Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme

Alle Filme



  • Der große Knall

    • Kinostart: 23.04.1987
    • Animations- & Zeichentrickfilm
    • 16
    • 74 Min

    Der belgische Zeichner Picha („Tarzoon - Schande des Dschungels“, „Das fehlende Glied“) ist für seinen aggressiv-obszönen Witz berühmt. Obwohl mit viel Pressewirbel gestartet, war die Resonanz beim Kinopublikum bescheiden. Auf Video ist dennoch ein guter Umsatz möglich.

  • Crazy Love

    • Kinostart: 23.03.1989
    • Drama
    • 18
    • 87 Min

    Drei Episoden aus dem Leben eines Verlierers - der Debütfilm des belgischen Regisseurs Dominique Deruddere entstand nach Motiven mehrerer Stories des US-Kultautors Charles Bukowski. Das schockierende, gleichwohl einfühlsame Porträt des Harry Voss fesselt durch atmossphärische Dichte und Stimmigkeit. Obwohl die breiten Publikumsschichten der Faszination des Films eher nicht erliegen werden, dürften engagierte Händler...

  • Marquis de Sade

    • Kinostart: 08.10.1990
    • Erotikfilm
    • 16
    • 83 Min

    Roland Topor, Frankreichs Meister der bösen Feder und des anzüglichen Worts, hat - zum wiederholten Male gemeinsam mit Henri Xhonneux („Telechat“) - eine geistreiche Betrachtung über „sein“ bestes Stück in Fabel-Manier geschaffen, das die Frage „Er oder Ich“ letztendlich nicht definitiv beantwortet. Die witzig-frechen Dialoge der Figuren mit den Tiergesichtern, die wie in einem Puppenfilm agieren, zugleich aber verblüffend...

  • Asterix - Collection 1

    • Animations- & Zeichentrickfilm

    „Asterix - Sieg über Cäsar“: Der vierte Asterix-Film (1985) der erfolgreichen Reihe wurde aus den Comic-Bänden „Asterix als Legionär“ und „Asterix als Gladiator“ von René Goscinny und Albert Uderzo zusammengesetzt und ist für Fans der Comics und Zeichentrickfilme sowie für Kinder ein heiterer Hau-die-Römer-Klamauk. Falbalas Verlobter, der Schönling Tragicomix, wurde von „Shrek“-Sprecher Sascha Hehn synchronisiert...

  • Rabid Grannies

    • Komödie

    Prachtvolle Ausstattung und eine Besetzung, die auch in Hollywoods B-Movies eine gute Figur abgeben würde, kennzeichnen diesen kurzweiligen High-End-Splatterschocker aus Belgien, der für Troma (von denen er gekauft wurde) eigentlich viel zu schade ist. Den geneigten Horrorfreund erwartet eine (von Fans für Fans) routiniert inszenierte Bodycountstory mit viel rabenschwarzem Humor und jeder Menge ansehnlicher Special...

  • Boom Boom

    • Kinostart: 27.09.1990
    • Komödie
    • 6
    • 92 Min

    Die Entertainerin Viktor Laszlo ist in der Hauptrolle einer leichten spanischen Komödie rund um die Liebe zu bewundern, mit der auch die Regisseurin Rosa Vergés ihr Debüt gab. Die Unerfahrenheit ist beiden nicht anzumerken. Laszlo spielt sich souverän durch Höhen und Tiefen des Drehbuchs und behauptet sich mühelos neben ihren Profikollegen. Die Regisseurin konnte einige nette Ideen einbringen und beweist Gefühl...

  • Mascara

    • Thriller

    Bizarrer Psychothriller in dekadent-schillerndem Ambiente, der gegen Ende zum handfesten Melodrama wird. Die internationale Starbesetzung umfaßt Charlotte Rampling („Mörderischer Engel“), Michael Sarrazin („Nur Pferden gibt man den Gnadenschuß“) und die Berliner Nachtclub-Attraktion Romy Haag. Nur aufgeschlossenes Videopublikum wird Zugang zu diesem faszinierend fotografierten, aber mysteriös-verworren erzählten...

  • Skin

    • Actionfilm

    Wortkarger, kühl stilisierter Neon-Western aus Belgien, der mit bedeutsamen Blicken, rituellen Gesten und Accessoires Aufmerksamkeit erheischen will. Die Mischung elegischer Momente mit explosiver Brutalität und perverser Gewalt erinnert in den besten Szenen an „Element of Crime“ von Lars von Trier. Aufgeschlossene Fans cineastischer Mätzchen verhelfen dem Titel langfristig zu guten Umsätzen.

  • Der Fall Boran

    • Kinostart: 19.11.1987
    • Kriminalfilm
    • 12
    • 96 Min

    Deutsch/belgische Krimiproduktion, inszeniert als Thrillerkammerspiel mit außergewöhnlichen Spannungsmomenten. Die exzellente Besetzung kann mit Truffaut-Star Jean Pierre Leaud ( der als Antoine Doinel Filmgeschichte schrieb) und Renée Soutendijk („Der Vierte Mann“, „Abwärts“) aufwarten. Der ein wenig dialoglastig und spröde inszenierte Film hat trotz einer gewissen Attraktivität (und einem überraschenden Schluß)...