Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme

Alle Filme

  • Silent Hill

    Silent Hill

    • Kinostart: 11.05.2006
    • Horrorfilm
    • 16
    • 126 Min

    Stimmungsvolle Adaption eines Games, bei der eine Mutter auf der Suche nach ihrer verschwundenen Tochter in eine von Zombies verseuchte Stadt gerät.

  • Tödlicher Anruf

    Tödlicher Anruf

    • Kinostart: 20.03.2008
    • Horrorfilm
    • 16
    • 87 Min

    US-Version von Takashi Miikes Horrorfilm "The Call", in der mysteriöse Anrufe aus der Zukunft Unheil bringen.

  • Umezu Kazuo: Kyôfu gekijô - Negai/Madara no shôjo

    • Horrorfilm

    Ur-„Transformers“-Produzent Atsushi Shimizu zelebriert albtraumschöne Tristesse in seinem Horrorkurzfilm und Beitrag zur Kazuo-Umezo-Serie um einen Knaben und seine nicht totzukriegende Horrorpuppe. Auch das Motiv des mit der Schlange verschmelzenden Menschen ist dem westlichen Horrorkino wohl vertraut, daneben kommt es in „Snake Girl“ von Noboru Iguchi („Sukeban Boy“) auch zur serienintern längst überfälligen Begegnung...

  • Uzumaki

    Uzumaki

    • Kinostart: 13.09.2001
    • Horrorfilm
    • 16
    • 91 Min

    Horror-Manga-Adaption um den Tod, der in Form einer Spirale seine Opfer ereilt.

  • Don't Look Up

    Don't Look Up

    • Horrorfilm

    Chinas Filmemacher Fruit Chan („Dumplings“) betritt westlichen Boden mit einem in Rumänien gefertigten und südafrikanisch co-produzierten Remake eines japanischen Horrorfilms (des ersten von „Ring“-Regisseur Hideo Nakata), und Hollywood-Kollege Eli „Hostel“ Roth greift ihm als prominenter Nebendarsteller unter die Arme - wenn das kein perfektes Beispiel für modernen Multikultourismus ist. Der schleichende Schrecken...

  • The Call

    The Call

    • Kinostart: 03.11.2005
    • Horrorfilm
    • 16
    • 113 Min

    Horrorschocker von Japans Kultregisseur Takashi Miike um eine Art "Ring"- und "Scream"-ähnliches Szenario in einer Clique Jugendlicher.

  • The Call 2

    The Call 2

    • Horrorfilm

    Seit nun auch schon beinahe einem Jahrzehnt drehen sie in Japan immer den gleichen Horrorfilm noch einmal, und auch jene Klone von „Ring“, die nicht zu den vielen offiziellen Sequels gehören, schicken längst ihre eigenen Ableger ins Land. „The Call 2“ ist der Nachfolger von Takashi Miikes „One Missed Call“ minus Takashi Miike, bietet neben der obligaten Geschichte praktisch keinerlei Neuerungen und versteht es dennoch...

  • 1942

    • Horrorfilm

    Singapurisch-japanischer Soldatenhorror nach Art von „Ghost Soldiers“, den Kelvin Tong („The Maid“) bereits 2005 mit geringen Mitteln schuf. Das Platoon der Verdammten in der Dschungelhölle mag zunächst eher Komik als Schrecken auslösen, aber Tong wählt kein gängiges Genrefutter, sondern erzählt fast ohne Schockeffekte von Männern fern der Heimat. Auf vergleichsweise sensible und leise Art, auch wenn daraus keine...

  • 1303-gôshitsu

    1303-gôshitsu

    • Horrorfilm

    Der Regisseur der „Tomie“-Filme und der Kameramann von „The Grudge“ bürgen für handwerklich ansprechenden japanischen Geisterhorror frei von größeren Überraschungen und voll der bewährten Zutaten mutmaßlich ganz nach dem Geschmack der zuständigen Fankurve. In gemächlichem Tempo entfaltet sich ein komplexes Szenario in Vergangenheit und Gegenwart, und je Trance-mäßiger es daher fließt, um so wirkungsvoller...



