Filmhandlung und Hintergrund

Detektivserie mit Klaus J. Behrendt als Berliner Schnüffler mit einer Schwäche für schöne Frauen.

Alexander Stein, kurz A.S. genannt, ist Privatdetektiv in Berlin. Bei seinen Ermittlungen überschreitet er schon mal die Grenzen der Legalität und bekommt öfter Schwierigkeiten mit der Polizei, genauer gesagt mit seinem alten Schulfreund Krüger, der jetzt Kommissar ist. Krüger ist es aber auch, der ihn immer wieder aus brenzligen Situationen befreit und für die richtigen Informationen sorgt. Freundin Sonja, die sich als Callgirl verdingt, steht ihm ebenfalls immer wieder mit Rat und Tat zur Seite.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

Kritikerrezensionen

  • A.S.: Detektivserie mit Klaus J. Behrendt als Berliner Schnüffler mit einer Schwäche für schöne Frauen.

    Klaus J. Behrendt, damals noch Assistent Max Ballauf des Düsseldorfer „Tatort“-Kommissars, erhielt in der Sat.1-Serie seine eigene Ermittler-Rolle. Doch trotz guter Darsteller - Andrea Sawatzki spielt Freundin Sonja, Leonard Lansink den Kommissar - blieben die Quoten hinter den Erwartungen zurück. Zunächst wurde der Sendetermin von Sonntag- auf Dienstagabend verschoben, dann nahm Sat.1 „A.S.“ ganz aus dem Programm. Fünf Folgen, die bereits 1995 produziert worden waren, sendete Sat.1 schließlich im Frühjahr 1998 unter dem neuen Titel „Steins Fälle“.

Kommentare