Die US-amerikanische Serie „American Horror Story“ ist derzeit eine der beliebtesten Horror-Serien überhaupt. Seit 2011 wird eine Staffel nach der anderen produziert und ein Ende des mitunter makaberen Gruselspaßes ist vorerst nicht in Sicht. Erst Anfang des Jahres verlängerte FX, der US-amerikanische Heimatsender von „American Horror Story“, die Serie um zwei weitere Staffeln. Während die Dreharbeiten für die aktuell siebente Staffel noch voll im Gange sind, tauchte jetzt eine Nachricht im Internet auf, die die Fans der Serie sicherlich freuen wird.

Via Twitter verbreitete die amerikanische Gerüchteküche AHS Leaks den Ausschnitt eines Vogue-Artikels, in dem zu lesen ist, dass Lady Gaga in der siebten Staffel von „American Horror Story“ zurückkehren soll. In der Serie spielte der Pop-Mega-Star unter anderem die Rolle der Countess Elizabeth Johnson, mittlerweile einer der beliebtesten Charaktere der Serie.

Darum wird es in der 7. Staffel von „American Horror Story“ gehen — Lest hier alles darüber!

Der Tweet von AHS Leaks

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
„American Horror Story“: Die größten WTF-Momente

Momentan ist die Rückkehr von Lady Gaga zu „American Horror Story“ allerdings nicht mehr als ein Gerücht, denn noch hat sich weder der produzierende Fernsehsender FX noch der Serienverantwortliche Ryan Murphy zu der Ankündigung in der Vogue geäußert. Spannend wäre ihr Auftritt allemal, denn auch mit ihrer letzten Rolle als blutrünstige Hexe Scáthach wusste sie die Fans begeistern.

Kathy Bates wird nicht mehr dabei sein

Hollywood Ur-Gestein Kathy Bates wird hingegen nicht in der siebenten Staffel von „American Horror Story“ zu sehen sein, jedenfalls nicht vor der Kamera. Nachdem sie in den Staffeln drei bis sechs jeweils eine Rolle (Marie Delphine LaLaurie in „Coven“, Ethel Darling in „Freak Show“, Iris Agnes in „Hotel“ und Mary Winstead in „Roanoke“) übernommen hatte, wird sie dieses Mal nur hinter der Kamera agieren. So soll sie laut Insider-Quellen in einer Folge auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Welche das sein wird, ist allerdings noch unbekannt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare