Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Aggretsuko

Aggretsuko

  

Aggretsuko: Netflix-Anime über ein rotes Pandamädchen, das seinen Arbeitsfrust im Büro abends bei der Karaoke mit Death Metal Songs los wird

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Netflix-Anime über ein rotes Pandamädchen, das seinen Arbeitsfrust im Büro abends bei der Karaoke mit Death Metal Songs los wird

Voller Tatendrang begann die rote Pandadame Retsuko ihr Arbeitsleben in einer Handelsfirma. Fünf Jahre später ist sie noch immer unten in der Hierarchie der Buchhandlung, Single, introvertiert und obendrein frustriert. Ihr mieser Chef Direktor Ton schikaniert sie, wo es nur geht. Mit ihren Kollegen Fenneko und Haida versteht sie sich zwar, doch wirklich anvertrauen kann sie sich niemanden.

Allabendlich geht sie in eine Karaokebar und lässt dank Death-Metal-Songs mit eigenen Texten ihrem Frust freien Lauf. In ihren Songs bekommt nicht nur der miese Chef, ungeliebte Kolleg*innen und ihre einmischende Mutter ihr Fett weg, sondern auch die Frustration über ihr Single-Dasein. Von diesem besonderen Hobby weiß jedoch niemand. Erst als sie bei Yoga-Stunden die Marketing-Chefin ihrer Firma, Gorilladame Gori und die Sekrektärin des Firmenchefs, Sekretärvogeldame Washimi, trifft, findet sie neuen Lebensmut. Die taffen Frauen erfahren nicht nur als erste von Retsukos Geheimnis, sondern stehen ihr fortan in den wichtigen Fragen des Lebens bei.

Weitere sehenswerte Anime-Serien auf Netflix gibt es im Video

„Aggretsuko“ – Hintergründe, Netflix-Start

Von der Lifestyle-Marke Sanrio ins Leben gerufen, gröllt sich „Aggretsuko“ (zu deutsch „die aggressive Retsuko“) seit 2016 in die Herzen der Fans weltweit. 2018 ging der Netflix-Original-Anime „Aggretsuko“ in Serie, die auf 100 einminütigen Kurzfolgen basiert. Designed von Mangaka Yeti und inszeniert von Mangaka Rarecho, der zugleich den Gesang für Retsuko im japanischen Original übernimmt, erschien am 20. April 2018 die erste Staffel „Aggretsuko“ auf Netflix.

Nachschub folgte auf dem Fuße: Am 14. Juni 2019 ist Staffel 2 veröffentlicht worden, Staffel 3 erscheint am 27. August 2020. In der deutschen Synchronisation hört man die Stimmen von Julia Stoepel (Retsuko), Tanja Schmitz (Fenneko), Rainer Fritzsche (Haida), Antje von der Ahe (Gori) und Sabine Arnhold (Washimi).

Aggretsuko im Stream

Du willst Aggretsuko online schauen? Hier findest du in der Übersicht, auf welchen Video-Plattformen Aggretsuko derzeit legal im Stream oder zum Download verfügbar ist – von Netflix über Amazon Prime Video und Sky Ticket bis iTunes.

Aggretsuko - Staffel 1 im Stream

Für Links zu den Streaming-Anbietern erhält Kino.de ggf. eine Provision vom Anbieter.
Klicken für Details

Aggretsuko - Staffel 2 im Stream

Für Links zu den Streaming-Anbietern erhält Kino.de ggf. eine Provision vom Anbieter.
Klicken für Details

Aggretsuko - Staffel 3 im Stream

Für Links zu den Streaming-Anbietern erhält Kino.de ggf. eine Provision vom Anbieter.
Klicken für Details

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

News und Stories