Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Film-News

Alle Film-News

  • Das Besetzungs-Roulette geht weiter

    Keine Sorge, daß Brandon Routh den Superman mimen wird, hat sich – bisher zumindest – nicht geändert. Nun geht das Besetzungs-Roulette aber trotzdem weiter. Diesmal: die weibliche Hauptrolle. Favoritinnen des Regisseurs Bryan Singer sind zur Zeit Elisha Cuthbert („The Girl Next Door“), Kate Bosworth („Blue Crush“) und Claire Danes („Romeo & Julia“). Die größten Chancen auf die Rolle der Lois Lane, Star-Reporterin...

    Kino.de Redaktion  
  • Nick Cassavetes inszeniert "Iron Man"

    The Notebook Regisseur Nick Cassavetes wird die Comic-Verfilmung Iron Man inszenieren. Das Projekt basiert auf dem gleichnamigen 60er Jahre Comic aus dem Hause Marvel und handelt von dem trinkenden Milliardär Tony Stark, der einen gepanzerten Anzug entwickelt und mit diesem gegen Bösewichte vorgeht. Bevor Nick Cassavetes mit der Inszenierung loslegt, wird er noch das Drehbuch überarbeiten.

    Kino.de Redaktion  
  • Kurzvorstellung

    Am 15. Juli startet der Actionfilm „Walking Tall - Auf eigene Faust“ in den deutschen Kinos. Die Hauptrolle spielt Ex-Wrestlingstar The Rock, der zuvor schon durch seine Rollen in „Scorpion King“ und „Welcome to the Jungle“ Erfahrungen im Genre sammeln konnte. Wir haben für Sie einige Szenenbilder1, Szenenbilder2 zum Film zusammengestellt.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Weitere Szenenbilder

    Warner hat weitere Szenenbilder zum Thriller „Constantine“ mit Keanu Reaves veröffentlicht. Der Film wird am 17. Februar 2005 in den deutschen Kinos starten.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Plakate vorgestellt

    Disney hat zwei deutsche Plakate für den Trickfilm „Heffalump - Ein neuer Freund für Winnie Puuh“ veröffentlicht: Plakate.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Matt Damon in Hauptrolle?

    Matt Damon steht in Verhandlungen über die Hauptrolle in dem Thriller „The Good Shepherd“. Damit würde er die Rolle von Leonardo Di Caprio, der aus dem Projekt ausgestiegen ist. Die finanzillen Probleme des Films scheinen vorerst gelöst, Morgan Creek wird den Film finanzieren und über Universal Pictures veröffentlichen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Noch in Anfangsphase

    Wie Regisseur und Autor Sam Reimi in einem Interview erzähle, steckt der dritte „Spider-Man“-Film noch immer in einer frühen Entwicklungsphase. So steht bislang weder die eigentliche Handlung noch der oder die Schurke(n) des Films fest. Reimi sagte, dass er erst festlegen will, welche Lebenserfahrungen und -Hindernisse Peter Parker im dritten Film lernen bzw. überwunden muss. Erst wenn dies entschieden ist, will er...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Oliver Stones "Alexander" gefloppt

    Nachdem Oliver Stones 150 Millionen Dollar teures Epos Alexander bereits von den Kritikern abgewatscht wurde, haben nun auch die Zuschauer gesprochen. In den USA startete der Film am vergangenen Mittwoch ins Thanksgiving Wochenende und spielte bis Sonntag nur 21 Millionen Dollar ein. Übers Wochenende waren es schließlich 13 Millionen Dollar – ein enttäuschender Platz 6 in den US Kinocharts. Angesichts dieses ernüchternden...

    Kino.de Redaktion  
  • Jennifer Aniston in "Friends With Money"

    Schauspielerin Jennifer Aniston wird zusammen mit Catherine Keener, Frances McDormand und Joan Cusack in dem Projekt Friends With Money mitwirken. Regisseurin und Drehbuchautorin Nicole Holofcener (Lovely & Amazing) erzählt darin die Geschichte von vier besten Freundinnen und ihren Männern. Wobei eine der vier (Jennifer Aniston) nicht verheiratet ist.

    Kino.de Redaktion  


  • Gibt es ein "Die üblichen Verdächtigen"-Sequel?

    Es ist nur ein Gerücht. Aber zugegeben, ein besonders schönes. Laut dem Onlinemagazin TeenHollywood.com soll es nämlich ein Sequel zu „Die üblichen Verdächtigen“ geben. Diese Behauptung stammt von Schauspieler Chazz Palminteri, der damals den Cop spielte, der vergeblich den Unterweltboss Keyser Soze jagte. Demnach solle es bereits einen Arbeitstitel für das Projekt geben: „Searching for Keyser Soze“.

    Kino.de Redaktion  
  • Deutsches Plakat veröffentlicht

    Solo Film hat das offizielle deutsche Plakat zur Komödie „Plötzlich verliebt“ veröffentlicht. Bis auf den Filmtitel ist dies identisch zum US-Plakat: Plakate.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Zweites Filmplakat veröffentlicht

    Warner Brothers hat ein zweites Plakat zu „Catwoman“ veröffentlicht. Zum direkten Vergleich haben wir auch eine eigene Seite für die beiden Plakate erstellt.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Deutscher Titel & Szenenbilder

    Warner Brothers hat den deutschen Filmtitel des US-Films „Cellular“ bekannt gegeben und zusätzlich einige Szenenbilder veröffentlicht. Der Film wird in den deutschen Kinos unter dem Namen „Final Call ‑ Wenn er auflegt, muss sie sterben“ anlaufen. Die Regie führte David R. Ellis, der sich auch schon für „Final Destination 2“ verantwortlich zeichnete.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Deutsches Plakat vorgestellt

    Der Verleih 20th Century Fox hat das finale deutsche Filmplakat zu Alex Proyas „I, Robot“ veröffentlicht. Bisher war nur das Teaser-Plakat bekannt. Der Science-Fiction mit Will Smith, Bridget Moynahan und Bruce Greenwood in den Hauptrollen wird am 05. August in den deutschen Kinos anlaufen: Plakate.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • P. Zadek kritisiert Zuschauer von „Der Untergang“

    Theatermacher Peter Zadek kritisierte in der Dezember-Ausgabe des Magazins „Cicero“ in aller Schärfe die Passivität der Zuschauer von Bernd Eichingers Hitler-Film „Der Untergang“: „Die drei Millionen coolen Deutschen, die den Film „Der Untergang“ ohne zu protestieren gesehen haben, sind die perfekten Nachkommen der mehr als drei Millionen Deutschen, die Hitler 1933 gewählt haben.“ Weiter schrieb er, Produzent...

    Kino.de Redaktion  
  • Colin Farrell wehrt sich gegen Vorwürfe

    Nachdem griechische Anwälte eine Klage wegen der Darstellung des Alexander in Oliver Stones Historienepos ankündigten, hielt Colin Farrell eine flammende Rede gegen die vorgebrachten Vorwürfe, der Film sei reine Fiktion und das solle zumindest im Nachspann auch erwähnt werden: „Ob ich denke, dass Alexander bisexuell war? Aber sicher! Verklagt nicht Oliver Stone, sondern mich! Und dann erklärt mir mal, was an Bisexualität...

    Kino.de Redaktion  
  • Neues Material zu "Blade 3"

    Für den im Januar anlaufenden Actionfilm „Blade 3: Trinity“ haben wir neues Hintergrundmaterial und neue Szenenbilder eingebunden. Bei den Texten handelt es sich um Produktionsnotizen, Infos zur Besetzung der Darsteller und Texte zur Action/Stunts und der Atmosphäre des Films und dessen Musik.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Julie Delpy in „The Da Vinci-Code“?

    Wenn sie Glück hat, dann ergattert Julie Delpy (“Before Sunset”) vielleicht die wie auf sie zugeschnittene Traumrolle der Sophie Neveu in der Verfilmung von Dan Browns Bestseller “The Da Vinci-Code” (“Sakrileg”). Der männliche Part des Harvard-Professors Robert Langdon wurde inzwischen mit Tom Hanks besetzt, nachdem sich monatelang viele namhafte Schauspieler um die Rolle rissen. In einem Interview meinte Delpy...

    Kino.de Redaktion  
  • Hoffmans Sexorgien im Drogenrausch

    Hoffmans Sexorgien im Drogenrausch

    "Die Reifeprüfung" machte ihn 1967 zum Star. Das feierte Dustin Hoffmann mit wilden Sex- und Kokain-Exzessen, wie er jetzt beichtet.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Will Smith weiß, was Frauen wünschen

    Will Smith weiß, was Frauen wünschen

    Wer in den Augen einer Dame sexy erscheinen will, muss auch mal die Fäuste sprechen lassen - meint zumindest Megastar Will Smith.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Beckinsale will Ärztin werden

    Beckinsale will Ärztin werden

    Kate Beckinsale fühlt sich in ihrem Beruf als Schauspielerin geistig unterfordert. Deswegen strebt sie eine Karriere als Ärztin an.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "Jindabyne": Leichenfund mit Folgen

    Bereits in Robert Altmans „Short Cuts“ kam die Kurzgeschichte „So viel Wasser so nah bei uns“ des Schrifstellers Raymond Carver zu Ehren. Jetzt wird die Geschichte der drei Angler, die eine Leiche finden, diesen Fund aber zunächst nicht melden, um ihren Kurzurlaub zuende zu bringen auf Kinofilm-Länge ausgeweitet. Mit Gabriel Byrne und Laura Linney in zwei der Hauptrollen ein interessantes Unterfangen. „Jindabyne“...

    Kino.de Redaktion  
  • Kinostart erneut verschoben

    20th Century Fox hat den Kinostart von „De-Lovely - Die Cole Porter Story“ erneut verschoben. Neuer Termin ist der 20. Januar 2005, zwei Wochen später als bislang geplant.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Kinostart verschoben

    Buena Vista hat den Kinostart von „Barfuss“ um drei Wochen auf den 31. März 2005 verschoben.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Robert Schwentkes erster Hollywoodfilm

    Zur Zeit dreht der deutsche Regisseur Robert Schwentke seinen ersten Hollywoodfilm mit Jodie Foster in der Hauptrolle. „Flight Plan“ entsteht teilweise in Babelsberg. Außerdem ist ein Teil des Drehs auf dem Leipziger Flughafen für den 15. und 16. Dezember geplant. Danach wird Schwentke vorerst weiterhin für Hollywood arbeiten. Für 20th Century Fox wird er dann den Thriller „The Deep Blue Goodbye“ drehen. Ein Film...

    Kino.de Redaktion  
  • Robert Downey Jr.: Aus der Sucht ins Karrierehoch

    Kürzlich bedankte sich Robert Downey Jr. bei seinen Kollegen Jodie Foster, Stephen Baldwin und Sean Penn, daß sie ihm über seine Drogensucht hinweg halfen. Sie hatten erkannt wie ernst es um den süchtigen Schauspieler stand und ihn gezwungen, einen Entzug zu machen. Das erste Mal wurde ihm am Set von „Familienfest und andere Schwierigkeiten“ von Jodie Foster ins Gewissen geredet. „Eine Menge Menschen haben sich wirklich...

    Kino.de Redaktion  
  • Jolie ändert Adoptionspläne

    Jolie ändert Adoptionspläne

    Angelina Jolie gibt die geplante Adoption eines russischen Waisen auf: Ihr dreijähriger Sohn will einen Bruder aus Afrika.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Laura Linney in "Jindabyne"

    Schauspielerin Laura Linney, die zuletzt in Kinsey zu sehen war, wird in dem Drama Jindabyne eine Hauptrolle übernehmen. Das Projekt basiert auf einer Kurzgeschichte von Raymond Carver und handelt von einer Gruppe australischer Fischer, die beim Fischen die Leiche eines jungen Aborigine Mädchens entdecken. Anstatt den Vorfall sofort der Polizei zu melden, warten sie bis der Tag beendet ist und provozieren damit einen...

    Kino.de Redaktion  
  • Jamie Lee Curtis definitiv letzter Film

    Wie Jamie Lee Curtis nun in einem Interview mit der Financial Times Deutschland sagte, wird sie nach „Verrückte Weihnachten“ ihren Abschied von Hollywood verkünden. „Ich wollte immer mit Würde abtreten, und jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen“. Ihr demnach definitiv letzter Film „Verrückte Weihnachten“ startet am 25.11. in Deutschland.

    Kino.de Redaktion