Mit seiner illustren Söldner-Combo The Expendables legte Rocky- und Rambo-Schöpfer Sylvester Stallone den Grundstein für ein weiteres erfolgreiches Action-Franchise. Während die ersten beiden Episoden der Veteranen-Saga jedoch sehr erfolgreich liefen, schnitt The Expendables 3 mit etwas über 200 Millionen Dollar weltweit und lediglich knapp 40 Millionen in den USA am schlechtesten ab.

Pläne für ein viertes Expendables-Spektakel hatte Sylvester Stallone indes schon. Wie aktuell "Deadline" berichtet, soll daraus nun eine TV-Serie entstehen. In dieser werden - nach dem Muster der Kinofilme - bekannte Schauspieler der Action-Fernsehlandschaft vereint. Denkbar wären beispielsweise Jennifer Garner (Alias), 24-Star Kiefer Sutherland, Tom Selleck (Magnum), Kevin Bacon (The Following); zudem iconische Gestalten wie Edward James Olmos (Miami Vice); und selbst jemand wie David Hasselhoff (Knight Rider) könnte in Frage kommen.

Das Serien-Konzept wird als "Fun-Action-Drama" umschrieben. Angedacht ist, dass die Darsteller mitunter in ihre alten Rollen zurückkehren und anschließend in einem gemeinsamen Universum agieren; beispielsweise, um als Team den Drahtziehern einer weltweiten Verschwörung das Handwerk zu legen. Ob Sylvester Stallone zumindest in einem Cameo zu sehen sein wird, ist nicht bekannt. Als Produzent ist er allerdings mit an Bord, ebenso wie NCIS: Los Angeles-Macher Shane Brennan, der gemeinsam mit Greg Coolidge (Ride Along) und Kirk Ward die Drehbucher zur Serie beisteuern wird.

(Bild: Splendid (Fox)

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare