projekt jedoch aufgrund kreativer Differenzen.

Genau dies geschah zuvor auch bei dem Kinofilm, weswegen Fans schon das Schlimmste für die Serie befürchteten. Kurz darauf machten sogar Berichte die Runde, Netflix wolle die Gaang älter machen, um mehr Gewalt und Sex einbauen zu können. Glaubhaft war dieses Gerücht zwar nicht, es goss jedoch weiteres Öl ins Feuer und Fans starteten gar eine Petition gegen die „Avatar“-Serie von Netflix. Dass jetzt im großen Stil Konkurrenz von den Original-Machern kommt, dürfte die Stimmung um das Netflix-Projekt erneut nach unten drücken.

Die erneute Live-Action-Adaption ist bei dem Streamingdienst weiter in Arbeit, wann wir damit rechnen können, ist jedoch unklar. Die Hoffnung besteht natürlich, dass Netflix das ambitionierte Vorhaben gelingt und dadurch weitere Zuschauer*innen auf das Franchise aufmerksam werden. So oder so dürften die „Avatar“-Fans nach Jahren der Unsicherheit dank der neuen Titel der Schöpfer deutlich entspannter in die Zukunft blicken.

„Avatar“ lebt auch von seinem Anime-Stil. Könnt ihr all diese anderen Anime an einem einzigen Bild erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.