Im Auftrag des ZDF werden 25 neue Episoden der Krimiserie „SOKO Stuttgart“ gedreht. In einer davon taucht mit Mark Valley sogar ein etablierter US-Serienstar auf.

Mark Valley hat sich vor allem durch zahlreiche Engagements in amerikanischen TV-Serien einen Namen gemacht. Nach Gastauftritten in „Zeit der Sehnsucht „, E.R. - Emergency Room und 4400: Die Rückkehrer folgte mit Boston Legal der Durchbruch. In der kurzweiligen Serie über eine Anwaltskanzlei der etwas anderen Art gehörte er in den ersten drei Staffeln zur Stammbesetzung. Es folgte jeweils längerfristige Auftritte in den Serien Fringe: Grenzfälle des FBI (1. Staffel) und Harry’s Law (2. Staffel) sowie die Hauptrolle in der Action-Serie Human Target, in der Valley einen ehemaligen Auftragskiller und jetzigen Personenschützer verkörperte. Seinen letzten Serienauftritt hatte Valley in einem Handlungsbogen der dritten Staffel von Body of Proof. Aber auch auf der großen Kino-Leinwand ist Valley in regelmäßigen Abständen immer wieder zu sehen – ganz aktuell beispielsweise in einer kleineren Nebenrolle im Action-Kracher Zero Dark Thirty.

In Anbetracht dieser Vita ist es umso erstaunlicher, dass Valley in Kürze einen Gastauftritt in einer deutschen TV-Serie haben wird: Mark Valley besucht SOKO Stuttgart!

In der fünften Staffel der Krimiserie „SOKO Stuttgart“, zu der die Dreharbeiten vor kurzem begonnen haben, wird Mark Valley in der Episode „Fassstärke“ als schottischer Whisky-Connaisseur zu sehen sein. Aber nicht nur Mark Valley wird in der neuesten Staffel der Krimiserie eine Gastrolle spielen. Wie das ZDF heute bekannt gegeben hat wird in einer weiteren Episode von „SOKO Stuttgart“ Hella von Sinnen zu Gast sein.

Wann die einzelnen Episoden ausgestrahlt werden, steht noch nicht fest.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Predator mit neuen Feinden

    Predator mit neuen Feinden

    Arnold Schwarzenegger hat als Predator-Vermöbler einen überraschenden Nachfolger gefunden: Adrien Brody!

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • ProSieben: "4400" wandert ins Nachtprogramm

    Die Mysteryserie „4400“ muss wegen zu schlechter Einschaltquoten ihren Sendeplatz bei ProSieben räumen. Anstatt am Sonntagnachmittag um 16.30 Uhr wandert die Serie ins Nachtprogramm: Gezeigt werden die neuen Folgen nun immer von Montag auf Dienstag um 1.00 Uhr – direkt nach der Serie „Terminator: The Sarah Connor Chronicles“. Auf dem alten Sendeplatz sind nun Wiederholungen der zweiten Staffel von „Eureka“ zu sehen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • ProSieben: Mysteryserie "4400" wieder im Programm

    ProSieben nimmt wieder die Mysteryserie „4400 - Die Rückkehrer“ ins Programm auf. Ab Sonntag, 14. September 2008,  wiederholt der Sender immer sonntags um 16.15 Uhr die ersten beiden Staffel der US-Serie.Und so hat alles begonnen: Die Menschheit ist in Panik. Allem Anschein nach hat ein Komet seinen Kurs geändert und rast nun auf die Erde zu. Das Militär steht dem Ereignis machtlos gegenüber. Der Feuerball tritt...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare