Die blutige Mischung aus „Blade Runner 2049“ und „Ghost in the Shell“ wartete ein wenig länger auf die Bestellung der zweiten Staffel. Jetzt aber ist gewiss, dass sie kommt. Jedoch ohne Hauptdarsteller Joel Kinnaman.

Mit „Altered Carbon“ etabliert Netflix eine eigene Sci-Fi-Serie, die auf einen bestimmten Personenkreis abzielt und in ihrer sehr hochwertigen Ausstattung stark an die oben erwähnten Filme anschließt. Der Streaming-Anbieter hat ein Weilchen gebraucht, um die zweite Staffel zu bestellen.

Sicher war aber schon von Anfang an, dass der Hauptdarsteller Joe Kinnaman nicht mehr mit von der Partie wäre. Für ihn war ein Grund überhaupt mitzumachen, dass die Arbeit auf ein Jahr beschränkt blieb. Ein Wechsel der Darsteller ist natürlich in einer Serie, in der die Menschen ihren Körper wechseln, kein wirklich großes Problem. Sollten die ursprünglich geplanten 5 Staffeln zur Umsetzung kommen, dürfte dies auch noch öfter passieren.

„Altered Carbon“ Staffel 2 mit Avengers-Star als Takeshi Kovacs

Da Joe Kinnaman nicht mehr dabei ist, hat sich ein anderer prominenter Darsteller für diese Figur gefunden: Anthony Mackie, vielen sicherlich aus „Avengers: Infinity War“ bekannt, übernimmt die Hauptrolle in Staffel 2. Wann diese starten könnte, hat Netflix noch nicht bekannt gegeben.

Bilderstrecke starten(38 Bilder)
Streaming-Highlights im September auf Netflix, Amazon und Sky

Staffel 2 könnte kostspielig werden

Ein Grund für die zögerliche Verlängerung, könnte laut der Showrunnerin Laeta Kalogridis darin liegen, dass die weitere Verfilmung der Literaturvorlage von Richard K. Morgan extrem teuer werden würde. Darzustellen wäre ein interstellarer Krieg, sowie ein Weltkrieg mit atomaren Katastrophen. Zusätzlich braucht es natürlich Ausflüge in den Weltraum mit imposanten Raumschiffen.

Netflix scheint sich aber Gedanken gemacht zu haben, wie sie die Fortsetzung gestalten, um die oben genannten Probleme zu umgehen. So wäre einerseits denkbar, dass die Serie zu einer Anthologie wird und in jeder Staffel eine neue Geschichte mit anderem Cast erzählt. Überlegt wird wohl auch, weite Teile der Literaturvorlage zu überspringen und so den Problemen aus dem Weg zu gehen. Es bleibt spannend, wie es inhaltlich konkret in der Fortsetzung weitergeht.

Nur für SciFi-Experten: Könnt ihr das Raumschiff dem Film zuordnen?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare