Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme

Alle Filme

  • Weihnachts-Collection

    • Drama

    Vier weihnachtliche Filme, unter denen sich die eine oder andere Entdeckung machen lässt.

  • Dead Face - Fäuste der Gewalt

    Dead Face - Fäuste der Gewalt

    • Actionfilm

    In Frankreich gehören sie zu den ganz großen, und auch bei uns stehen ihre Namen für solide, actionreiche Schauspielkunst: Jean Reno und Marc Duret, die schon zusammen in „Im Rausch der Tiefe“ und „Nikita“ spielten, stehen ein weiteres Mal gemeinsam vor der Kamera. Die gute Besetzung wird komplett durch „Oscar“-Schauspielerin Marlee Matlin („Gottes vergessene Kinder“). Eye-Catcher der solide gemachten Videopremiere...

  • Gay Cinema Edition

    • Erotikfilm

    Sammlung mit vier Filmen mit schwulen Themen sowie einer Dokumentation aus den neunziger Jahren.

  • Mambo Café

    • Komödie

    Reuben Gonzalez‘ locker-flockig inszenierte Komödie, die etwas zu vollgepackt ist mit Klischees im Hinblick auf die Vorurteile, mit denen sich südamerikanische Einwanderer in Amerika herumschlagen müssen (die feurigen Chicas tanzen den ganzen Tag nur Samba, die Chicos regeln das Drogengeschäft in Spanish Harlem), zeigt Thalia, die mexikanische Britney Spears, in ihrer ersten Filmrolle. Teens und Twens, ob männlich...

  • Kubanisch reisen

    Kubanisch reisen

    • Kinostart: 10.08.2000
    • Komödie
    • 0
    • 106 Min

    Kubanische, lebensfrohe Komödie um eine Gruppe Wartender an einer Busstation.



  • Perdita Durango

    Perdita Durango

    • Kinostart: 29.10.1998
    • Thriller
    • 126 Min

    Pulp-Movie nach dem Kultroman von Barry Gifford, das Liebesgeschichte mit Thriller, Roadmovie und Santeria mixt.

  • Wer zum Teufel ist Juliette?

    Wer zum Teufel ist Juliette?

    • Kinostart: 25.02.1999
    • Dokumentarfilm
    • 6
    • 91 Min

    Preisgekrönte Doku in Clip-Optik, die durch ein kubanisches Mädchen zusammengehalten wird.

  • Cronos

    • Horrorfilm

    Mit knapp drei Jahren Verspätung und ein Jahr nach seiner gefeierten Aufführung beim Fantasy Filmfest erreicht diese perfekt inszenierte, farbenprächtige Moritat um den Tod und das ewige Leben die deutschen Videotheken. Dem mexikanischen Regisseur Guillermo Del Toro gelang eine stilsichere Gratwanderung zwischen romantischem Grusel und modernem Splattermovie, die sowohl die Fans der einen wie auch der anderen Stilrichtung...

  • Danzon

    • Kinostart: 09.03.1995
    • Drama

    Die Melodramatik des mexikanischen Tangos spiegelt sich in der abenteuerlichen Odyssee der Heldin wider, die in unbekanntes Terrain vorstößt. Maria Rojo gibt eine überzeugende Vorstellung als verhärmte Julia, und die romantisch-verklärten Bilder, die Julias Reise begleiten, weichen einem unerbittlichen Realismus, sobald Regisseurin Maria Novaro den Alltag der kleinen Leute dokumentiert. Nostalgisches Road-Movie für...

  • El callejón de los milagros

    • Thriller

    Leben, Lieben und Leiden der einfachen Leute von Mexiko Stadt, perfekt inszeniert und von überzeugenden Darstellern trotz ausufernder Länge (140 min.) kurzweilig vorgetragen. Der höchstdekorierte Film der mexikanischen Kinogeschichte entstand bereits 1995, basiert auf einem Roman des ägyptischen Literaturnobelpreisträgers Naguib Mahfouz und brachte der Schauspielerin Salma Hayek („Desperado“) die Aufmerksamkeit Hollywoods...

  • Erdbeer und Schokolade

    Erdbeer und Schokolade

    • Kinostart: 06.10.1994
    • Komödie
    • 12
    • 111 Min

    Die gemeinsame Regiearbeit von Tomás Gutiérrez Alea und Juan Carlos Tabío überzeugt auf allen Ebenen: als brillante Komödie, als tragikomische Politballade, als flotte Liebes- und Sexfarce, als intelligenter Diskurs über revolutionären Stillstand und künstlerische Freiheit und als engagiertes Plädoyer für Toleranz.

  • El Mariachi

    El Mariachi

    • Kinostart: 05.08.1993
    • Thriller
    • 18
    • 82 Min

    Für ein Budget von nur 7000 Dollar entstand das extrem unterhaltsame und raffinierte Regiedebüt des 24jährigen Robert Rodriguez. Mit einem willkommenen Augenzwinkern und überraschend professionellen Aufnahmen mit der handgehaltenen Kamera überzeugt Rodriguez mit seinem Actionfilm auf ganze Linie.

  • Bittersüße Schokolade

    Bittersüße Schokolade

    • Kinostart: 26.08.1993
    • Drama
    • 12
    • 144 Min

    Eine Love Story in zwölf Gängen erzählt der Mexikaner Alfonso Arau nach dem gleichnamigen Bestseller seiner Frau Laura Esquivel, die auch das Drehbuch schrieb. Das kulinarisch-erotische Schmückstück kommt an: In den USA spielte die Independent-Produktion bislang beachtliche 10,5 Millionen Dollar ein.