1. Kino.de
  2. Stars
  3. 2raumwohnung

2raumwohnung

Als der ostdeutsche Zigarettenhersteller Cabinet im Jahr 2000 für einen Kinowerbespot die passende Musik sucht, bieten die Sängerin Inga Humpe und der Musiker Tommi Eckart ihre Zusammenarbeit an. Gemeinsam schreiben die beiden den Titel „Wir trafen uns in einem Garten“ (man traf sich in einem Berliner Studio), den sie unter dem Ostalgie-Bandnamen 2raumwohnung (DDR-Deutsch für Zweizimmerwohnung) veröffentlichen. Nach Erscheinen der Single wird das Duo schnell zum heiß gehandelten Geheimtipp, wenig später folgt das erste Album „Kommt zusammen“ (2001), das im Jahr darauf nochmal als Remix-Version erscheint. Für den Nachfolger „In wirklich“ (2002) erhalten 2raumwohnung 2003 den Deutschen Dance Award für das beste Album des Jahres. 2004 erscheint „Es wird Morgen“. Humpe und Eckart touren erfolgreich durch Deutschland und die Nachbarländer und stellen ihr Album dabei auch auf den großen Festivals vor, deren Rahmen für die loungig-entspannte Musik allerdings manchmal etwas zu groß ausfällt. Die aus Hagen stammende Inga Humpe besucht in den späten Siebzigern zunächst das Max-Reinhardt-Seminar in Berlin, wechselt dann jedoch nach ersten Erfolgen mit ihrer Band Neonbabies das Fach. Mit dem NDW-Projekt DÖF (deutsch-österreichische Freundschaft) wird sie Anfang der Achtziger als Interpretin neusprachlich-klamaukigen Liedguts bekannt. 1990 veröffentlicht sie unter dem Pseudonym Ingator ihr erstes Techno-Album, „Mano Mano“. Auch als Produzentin (Rosenstolz, Marc Almond, Kylie Minogue oder Howard Jones) und Komponistin von Filmmusik („Das Sams“, „Mädchen Mädchen“) hat sich Humpe einen guten Namen in der Szene gemacht. Tommi Eckart veröffentlicht 1989 sein erstes Album, „Ärger mit der Unsterblichkeit“. In den Neunzigern erscheinen verschiedene Dance-Alben unter wechselnden Projektnamen, und auch Eckart beginnt, für die Leinwand zu komponieren („Manta - der Film„). Humpe und Eckart arbeiten bereits seit Längerem an gemeinsamen Studioprojekten. Im Juni 2005 kommt „Melancholisch schön“ von 2raumwohnung in die Läden. Die Platte klettert bis auf Rang zwölf der MusikWoche Top 100 Longplay und verbringt insgesamt zwölf Wochen in der Hitliste. Im Februar 2007 präsentierte das Duo mit „36grad“ sein fünftes Album, das sie diesmal bis auf Platz sieben der Charts führte.

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare