Element of Crime

Die Berliner Band Element of Crime wird 1985 von Sven Regener (Gitarre, Gesang, Trompete, Orgel), Jakob Ilja (bürgerlich: Jakob Friderichs, Gitarre), Paul „Veto“ Lukas (Eckard Fietze, Bass), Uwe Bauer (Schlagzeug) und Jürgen Fabrizius (Saxophon) gegründet und entwirft ein neues Pop-Verständnis: Zwischen Degenhardt und Waits, Indie-Pop und Folk-Rock entwickelt das Quintett um seinen aus Bremen stammenden Vordenker Regener nüchtern beobachtende Songs über den Alltag in der geteilten Stadt, die keinem Vorbild folgen. Bereits nach den ersten Konzerten kursieren Mitschnitte auf Kassette. 1986 erscheint das Debüt-Album „Basically Sad“ auf dem Düsseldorfer Label Ata Tak. Die minimalistischen Strukturen, die dürren Arrangements und die schnoddrigen Gesangslinien Regeners verleihen der Musik eine melancholische Tiefe, die den Zeitgeist des zur Neige gehenden Jahrzehnts gut einfängt. Fans wie Kritik sind gleichermaßen begeistert und verzeihen Regener sogar sein streckenweise allzu deutsches Englisch. Bereits im Winter desselben Jahres folgen Element of Crime einem Angebot von Polydor und nehmen in London unter der Leitung von John Cale die LP „Try To Be Mensch“ (1987) auf, die mit 10.000 verkauften Einheiten zum ersten größeren Erfolg der im Laufe ihrer Karriere vielfach umbesetzten Band werden soll. Das nächste Album „Freedom, Love & Happiness“ (1988) entsteht in New York und verfolgt den eingeschlagenen Weg weiter. 1989 versucht sich Regener auf „The Ballad Of Frankie And Johnny“ erstmals auch an deutschen Texten, die Kurt-Weill-Adaptionen beim Genfer Festival de la Batie indes misslingen. 1991 wird der Richtungswechsel manifest: „Damals hinterm Mond“ ist das erste deutschsprachige Album von Element of Crime. Man tourt mit Herbert Grönemeyer, arbeitet für Leander Haußmann an Film- und Theatermusik. 2002 steht die Band bei den Mega-Events „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ eher etwas verloren auf der Bühne. Mit dem Buch „Herr Lehmann„, das von Haußmann 2003 erfolgreich verfilmt wird, erschließt sich Regener ein neues, jüngeres Publikum. Im September 2005 erscheint das Album „Mittelpunkt der Welt“. Die Single-Auskopplung „Delmenhorst“ bringt die erste Platzierung in den Singles-Charts seit Bestehen der Band.

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Element of Crime