Filmhandlung und Hintergrund

Kultiger Comedy-Sprachkurs für alle Zugereisten.

In kleinen Spielszenen mit urigen Dialogen demonstrieren bayerische Muttersprachler den altbayerischen Dialekt seiner ganzen Schönheit. Eine „Dolmetscherin“ gibt das ganze in geschliffenem Hochdeutsch wieder. Allerdings unterläuft der Dame, die doch nicht in alle Feinheiten des Altbayerischen eingeweiht zu sein scheint, beim Übersetzen so einzigartiger Dialekt-Schmankerl wie „grammete Brozerdäpfe“, „Funsigleckein“ oder „dreimoigwatschte Krattlerpritschn“ der ein oder andere Fehler…

Darsteller und Crew

Auf DVD & Blu-ray

Altbayerisch für Einsteiger Poster

Altbayerisch für Einsteiger

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Altbayerisch für Einsteiger: Kultiger Comedy-Sprachkurs für alle Zugereisten.

    2003 wurde der Sprachkurs „Altbayerisch für Einsteiger“ erstmals in der Sendung „Die Komiker“ im Bayerischen Fernsehen gezeigt. Was mit der Lektion „I bliat. Du bliatst. Mia bliat ma… Ja, bliats‘ es a?“ begann, gilt mittlerweile auch jenseits des Weißwurscht-Äquators als TV-Kult. Erfinder der urkomischen Reihe ist der bereits mehrfach ausgezeichnete bayerische Kabarettist und Schauspieler Michael Altinger. Neben Altinger gehören Monika Gruber, Christian Springer, Andreas Giebel, Günter Grünwald, Constanze Lindner und Eva Mähl als Moderatorin zum „Altbayerisch für Einsteiger“-Ensemble.

Kommentare