Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News

News

  • Werbefilmer inszeniert "The Ring 2"

    Kino.de Redaktion05.11.2003

    Der zweite Teil der amerikanisierten Version des japanischen Hits Ringu wird von dem renommierten Werbespot-Regisseur Noam Murro inszeniert. Der Regisseur von Spots für Nike, Saturn und Volkswagen wurde zuletzt für seine hervorragende Arbeit in der Werbebranche für den Directors Guild of America nominiert. Der erste Teil der Horrorreihe The Ring wurde von Gore Verbinski inszeniert und entpuppte sich für das Studio...

  • Rowan Atkinson plant "Johnny English" Sequel

    Kino.de Redaktion04.11.2003

    Der englische Komiker Rowan Atkinson plant eine Fortsetzung seiner erfolgreichen Agentenverarschung Johnny English. Für das Drehbuch wurde bereits William Davies engagiert, aus dessen Feder auch das Original stammt. Weiterhin plant Rowan Atkinson ein Sequel seiner Komödie Bean, die 1997 in den Kinos zu sehen war. Welches der beiden Projekte zuerst realisiert wird, hängt von der Entwicklung der Drehbücher ab.

  • Fortsetzung von "The Mask of Zorro"

    Kino.de Redaktion04.11.2003

    Im Hause Columbia Pictures plant man an einer Fortsetzung von The Mask of Zorro aus dem Jahre 1998. Regisseur Martin Campbell arbeitet bereits seit einiger Zeit an dem Projekt und wird wahrscheinlich erneut auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Auch die Verträge mit Antonio Banderas und Catherine Zeta-Jones sind so gut wie unter Dach und Fach. Einziger Wackelkandidat ist momentan Anthony Hopkins. Wenn sich alles planmäßig...

  • Queen Latifah in "Last Holiday" Remake

    Kino.de Redaktion04.11.2003

    Bringing Down the House Star Queen Latifah soll in dem Remake der britischen Komödie Last Holiday die Hauptrolle übernehmen. Im Original aus dem Jahre 1950 spielte Alec Guinness die Hauptrolle und verkörperte einen Mann, der nur noch wenige Wochen zu leben hat und deshalb beschließt, in Saus und Braus zu leben. An dem Drehbuch des Remakes arbeiten momentan Peter S. Seaman und Jeffrey Price, die bisher unter anderem...

  • Videospiel-Verfilmungen immer noch in Mode

    Kino.de Redaktion03.11.2003

    Trotz des Flops von Lara Croft and the Cradle of Life: Tomb Raider 2 wird in Hollywood an weiteren Videospiel-Verfilmungen gearbeitet. Am fleißigsten ist dabei das Duo Paul W.S. Anderson und Jeremy Bolt, deren aktuelles Projekt Resident Evil: Apocalypse vor kurzem startete. Im Anschluss daran wollen sich die beiden dem Bestseller Driver annehmen. Das Spiel verkaufte sich über 12 Millionen mal und handelt von Verfolgungsjagden...

  • Barry Levinson inszeniert "My Italian Story"

    Kino.de Redaktion03.11.2003

    Bandits Regisseur Barry Levinson wird im Frühjahr 2004 das Drama My Italian Story inszenieren. In dem im 2. Weltkrieg spielenden Film geht es um einen jüdischen Jungen, der sich auf der Suche nach einem Rabbi durch das von den Nazis besetzte Italien schlägt. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Ethan Silverman.

  • "Amityville Horror" x 2

    Kino.de Redaktion01.11.2003

    Wie jetzt bekannt wurde liefern sich Dimension Films und Michael Bays Platinum Dunes ein Kopf-an-Kopf Rennen, bei der Neuverfilmung der Horrorklassikers Amityville Horror von 1979. MGM, die, gemeinsam mit Michael Bay, die Rechte an Stuart Rosenbergs Original inne haben, müssen jetzt gegen eine Geschichte ankämpfen, die ein ehemaliger Bewohner des mysteriösen Hauses auf Long Island - Grundlage der Geschichte von Amityville...

