Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme

Alle Filme

  • Hairspray

    Hairspray

    • Kinostart: 01.08.1988
    • Musikfilm
    • 6
    • 90 Min

    Schrille Musik-Komödie von Skandalregisseur John Waters („Polyester“), der hier erstmals eine jugendfreie, dennoch herrlich geschmacklose Komödie abgeliefert hat. Der etwas andere Tanzfilm verbreitet auf unterhaltsame Weise subversives Gedankengut. Auf ihre Kosten kommen nicht nur Fans der Musik der frühen 60er. Neben Divine in seiner/ihrer letzten Rolle haben Sonny Bono („Sonny & Cher“), „Blondie“ Debbie Harry, Ric...

  • Salsa

    • Musikfilm

    Farbenprächtiger, flotter Tanzfilm mit seichter Story, die nur als Fugenkitt zwischen den schön inszenierten Salsa-Szenen dient. Der „Dirty Dancing“-Choreograph Kenny Ortega hat auch hier als Co-Produzent und für die Tanzszenen Verantwortlicher entscheidend mit zum Erfolg des Films von Boaz Davidson („Eis am Stiel“) beigetragen. Im Zuge der nicht abebbenden Tanzwelle ein Spitzengeschäft.

  • Moonwalker

    Moonwalker

    • Kinostart: 12.01.1989
    • Musikfilm
    • 6
    • 96 Min

    Zweiter Film mit Spielhandlung (nach „Captain Eo“, der nur in den Disney-Parks zu sehen ist) des Superstars und Medienereignisses Michael Jackson, dessen Konzerte und Platten („Thriller“, „Bad“) weltweit triumphale Erfolge sind. Im Kino erreichte die rasende musikalische Zaubertour ca. 900.000 Zuschauer, auf Video wird sich der Film als absoluter Renner erweisen: Spitzenumsätze.

  • Big Time

    • Kinostart: 03.11.1988
    • Musikfilm
    • 90 Min
  • Dancing is My Life

    • Kinostart: 21.05.1989
    • Musikfilm
    • 16
    • 82 Min

    Tanzen und kein Ende, nur die Stories verdeutlichen seit geraumer Zeit, daß Ebbe auf der Ideenseite herrscht. Ist die Verpackung perfekt, hat das noch nie geschadet. Diesmal hat sich Regisseur Joe D’Amato, dessen „Elf Tage und Elf Nächte“ ein überraschender Kinoerfolg beschieden war, in schlüpfrige Bereiche zwischen Discorhythmen und Leibesübungen gewagt. Sein Jungstar Valentine Demy macht zwar unbekleidet eine prächtige...

  • Dance Party

    • Kinostart: 30.06.1988
    • Musikfilm
    • 12
    • 95 Min

    Sympathischer Nachzügler der Tanzfilmwelle mit einem hübschen Schluß: Über Bob Dylan wird der vulgäre Rock’n’Roll auch für die Oberschicht-Kids hörbar. Die Teenie-Liebesgeschichte mit erfrischendem Witz sieht Donovan Leitch („Adams kesse Rippe“) in der Hauptrolle. Im Kino ca. 100.000 Zuschauer, auf Video ein gutes, langfristig vielleicht sicheres Geschäft.