Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe
  4. News
  5. Fifty Shades of Grey-Sequel verzögert sich - E.L. James will Drehbuch selbst schreiben

Fifty Shades of Grey-Sequel verzögert sich - E.L. James will Drehbuch selbst schreiben

Fifty Shades of Grey-Sequel verzögert sich - E.L. James will Drehbuch selbst schreiben

Gerade erst vor einer Woche angelaufen, spielte Fifty Shades of Grey weltweit bereits über 300 Millionen Dollar ein. Besser könnte es für die Literaturadaption aus der Feder von E.L. James gar nicht laufen. Eine filmische Fortsetzung der erotischen Geschichte mit Jamie Dornan und Dakota Johnson in den Hauptrollen, die von Begehren, Lust, Unterwerfung und Macht handelt, ist im Prinzip ausgemachte Sache. Mit Fifty Shades Darker und Fifty Shades Freed warten auch schon zwei weitere Bücher darauf, verfilmt zu werden.

Ganz so schnell, wie sich die Fans der Reihe dies wünschen, wird die SM-Romanze aber voraussichtlich nicht in die nächste Runde gehen können: Laut "Variety" war die Buchautorin nicht immer wirklich glücklich über die Änderungen in der Filmfassung. Am Set soll die Zusammenarbeit zwischen E.L. James, Regisseurin Sam Taylor-Johnson (Nowhere Boy) und der Drehbuchautorin Kelly Marcel (Saving Mr. Banks) auch alles andere als optimal gelaufen sein. Um zukünftigen Zwistigkeiten aus dem Weg zu gehen, entschloss sich das Studio den Regieposten für den nächsten Film neu zu besetzen. Beim Drehbuch gar, soll es E.L. James Wunsch sein, dies selbst zu verfassen. Das könnte zu einer deutlichen Verzögerung der Produktion führen.

Da E.L. James die Filmrechte an ihren Büchern erst verkaufte, als sie schon internationale Bestseller waren, konnte sie ein weitgehende Mitspracherecht für sich durchsetzen. Das Studio kann also schlecht an ihren Wünschen vorbei entscheiden. Vor dem Erfolg der Romane konnte E.L. James jedoch bestenfalls als Laien-Schriftstellerin bezeichnet werden. Mit dem Schreiben von Drehbüchern hat sie nun überhaupt keine Erfahrung. Die Dreharbeiten können allerdings erst beginnen, wenn eines vorliegt. Ob dies noch dieses Jahr soweit sein wird oder erst in 2016 bleibt derzeit offen. Vor 2017 sollte aber besser keiner mit der Fortsetzung von Fifty Shades of Grey im Kino rechnen.

(Bild: Universal)