  • Ben Affleck als Basketball-Coach

    Kino.de Redaktion30.10.2003

    Der in letzter Zeit vom Pech verfolgte Schauspieler Ben Affleck (seine Film Gigli floppte und sein Projekt Ghosts of Girlfriends Past wurde abgeblasen) soll in dem Film Glory Road die Hauptrolle übernehmen. Produziert wird das Projekt von Erfolgsgarant Jerry Bruckheimer. In dem von Chris Cleveland verfassten Drehbuch geht es um einen Basketball-Coach in den späten 60er Jahren, der erstmals in der Geschichte ein afroamerikanisches...

  • Annie Lennox singt LotR Titelsong

    Kino.de Redaktion30.10.2003

    Die ehemalige Eurythmics Sängerin Annie Lennox wird beim dritten Teil von J.R.R. Tolkiens The Lord of the Rings den Titelsong singen. Ihr Song „Into the West“ wird zusammen mit Howard Shores Filmmusik auf dem Soundtrack zu finden sein, der ab 25. November erhältlich ist. Ab 17. Dezember wird dann endlich The Lord of the Rings - The Return of the King in den deutschen Kinos zu sehen sein.

  • Anthony Hopkins spielt Ernest Hemingway

    Kino.de Redaktion29.10.2003

    Hollywood-Star Anthony Hopkins, der demnächst an der Seite von Nicole Kidman in The Human Stain zu sehen sein wird, wurde für ein bevorstehendes Projekt über Ernest Hemingway unter Vertrag genommen. Darin soll er die Hauptrolle übernehmen und den Schriftsteller portraitieren. Die Regie übernimmt Adrian Noble, der bisher A Midsummer Night’s Dream inszenierte.



  • Orlando Bloom wird zum Ritter geschlagen

    Kino.de Redaktion29.10.2003

    Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl Darsteller Orlando Bloom wird in Ridley Scotts nächstem Projekt Kingdom of Heaven die Hauptrolle übernehmen. Das Epos spielt im 12. Jahrhundert und handelt von einem jungen Bauern, der zum Ritter geschlagen wird, ein Königreich rettet und sich in eine Prinzessin verliebt. Die Dreharbeiten werden im Januar in Marokko anlaufen.

  • Michael Mann über den "Merchand of Death"

    Kino.de Redaktion28.10.2003

    Regisseur Michael Mann, der momentan den Thriller Collateral inszeniert, plant einen Film über den Ex-KGBler und millionenschweren Waffenhändler Victor Bout. Sein Film wird auf einem Artikel aus der New York Times basieren, dessen Verwertungsrechte er sich zusammen mit Universal Pictures kaufte. Das Drehbuch zu dem Projekt über den „Merchand of Death“ wird Peter Landesman schreiben, aus dessen Feder auch der zu Grunde...

  • Spike Jonze inszeniert Kinderbuch

    Kino.de Redaktion28.10.2003

    Adaptation. Regisseur Spike Jonze wird das Kinderbuch Where the Wild Things Are verfilmen. Der Klassiker von Maurice Sendak erschien erstmals 1963 und handelt von dem kleinen Spitzbuben Max, der ohne Abendessen ins Bett geschickt wird und sich dort ins Land der Wilden Kerle träumt, das von ihm beherrscht wird. Produziert wird der Film von Tom Hanks Gesellschaft Playtone.

  • Neuer Auftrag für "The Transporter“

    Kino.de Redaktion28.10.2003

    Das Sequel des französischen Actionthrillers The Transporter ist beschlossene Sache. Produzent und Drehbuchautor Luc Besson bereitet gerade alles Nötige vor, damit die Produktion im Frühjar 2004 beginnen kann. In die Hauptrolle wird erneut Jason Statham schlüpfen. Auch Regisseur Corey Yuen ist wieder mit von der Partie.

  • Spin-Off von Jinx abgeblasen

    Kino.de Redaktion27.10.2003

    Nach dem letzten James Bond Abenteuer Die Another Day wurde über ein Spin-Off von Halle Berrys Charakter Jinx spekuliert. Diesem wurde jetzt seitens MGM eine kommentarlose Absage erteilt, obwohl Neal Purvis und Robert Wade bereits am Drehbuch arbeiteten. Nun können sich die Produzenten der James Bond Reihe, die auch das Spin-Off produziert hätten, wieder voll auf den legendären Geheimagenten konzentrieren.