  • Tôkyô densetsu: ugomeku machi no kyôki

    • Horrorfilm

    Japanischer Horrorfilm um eine junge Frau im Visier eines Psychopathen. Das Cover suggeriert Folterhorror, doch der Eindruck täuscht, denn „Tokyo Psycho“ ist ein Thriller der ruhigen Sorte, in dem in der ersten Hälfte quasi gar keine Greueltaten geschehen, sondern erstmal nur nach Kräften beunruhigende Atmosphäre erzeugt wird. Dem entgegen wirkt auf ihre bescheidene Weise die trashige deutsche Synchronisation - vor...

  • Higanjima - Insel der Vampire

    Higanjima - Insel der Vampire

    • Horrorfilm

    Den gegenwärtigen Vampirfilm kann man gut in zwei Arten teilen: Mädchengerechte Gruselromanzen, und zynische Orgien blutiger Destruktion. Dass „Higanjama“ in die zweite Kategorie gehört, erklärt er gleich in den ersten fünf Minuten, unterstreicht es und setzt ein Ausrufezeichen dahinter. Exaltiertes Splattergemetzel auf ansehnlichstem Handwerks- und Produktionsniveau. An gewisse Regeländerungen müssen sich westliche...

  • Kyûketsu Shôjo tai Shôjo Furanken

    Kyûketsu Shôjo tai Shôjo Furanken

    • Kinostart: 01.11.2009
    • Horrorfilm

    Keiner dreht zur Zeit auf der Welt spektakulärer Funsplatter-Exzesse als die Kreativgang um den vom vielbeschäftigten Effektzauberer zum Regisseur aufgestiegenen Yoshihiro Nishimura. Mit extravaganten Low-Budget-Blutbädern wie „Tokyo Gore Police“ oder „Robo Geisha“ setzte man neue Maßstäbe, und dieser Weg wird konsequent fortgeschritten mit diesem fulminanten Anschlag auf die Sinne, den guten Geschmack und die Political...

  • Schock Labyrinth 3D

    Schock Labyrinth 3D

    • Kinostart: 13.05.2010
    • Horrorfilm
    • 16
    • 89 Min

    Erster Schocker in 3D aus Japan vom Macher der "Der Fluch - The Grudge"-Filme: Vier junge Leute geraten in einem Krankenhaus in einen Alptraum.

  • Joshikyôei hanrangun

    Joshikyôei hanrangun

    • Horrorfilm

    „Attack Girls‘ Swim Team vs. the Undead“ lautet der treffendere englische Titel dieser sichtbar auf Video gedrehten 75-minütigen Lowest-Budget-Produktion aus Japan, dem die dem Vergleich mit Vorbildern wie „Tokyo Gore Police“ oder „Machine Girl“ jedoch in keinster Weise standhalten kann. Es geht zwar schnell zur Sache, aber die mäßig kruden Splatterszenen finden überwiegend im Off statt, unterbrochen von gelegentlichen...

  • Akumu tantei 2

    Akumu tantei 2

    • Horrorfilm

    Shinya Tsukamoto, Splatterpunk der 80er und Schöpfer der experimentellen „Tetsuo“-Filme, ist längst in Japans massenkompatiblem Unterhaltungskino angekommen und liefert im Sequel zum Kassenerfolg von gestern einen übersichtlich angerichteten, landestypischen Horrorthriller mit viel Stimmung und wohlplatzierten Schreckmomenten. Eigentlich laufen zwei Stories parallel, wenn der Titelheld die Entdeckung seiner Fähigkeit...

  • The Call 3 - Final

    The Call 3 - Final

    • Horrorfilm

    Im (angeblichen) Abschluss einer immerhin von Takashi Miike losgetretenen japanischen Horrorserie verleiht ein gemeiner kleiner Drehbuchtwist der sonst recht vorhersehbar anmutenden Geschichte immerhin soviel Schwung und Spannung, dass jemand, der gegruselt werden will, vermutlich bis zur letzten Wendung bei der Stange gehalten wird. Handwerklich tadelloses Hochglanzgenrekino mit hübschen Kulissen, einer gut gelaunten...

  • Noroi

    • Horrorfilm

    Japanische Horrorfilme über Flüche aus der Schattenwelt und vom Jenseits bedrängte Schulmädchen gibt es einige, doch J-Horror-Erfolgsproduzent Takachige Ichise fügt der Reihe trotzdem noch eine Neuerung hinzu, in dem er das vielfach erprobte Motiv um die Zutaten des im Westen so populären Pseudodoku-Genres bereichert. Trotz wackeliger Handkamera sieht das Ergebnis natürlich japanisch elegant aus und verfehlt auch...

  • Kaidan

    • Horrorfilm

    Japans großer Horror-Innovator Hideo Nakata („The Ring“) scheint sich nach der alten Heimat gesehnt zu haben, gerät doch seine erste Arbeit nach der Rückkehr aus Hollywood stilistisch wie handwerklich so japanisch wie möglich. Dazu passen der bühnenhafte Auftakt in schwarzweiß, liebevoll rekonstruierte Kulissen der Tokugawa-Ära und eine profilierter Kabuki-Akteur in der Hauptrolle. Die Story ist typischer J-Horror...

  • Rinne

    • Horrorfilm

    Im dritten Teil von Takashige Ichises „J-Horror Theatre“-Spielfimreihe kann Takashi Shimizu („The Grudge“) der Versuchung nicht widerstehen, die Gruselkinder von der Leine zu lassen und einem langhaarigen schweigsamen Mädchen an der Schwelle zum Jenseits auf den zerbrechlichen Hals zu hetzen. Bekannte Motive in einer gleichwohl spannenden, hübsch angerichten Geschichte, japanischer Kinohorror mit allem, was an schleichendem...

  • XX (ekusu kurosu): makyô densetsu

    XX (ekusu kurosu): makyô densetsu

    • Horrorfilm

    Im Wald sind wieder mal die Räuber bzw. wahnsinnigen Inzestmetzger, das ist in Japan nicht viel anders als in Amerika. Was in Japan anders ist, das sind der stilvolle Rahmen und die satirischen Untertöne für den ansonsten kreuzbanalen und auch kaum allzu ernst gemeinten Splatter-Amoklauf. Kenta Fukasaku, Filius des großen japanischen Kinomeisters Kenji („Battle Royale„), schwelgt in alptraumhaften Bildern von morbidem...

  • Umezu Kazuo: Kyôfu gekijô - Mushi-tachi no ie/Zesshoku

    • Horrorfilm

    Kiyoshi Kurosawa, Schöpfer von Hauptwerken des modernen Japan-Horrors wie „Cure“ oder „Pulse“, zitiert ohne nähere inhaltliche Bezüge Kafkas Käfermotiv und inszeniert eine umständlich konstruierte Monsterpsychosengeschichte in klinischem Jugendstilambiente im prominentesten Beitrag zur sechsteiligen TV-Horrorserie, basierend auf Comics des in Japan immens populären Kazuo Umezo. Die zweite Geschichte ähnelt eher...

  • Umezu Kazuo: Kyôfu gekijô - Purezento/Death Make

    • Horrorfilm

    Zwei weitere knapp einstündige Horrorkurzfilme nach Manga-Motiven des Kazuo Umezu. Yudai Yamaguchi („Battlefield Baseball“) bemüht den Mythos des Santa Clause für ein Slasher-Spektakel und liefert mit diesem im Kinowesten nicht unbekannten Verfahren problemlos den blutigsten und vielleicht auch lustigsten Teil der Serie. Effektmeister Taichi Ito lässt es im zweiten Teil vergleichsweise ruhig zugehen und verwirrt dafür...

  • Zonbi jieitai

    • Horrorfilm

    Nach einem Statement, welches klar stellt, dass Japan im Zweiten Weltkrieg Asien bloß befreien wollte und die Amis heute ja wohl nur Unsinn treiben, gehen die allein von einer dünnen Laubschicht bedeckten Zombies einem repräsentativen Querschnitt der Nippon-Gesellschaft an die Kehle. Die Effekte fallen so krud aus wie das Schauspiel der beteiligten Schreihälse, doch wem der Sinn nach einem selbstironischen Blutbad...