  • "Alien vs. Predator" – es geht los

    Kino.de Redaktion24.10.2003

    In den nächsten Tagen werden in Prag die Dreharbeiten zum Action-Crossover Alien vs. Predator beginnen. Auf dem Regiestuhl nimmt Paul Anderson Platz, der zuletzt Resident Evil inszenierte. Die Hauptrolle übernimmt Sanaa Lathan, die unter anderem in Brown Sugar und Out of Time zu sehen war. Es geht um eine Gruppe von Wissenschaftlern, die in der Antarktis auf Aliens stößt. Im August 2004 soll Alien vs. Predator schließlich...

  • "Exorcist: The Beginning" - Renny Harlin dreht nach

    Kino.de Redaktion24.10.2003

    Nachdem der etatmäßige Regisseur Paul Schrader wegen kreativer Differenzen gefeuert wurde, soll nun Renny Harlin den letzten Schliff bei Exorcist: The Beginning erledigen. Der Regisseur von Driven und Deep Blue Sea hat sechs Wochen Zeit, um seine Vorstellungen einfließen zu lassen. Der fertige Film soll im März 2004 in den deutschen Kinos zu sehen sein.

  • "The Chubbchubbs!" als Spielfilm

    Kino.de Redaktion23.10.2003

    Im Hause Sony Pictures werden eifrig Pläne für die Spielfilmversion des Oscar-prämierten Kurzfilms The Chubbchubbs! geschmiedet. Als Drehuchautoren wurden bereits Dan Wilson und Dave Gilbreth verpflichtet. Ob Eric Armstrong, der Regisseur des Kurzfilms, auch die Inszenierung der Spielfilmversion übernimmt, ist bisher unklar. Der Animationsfilm soll im Jahre 2005 in die Kinos kommen.

  • Ben Affleck wird verlassen

    Kino.de Redaktion23.10.2003

    Nur vier Wochen vor dem offiziellen Drehstart der Komödie Ghosts of Girlfriends Past hat sich die Produktionsgesellschaft Disney aus dem Projekt zurückgezogen. Übrig bleiben Hauptdarsteller Ben Affleck und Regisseurin Betty Thomas. Dieser Schritt hat vermutlich mit der unterirdischen Kinostart von Afflecks letztem Projekt Gigli zu tun. In der Komödie Ghosts of Girlfriends Past geht es um einen Junggesellen, der auf...

  • Der wertvolle Jim Carrey

    Kino.de Redaktion22.10.2003

    Bruce Almighty Star Jim Carrey soll in der Leinwandadaption der 70er Jahre Science-Fiction Serie The Six Million Dollar Man die Hauptrolle übernehmen. Als Regisseur wurde Todd Phillips verpflichtet, der momentan an der Leinwandversion der Serie Starsky & Hutch arbeitet. Er verpasste der Cop-Serie eine gehörige Prise Humor – ähnliches soll er wahrscheinlich auch bei The Six Million Dollar Man bewerkstelligen.

  • Sandra Bullock erneut als "Miss Congeniality"

    Kino.de Redaktion22.10.2003

    Schauspielerin Sandra Bullock wird in dem Sequel zu dem 2000er Erfolgsfilm Miss Congeniality erneut die Hauptrolle übernehmen. Damals ermittelte ihr Charakter Special Agent Gracie Hart verdeckt bei einem Schönheitswettbewerb. Worum es in dem Sequel gehen wird, ist noch nicht klar. Das Drehbuch dazu stammt aus der Feder von Marc Lawrence (Two Weeks Notice).

  • Elijah Wood bei den Hooligans

    Kino.de Redaktion22.10.2003

    The Lord of the Rings - The Return of the King Darsteller Elijah Wood wird in dem Indie Hooligans die Hauptrolle übernehmen. Er soll in die Rolle eines Harvard Studenten schlüpfen, der zu Unrecht von der Universität verwiesen wird. Sein Weg führt ihn nach Lodon, wo er Pete (Charlie Hunnam) kennenlernt, der ihn in die gewalttätige Welt der Fußballhooligans einführt. Die Dreharbeiten werden im April unter der Leitung...

  • Dennis Quaid in der Krise

    Kino.de Redaktion21.10.2003

    Schauspieler Dennis Quaid, der momentan mit Cold Creek Manor in den US Kinos zu Gast ist, wird in dem Drama Synergy die Hauptrolle übernehmen. Darin geht es um einen Vertreter, dem auf Grund seines unangenehmen jungen Chefs, seiner schwangeren Frau und seiner ausziehenden Tochter eine schwere Lebenskrise ins Haus steht. Auf dem Regiestuhl wird Paul Weitz Platz nehmen, der zuletzt zusammen mit seinem Bruder Chris About...

  • Robert De Niro an Krebs erkrankt

    Kino.de Redaktion21.10.2003

    Hollywoodstar Robert De Niro, der zuletzt in Analyze That in den Kinos zu sehen war, ist an Prostatakrebs erkrankt. Nach Angabe seiner Ärzte wurde der Krebs in einem frühen Stadium erkannt, weshalb man davon ausgeht, dass sich der Schauspieler wieder vollständig erholen wird. Ob er am 27. Oktober für sein nächstes Projekt Hide & Seek vor der Kamera stehen kann, ist mehr als fraglich.

  • Seann William Scott als smarter Agent

    Kino.de Redaktion20.10.2003

    Schauspieler Seann William Scott, der zuletzt in The Rundown in den US Kinos zu sehen war, ist für die Hauptrolle in der Komödie Sebastian Knight im Gespräch. Darin geht es um einen CIA Agenten, dessen dienstlicher One Night Stand sich als hartnäckiges Frauchen entpuppt, das ihn um den Finger wickelt. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Steve Koren, der zuletzt Bruce Almighty zu Papier brachte.

  • Owen Wilson gibt Drew Barrymore Nachhilfe

    Kino.de Redaktion20.10.2003

    Shanghai Knights Darsteller Owen Wilson ist für die männliche Hauptrolle in der romantischen Komödie Date School im Gespräch. Darin geht es um eine Frau (Drew Barrymore), die bei Verabredungen grundsätzlich Mist baut und sich deshalb in die Obhut eines Dating Instructors (Owen Wilson) begibt. Regisseur Jon Favreau (Elf) wird Date School inszenieren.

  • Robert Duvall als Coach

    Kino.de Redaktion20.10.2003

    Secondhand Lions Darsteller Robert Duvall wird in einer bisher namenlosen Fußballkomödie eine der Hauptrollen übernehmen. In der Hauptrolle wird Will Ferrell (Old School) zu sehen sein. Letztgenannter coacht das Fußballteam seines Sohnes und muss sich mit seinem ehrgeizigen Vater (Robert Duvall) messen, der in einem anderen Team einen neuen Schützling gefunden hat. Regieneuling Marco Schnabel wird das Projekt ab...

  • Robert Redford führt wieder Regie

    Kino.de Redaktion17.10.2003

    Schauspieler Robert Redford, der zuletzt bei The Legend of Bagger Vance Regie führte, plant ein weiteres Mal auf den Regiestuhl zu klettern. Diesmal hat er sich den Thriller The Company You Keep ausgesucht, der auf einem Roman von Neil Gordon basiert. Darin geht es um einen Anwalt, der von seiner Vergangenheit beim Weather Underground eingeholt wird und wegen Banküberfalls gejagt wird. Der Roman wird von Lem Dobbs (The...

  • Joe Carnahan inszeniert weiteres Copdrama

    Kino.de Redaktion17.10.2003

    Narc Regisseur Joe Carnahan, der demnächst bei Mission: Impossible 3 Regie führt, wird das Copdrama Void inszenieren. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Guillermo Arriaga, der zuvor die Scripts für 21 Grams und Amores perros zu Papier brachte. In Void wird es um eine Polizistin gehen, die einen von ihr überführten Mann im Gefängnis abliefern muss.

  • Hoffman, Hackman und Duvall betrogen

    Kino.de Redaktion16.10.2003

    Die drei Darsteller Dustin Hoffman, Gene Hackman und Robert Duvall werden in der Ganovenkomödie Bit Players die Hauptrollen übernehmen. In dem Film geht es um die Einwohner einer Kleinstadt, die von einem Betrüger um ihr Erspartes gebracht werden. Die Idee zu dem Projekt hatten Scott Rosenberg (Kangaroo Jack) und Michael Lewis.